×

done, my dear

MelodyCore, PunkRock, Melodic Punk, Emo, Alternative aus Münster, seit 1996

donemydear.com

Keine aktuellen News

Bio/Info

Ein bisschen rockiger, ein bisschen straighter, ein bisschen emotionaler, ein bisschen mehr auf den Punkt, jedoch ohne dabei die Wurzeln der verzerrten Gitarren und des melodischen Punkrocks zu vernachlässigen – das sind done, my dear Ende des Jahres 2005!!
Ende 2005? Was zur Hölle haben sie denn vorher gemacht?!

Die Band spielte sich bisher unter dem Namen 0eigh15Teens quer durch Deutschland, veröffentlichte das A lbum „Rally Monkey“, sowie Beiträge auf den Samplern Punk It Vol. 1-4 auf Imperial Records in Japan, Punk Chartbuster 3 und 4, lief auf Heavy Rotation auf MTV Japan und supporteten kürzlich die H-Blockx auf der No-Excuses Tour im November 2004 (25 Shows in Deutschland/Österreich/Schweiz). Passend zur Tour wurde das Debut Album „Feels Good To Be Sad“ (produziert von Claus Grabke (...) Mehr anzeigen – Thumb, Alternative Allstar) auf ihrem deutschen Label S.A.D. Music veröffentlicht und stieg mit der Single „This Summer“ innerhalb von drei Wochen auf Platz 12 der DAT 20 Charts….

… nicht nur die DJ´s in Deutschlands Punkrock Clubs mochten den Sound der Münsteraner; während man sich geehrt fühlte für die H-Blockx eröffnen zu dürfen, erreichte man am Merch-Stand für einen Support Act überdurchschnittlich hohe Verkaufszahlen und auch die Radiosender fanden zunehmend Gefallen an der Single.
Aufmerksam wurden das Label SAD Music und die Promotion Agentur Brainstorm Music Publishing, durch die mit dem ersten Platz gekrönte Teilnahme an dem vom Musiksender VIVA ausgerufenen „Battle of the Bands“ im Jahr 2004.
Deutlich setzten sich done, my dear (Oeigh15Teens) im Finale mit einem von VIVA Live übertragenen Auftritt gegenüber ihren Konkurrenten durch und wurden nach ihrem Sieg erneut in die Sendung VIVA-Interaktiv eingeladen um ihre Single „This Summer“ live zu performen.

Alle Weichen standen auf Grün bis...:

Nicht immer waren done, my dear (0eigh15Teens) zu viert. Schon mit der Verpflichtung eines neuen Sängers im Jahr 2002 zeichneten sich erste zwischenmenschliche Differenzen ab.
Die Band und ihr damaliger Sänger gerieten nicht selten in grundsätzlichen Fragen aneinander, so dass Anfang 2005 eine Entscheidung gefällt werden musste:

Gegen den Willen der Plattenfirma trennte man sich vom damaligen Sänger und erntete somit massivsten Gegenwind seitens des Labels.
done, my dear (Oeigh15Teens) taten, was sie in 8 Jahren Bandgeschichte immer taten:
Das Weiterbestehen und Wohl der Band wurde über alles Materielle gestellt und somit wurde eine Trennung von ihrem Sänger besiegelt.
Über die Ausmaße der Trennung in Form von finanziellem Schaden und Rausschmiss durch die Plattenfirma, war man sich stets bewusst - und dennoch wollte man sich nicht für ein Musik-Label prostituieren…

Im Januar 06 lieferten done, my dear den Soundtrack zum Kino- und DVD-Film MXS, im Dezember 05 sind erneut zwei Songs auf einer Compilation in Japan erschienen; auch Ende 2006 wird auf diesem Sampler ein Song von dmd enthalten sein.

Heute gehen sie zu 110% ihren Weg: Ein bisschen erfahrener, zusammengeschweißter durch die Vergangenheit, ein bisschen druckvoller, und sehr viel selbstbewusster. Weniger anzeigen

Audio
Video

Es wurden noch keine Videos hinzugefügt.

Videos verwalten
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bands und Soloacts in der Region Münster

Strange

Crossover aus Gronau-Epe

Privacy

Etwas zwischen Pop-Rock und Alternative aus Osnabrück

Acid Lizard

Rock/Metal/Grunge/Stoner Rock aus Ahaus

Wolftananzug

Blues, Folk, Rock und eine Prise Theatermusik aus Münster

Lichtgestalt

Deutschsprachiger Metal/ Gothic Rock aus Oelde

Dendron

Rock, Alternative/Independent aus Greven

Weitere Acts in Münster