×

Demon Seduction

Death-Thrash-Metal mit Hard- und Metalcore-Einflüssen aus Duisburg, seit 2012

demonseduction.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Die Band Demon Seduction entstand aus dem anfänglichen Grundgedanken, eine Band ins Leben zu rufen, die Death- und Thrash-Metal, mit Einflüssen aus dem Hard- und Metalcore verbindet. In eine Schublade gesteckt zu werden, war von Anfang an nie das Ziel der Band.
"Auf'm Wacken zu zocken ist bestimmt fett!"
Mit diesem Satz brannte sich der Gedanke, eine eigene Band zu gründen, in die Köpfe von Kevin und Erik, dies geschah bereits im Jahr 2009. Bis zur eigentlichen Gründung von Demon Seduction, verging einige Zeit. Nachdem ein Proberaum, zusammen mit anderen Musikern, gefunden wurde, kam es relativ schnell zur ersten großen Jamsession. Dieser wohnten viele andere Musiker neben Kevin und Erik bei. Bereits während der Session wurde für Kevin und Erik klar, dass sowohl Arnold an der Gitarre und F (...) Mehr anzeigenabian am Bass die fehlenden Bandmitglieder sein sollten. Somit stand ein Grundkonzept: Kevin am Gesang, Erik am Schlagzeug, Arnold an der Gitarre und Fabian am Bass. In den darauf folgenden Proben entwickelte die Band ihren eigenen Sound und schrieb erste Songs, welche möglichst bald live präsentiert werden sollten. Daraufhin wurden verschiedene Social Media Portale genutzt, um Kontakte mit Veranstaltern aufzubauen und sich der Öffentlichkeit zu zeigen.
Am 17. Mai 2013 sollte dann also die Feuertaufe für Demon Seduction bei den Killing the Audience Voting Shows im damaligen Opium Club in Essen sein. Hier belegte man völlig unerwartet und mit viel positiver Kritik, neben vier länger bestehenden Bands, den ersten Platz und sicherte sich so den Einzug ins Finale. Nachdem der Startschuss fiel, spielte die Band 2013/2014 weitere Konzerte, darunter auch eine selbst organisierte Veranstaltung (Rheinhausen Uebernimmt). Da man sich von lokalen Bands abheben wollte, bewarb man sich bei den Veranstaltern des Grind The Mine Festivals. Hier eröffnete die Band das Festival mit Größen, wie Excrementory Grindfuckers, Benighted und Japanische Kampfhörspiele. Hierfür hat man Merchandise in Form von T-Shirts herstellen lassen.
Nach weiteren Proben stellte sich für Fabian heraus, dass er die Band verlässt. Zu dritt wurde nach einem fähigen Ersatz gesucht. Mehrere Bassisten wurden eingeladen, doch die Wahl fiel letztlich auf Marcel, somit war die Band wieder vollständig.
Mit neuem Schwung startete Demon Seduction ins Jahr 2015. Bereits im Januar nahm man zwei Songs in den Delta Studios in Havixbeck auf. Damit wurde sich bei Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem SPH-Bandcontest beworben. Während weitere Shows anstanden wurde ein neues Artwork, in Eigenregie, kreirt. Dieses neue Artwork wurde für die EP, welche am 5. Juni 2015 auf dem Rage against Racism Open Air veröffentlicht wurde, genutzt. Hier war man unter anderem als Support für Bands, wie Varg, Bloodbound und Hackneyed gesetzt.
Im Jahr 2016 wurden weitere Konzerte gespielt. Zudem wurde ein Meilenstein in der Bandgeschichte geschaffen. Das Debüt-Album "Dissolution" wurde im Gernhart Studio von Martin Buchwalter aufgenommen, gemixt und gemastert. Dieses hat am 16.03.2017 das Licht der Welt erblickt. Weniger anzeigen

Line-up

Erik Mühlberger

Schlagzeuger

Audio
  1. Get What You Deserve (Dissolution, )Kommentar
  2. Dissolution (Dissolution, )Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Duisburg

CRUSH

Apocalyptic Metal aus Gelsenkirchen

amberfield

Progressive Rock, Artrock aus Neuss

Van Briel

Punk/HipHop/Techno aus Recklinghausen

Dream of Darkness

Rock, Metal aus Krefeld

Went Blank

Modern Death Metal aus Oberhausen

Ride The Bullet

Hard Rock / Metal aus Essen

Weitere Acts in Duisburg