×

BassSiems

Paladium Rock aus Berlin, seit 2014

Bio/Info

Wie sicher die meisten Musiker bin ich bereits in der Schulzeit mit dem Virus des Musizierens infiziert worden.
Im Abitur musste ich mich mit dem Thema Sonatenhauptsatzform beweisen.

Musikalische Wurzeln
Zwar spielte die symphonische Musik wegen ihrer klaren Strukturen immer eine wichtige Rolle, insbesondere die innere Schönheit der klaren Komposition der Wiener Klassik und der Spätromantik haben immer noch Einfluss auf das Spiel.

Die stärksten Einflüsse wurzeln aber in der britischen Rockmusik der siebziger und achtziger Jahre, von The Who, Dr. Feelgood bis Cream, Alan Parsons Project und Electric Light Orchestra. Man schätzt aber auch die nordamerikanischen Album-Rocker von Supertramp bis Toto, den Fusion Jazz eines Grover Washington, den Südstaaten-Rock von ZZ Top und Funk Metal von P (...) Mehr anzeigenrimus.

Der Weg zum Bass

Nachdem ich in der Schulzeit mit Gitarrenunterricht angefangen, dann Klavier gelernt und nebenbei noch Klarinetten- und Saxophonerfahrung sammeln konnte, musste es dann wohl doch der Bass sein, der das Publikum südlich des Äquators berühren soll.

Die meisten Basser kommen vom Gitarrenspiel. Aber irgendwann erkennt man, dass man nicht spucken kann, ohne einen Gitarristen zu treffen - und viele sind auch noch besser als man selbst.
Und so musste zum 25. Jubiläum der Firma im Jahr 1987 ein Full Stack der Jubilee-Serie aus der Schmiede von Jim Marshall, dem Lord of Loud, her. Zwei mal 300 Watt. Dazu von Fender noch ein Precision- und ein fretless Jazz Bass.

Nach einer langen musikalischen Durststrecke, bedingt durch hässliche Arbeitszeiten und einem Mangel an interessierten Musikern, konnte Thomas sich Ende 2009 endlich wieder seiner eigentlichen Profession widmen. Die Bässe wurden auch mehr, nachdem ein akustischer und ein fünfsaitiger Jazz Bass das Instrumentenarsenal verstärken.

Seit Ende 2012 steht neben der Marshall-Anlage ein weiterer Brite mit einem klassischen Trace Elliot GP11 auf einem 15"- und einem 4x10"- Lautsprechersystem von KMD mit Celestion-Speakern – Full Stack No. 2.

Inzwischen reichen mir der Jazz Bass in Kombination mit dem Trace Elliot, so dass ich auf weitere Effekte komplett verzichte.

Musikalische Stile

Der Bass soll sich gerne zurückhalten, nicht heraushörbar aber präsent sein, am besten im Leistenbereich. Kontraste wie John Entwhistles schnelles Spiel mit dem gegensätzlichen, fast eintönigen Geschrammel von Herrn Townshend und umgekehrt bilden eine Spannung, die ich selber gerne versuche zu erreichen. Viele Bassbewegungen gehen über Terzen und erzeugen insbesondere bei Moll-Akkorden einen schwebenden Unterton. Gewürzt werden viele Songs zusätzlich mit von Les Claypool von Primus inspiriertem Spiel über und auf Tritoni.
Damit und dem von Entwhistle entwickelten Typewriter, Double Stops aus dem Jazz und zart eingesetztem Slapping aus der funkigen Ecke wird die Begleitung aus dem langweiligen Einerlei von gezupften Grundtönen und Quinten befreit. Dazu kommt ein robustes Timing. Fertig ist ein einmaliges Stilgebräu.

Instrumentarium

Bässe

Fender Deluxe Active Jazz Bass V (fünfsaitig)

Fender Jazz Bass

Fender fretless Precision Bass

Fender Victor Bailey Signature Acoustic Bass

Gitarre

Fender F5-12 (12-saitige Akustikgitarre)

Verstärker

Marshall 3560 Bass-Verstärker mit Lautsprechern:

1515, 1 x 15"

1540, 4 x 10"

Trace Elliot GP11 Preamp mit t.amp TA600 und Lautsprechnern:

1 x 15" von KMD

4 x 10" von KMD

Multieffektgerät

Korg Toneworks AX3000B

Erfahrungen

Gitarre, Klavier mit „Luxury you can afford"
Klarinette im Jugendmusikzug Bargfeld-Stegen (unter Hans Krautter)

Alt-Saxophon im Spielmannszug Grüne Jäger, Kisdorf

Nicht beendetes Projekt "Die unfreiwilligen Wehrpflichtigen" als Bassist

und andere kurzzeitige Projekte mit M. Gayck in Henstedt-Ulzburg und Eckernförde, ebenfalls als Basser.

Telte von Februar 2010 bis August 2013 (Gründer, Namensgeber, Logoentwurf, Onlineauftritt, dann rausgeworfen durch Sängerin und Gitarristen)

Aktuell im Trio mit adultem Paladium Rock beschäftigt. Weniger anzeigen

Audio

Es wurden noch keine Audiotracks hinzugefügt.

Audiotracks verwalten
Video

Es wurden noch keine Videos hinzugefügt.

Videos verwalten
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bands und Soloacts in der Region Berlin

Stick Out

Rock aus Berlin

Weitersagenshow - DIE Westernhagenshow der 80er & 90er

Weitersagen singt Westernhagen aus Berlin

Dead End Friends

Einflüsse von jazz bis Hard Rock, im Alternative/Grunge zuhause. aus Berlin

Clou Brio

Deutscher Indie-Pop mit Berlinbezug aus Berlin

abaend

„80ies - NDW & More“ aus Grünheide (Mark)

Frau Horn

Pop! aus Berlin

Weitere Acts in Berlin

Ähnliche Bands