×

Backyard Dreamer

Dreampop, Darkwave aus Dortmund, seit 2013

Bio/Info

Angenommen, es gibt so etwas wie eine deutsche Mentalität, eine Art nationaler Gefühlswelt, dann ist eine ihrer herausragenden Eigenschaften die Melancholie.
Diese Melancholie ist keine suizidale Traurigkeit, genauso wenig wie schwermütiges Selbstmitleid. In ihr mischt sich die Erfahrung unserer Vergänglichkeit mit der wunderbaren Erkenntnis, dass wir alle aus Sternenstaub gemacht sind - und mit uns die ganze Welt. Dutzende Poeten, Komponisten und Musiker haben dieser Melancholie Ausdruck gegeben, von Bach über Goethe bis Grass und Kraftwerk.
Es ist nicht einfach, den spezifischen Ton dieser Melancholie zu treffen. Backyard Dreamer schaffen das. Vielleicht will das Dortmunder Elektro-Duo das gar nicht. Sie singen noch nicht einmal Deutsch, sondern arbeiten mit englischen Texten. Möglicherw (...) Mehr anzeigeneise wollen Sänger und Texter Jonas Künne und Multiinstrumentalist und Produzent Andreas Kuhlmann einfach nur guten Elektropop mit schönen Melodien und interessanten Worten schreiben. Aber weil sie dabei ihrem Herzen folgen, können sie gar nicht anders als ihre Zuhörer zutiefst berühren. Das gilt nicht nur für ihre 10 Eigenkompositionen vom treibenden „Never Changing Coast“ bis zum Beziehungsdrama von „Bloodstains“, das gilt auch für die einzige Coverversion des Albums, Talk Talks „Such A Shame“. Dieser Song ist gleichzeitig ein Hinweis auf die musikalischen Wurzeln von Backyard Dreamer, die bis in die 80er zurückreichen, dieses musikalische Erbe jedoch nie nostalgisch betrachten. Im Gegenteil, so vertraut mancher Beat und mancher Bass auch klingen, die Musikalität von Künne und Kuhlmann, sowie die klanglichen Möglichkeiten des modernen Studios erwecken die einstmals sterilen Synthie-Sounds zu warmem Leben.
Und hier liegt vermutlich das Geheimnis der speziellen Gefühlswelt der Hinterhofträumer: im zielsicheren Instinkt, aus den Myriaden möglicher Sounds genau den Klang, genau die Frequenz heraus zu destillieren, die nicht nur in die Beine, sondern ins Herz trifft.
In diesem Sinne ist „Lies. Rosaries. Sins“ viel mehr als eine gute EDM-Platte. Es ist deutsche Weltmusik im besten Sinne. Weniger anzeigen

Line-up

Andreas Kuhlmann

Bassist, Songwriter, Producer, Cellist

Jonas Künne

Sänger, Gitarrist

Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Dortmund

3Heartbeats

Pop, House/Dance, Techno/Electronic, Show/Tanz aus Hamm

LIMIC

House/Dance, Techno/Electronic aus Welver

Tom Morrow

R'n'B/Soul/Black, House/Dance, Techno/Electronic aus Bottrop

Kickel

Mein Mixing ist eher subtiler Art, ich mag es, wenn ein Set wie aus einem Guss klingt. Ich arbeite aber auch mit Effekten und anderen Stilelementen. aus Duisburg

Tastenhauer

Bleibt alles experimentell. Viele Stile werden immer wieder mit einfließen das macht die Beschreibung schwerer definierbar. ;) aus Bochum

MAGNETBAND

Synth-Pop with Love from Germany aus Gelsenkirchen

Weitere Acts in Dortmund

Ähnliche Bands