×
Intarsia

Intarsia

Release von Stephan Bienwald

: 30.08.2019
Produktion: DIY
Label: Silberblick-Musik

Details

Stephan Bienwald ist in der Berliner Musikszene seit Jahren als virtuoser Jazz-Gitarrist, vor allem auf der Bariton-Gitarre und als Gitarrist für die französische Chanson-Sängerin Bérangère Palix bekannt. Nach einigen Instrumentalalben und etlichen Coverversionen berühmter Pop-Hits, stellt er sich seiner großen Leidenschaft: dem Pop, und damit seinen eigenen Pop-Songs. Mit der EP "Intarsia" veröffentlicht er vier nahezu klassische Indie-Pop-Balladen, die sich im Kosmos von John Mayer oder den frühen Arcade Fire bewegen. „Intarsia ist kein Land", erklärt Bienwald:" Intarsia ist eine Strickmethode, mit der Muster mit mehreren Farben erstellt werden. Wie bei der gleichnamigen Holzbearbeitungstechnik fügen sich Felder unterschiedlicher Farben und Materialien harmonisch ineinander. Genau so versuche ich, die Puzzleteile all meiner musikalischen Einflüsse zu neuen Liedern zusammenzusetzen.“

Diese unterschiedlichen Materialien, die Stephan Bienwald für seine Lieder nutzt, sind beispielsweise Sprachen. Seine Debüt-EP teilen sich zwei deutsche und zwei englische Titel. „Ich schreibe auf Deutsch anders als auf Englisch. Die deutschen Songs erzählen eher Geschichten, die englischen sind Porträts von Menschen, über die ich nachdenke, oder Stimmungsbilder, die aus collageartig zusammengesetzten Textzeilen entstehen. Im Englischen gibt es einfach eine andere Kinetik, die mir dann auch andere melodische Freiheiten lässt“, so Bienwald. Beides fügt sich ineinander, etwa wie in Intarsien-Arbeiten, in denen Bilder aus der Zusammenfügung verschiedener Holzarten entstehen. Dementsprechend trägt seine erste Song-Sammlung den Titel Intarsia.

Kommentare