×
Dialog Pop 2021 Alteglofsheim: "Corona als Chance"?

Dialog Pop 2021 Alteglofsheim: "Corona als Chance"?

20.07.2021

VPBy / Rock.Büro Süd, Alteglofsheim

Als unangemessen melden

Info

Der VPBy (Verband für Popkultur in Bayern e.V.) veranstaltet in Kooperation mit der Initiative Musik gGmbH am 20./21. Juli 2021 die Dialog.Pop, die Fachkonferenz zur Förderung der Popularmusik in der Bayerischen Musikakademie Schloss Alteglofsheim bei Regensburg.

Hauptthema der zweitägigen hybriden Konferenz ist „Corona als Chance?! – Rückblick, Status quo und Perspektiven“ zu dem ca. 100 Akteur:innen aus ganz Deutschland in Präsenz erwartet werden. Wir befinden uns aktuell im konstruktiven Dialog mit den Genehmigungsbehörden, um in Punkto Hygiene- und Sicherheitskonzept allen Teilnehmer:innen einen sicheren Aufenthalt zu ermöglichen. Gefördert wird die Konferenz durch die Initiative Musik gGmbH und unterstützt durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Alle Tickets für die Dialog.Pop können ab sofort bei München Ticket unter diesem Link erworben werden.

Am ersten Tag werden in drei Parallelsessions, in Form von Impulsvorträgen, neben exklusiven Studien wie die ökonomische Wirkungsanalyse zur Wertigkeit von Musik von Sound Diplomacy und der Clubstudie der Initiative Musik, auf die Verbände und deren Funktion als Bindeglied zwischen freier Musikwirtschaft und Politik eingegangen. Ein dritter Strang wird sich um die mentale Gesundheit von Akteur:innen in der Musikbranche drehen.

Anschließend führt ein Panel zu "Corona als Chance?! – Bis zum Horizont und weiter …sich verstehen, vernetzen und?" mit Vertreter:innen aus der Politik und den Netzwerken. Bestätigt sind bislang Katja Lucker (Musicboard Berlin), Anna Blaich (IG Clubkultur Baden-Württemberg), Staatsminister Bernd Sibler (Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst) und Bernd Schweinar (VPBy).

Abends können sich die Teilnehmenden vor Ort zwanglos bi- und multilateral austauschen, Gespräche im Kreativgarten führen und gemeinsame (Bierdeckel-)Projekte kreieren.

Am zweiten Tag stehen die Perspektiven und Chancen im Vordergrund, die sich durch die Pandemie-Situation ergeben haben. Dabei sollen u.a. Pilotveranstaltungen (Indoor/Outdoor) aus In- und Ausland präsentiert, sowie mit Blick in die Zukunft Konzepte und Ideen thematisiert und entwickelt werden.

Diese Themen führen dann in das zweite Panel mit dem Thema "WIR haben die Wahl! Bundespolitik und Popkulturförderung - wer will wo lang?” u.a. mit MdB Manuela Rottmann (Bündnis 90 / Die Grünen), MdB Claudia Tausend (SPD), MdB Simone Barrientos (Die Linke) und MdB Hagen Reinhold (FDP) und moderiert von Pamela Schobeß und Marc Wohlrabe (beide LiveKomm). Ein Abschlussplenum rundet die Konferenz ab.

Ziel der Dialog.Pop 2021 ist zum einen das Zusammenbringen und der Austausch relevanter Akteur:innen (Best Practice, Ist-Zustand) auf kommunaler, regionaler, überregionaler und (inter-) nationaler Ebene. Zum anderen sollen neue Projektideen entstehen und eine direkte Diskussion der Ideen zwischen Szenefördernden und Fördergebenden angeregt werden.

Kommentare