×
Samstag: Austauschbands für das Breeding Festival Vol. 5 gesucht

Gigangebot

Samstag: Austauschbands für das Breeding Festival Vol. 5 gesucht

15.08.2020, Kulturwerkstatt Kühlhaus e.V., Flensburg

Als unangemessen melden

Info

Angebot von: Methods Of Massacre
Datum: Samstag, 15. August 2020, 14:00
Location: Kulturwerkstatt Kühlhaus e.V., 24937 , Flensburg
Gesuchte Acts: Band
Genre: Rock, Metal, Alternative/Independent, Punk/Hardcore
Ausgeschlossen: Pop, R'n'B/Soul/Black, Hip Hop/Rap, House/Dance
Freie Slots: 3
Gage: Aufwandspauschale
Backline: Wird komplett gestellt

Konditionen

Methods Of Massacre und DieTone suchen maximal sechs Bands, die auf dem Breeding Festival Vol. 5 auftreten möchten und den Bands Austauschgigs anbieten können. Gerne gesehen sind bereits festgelegte Veranstaltungen eurerseits. Mit den Bands wir 1:1 getauscht. Entweder tauscht ihr mit MOM oder DT. Beide Bands wünschen sich für die Austauschgigs die gleiche Aufwandspauschale, wie die, die euch für den Gig beim Breeding Festival zusteht (s. unten).
Gesucht werden explizit Bands aus folgenden Bereichen:
- (Indie/Pop)Rock
- Alternative Rock
- Alternative Metal
- Punk(Rock)
- (Post)Hardcore
- Metal/Deathcore
- Djent/Progressive
- Heavy Metal (Death, Thrash)
Gewünscht sind leider nicht:
- Black Metal
- Viking Metal
Während des Breeding Festivals steht allen Bands ein Backstagezelt im Außenbereich (...) Mehr anzeigen zur Verfügung, das an beiden Tagen besucht werde kann. Dort werdet ihr mit Softdrinks, Wasser (+Stagewasser) und veganem Nudelsalat versorgt. Zusätzlich erhält jede Band einen Kasten Bier.
Am Freitag spielen sechs Bands; am Samstag neun Bands.
Headlinerslots werden nur in Ausnahmefällen durch dieses Bandgesuch vergeben. Diese fallen meist den ausländischen Acts oder Bands aus weiter Entfernung zu.
Als Bezahlung können wir nur eine Aufwandspauschale auszahlen, die sich an der Entfernung zur Venue in Flensburg richtet. Bitte versteht, dass aufgrund der Spendenbasis des Festivals keine enormen Summen vergeben werden können.
Damit ihr einen Richtwert habt hier folgende Auflistung: Maximale Aufwandsentschädigung 150€ (Köln, Leipzig, Dresden und weiter entfernt); 100€ (Hannover, Berlin); 50€ (Hamburg).
Die komplette Backline des Festivals wird gestellt. Der Tontechniker ist mit inbegriffen. Vor der Veranstaltung erhält jede Band eine Infomappe, in der alle weiteren Details aufgelistet sind. Weniger anzeigen

Bewerbung

Die Bewerbungsphase ist vorüber.

Kommentare