×

Fol-CKA

New Retro Songwriting - Semi- Acoustic Indiefolkblues aus FReiburg, seit 1978

fol-cka.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Geprägt von der POST-HIPPIE (und davor mit den Songwritersachen Dylan, Cohen etc.), dem Psychedelic- Zeugs der frühen 70er)- und PRÄ- PUNK/ WAVE- Zeit, unter den unterschiedlichen bis krass gegensätzlichen Eindrücken zwischen der Musik & Philosophie der frühen 70er ( "Experimentieren und Suchen", "Kreativität und Kunst sind frei", "Jeder Mensch ist kreativ", "Zuviel Technik killt die Intention"), dann des Rocks in der ersten und zweiten Hälfte der 70er (Dunstkreis Deep Purple: Rainbow, Whitesnake, Gillan Solo, Glover Solo; sowie Black Sabbath, Led Zep, später dann der krasse Gegensatz: "NO FUTURE", "Fuck the disco" etc.), Punkmusik des frühen Jello Biafra(DK,NmN,Lard etc.), den ersten Sachen v. Fisher Z. dann der Experimentiersound vieler britischer Sub-Bands wie Bauhaus, Virgin (...) Mehr anzeigen Prunes, Plaxx, aber auch E-Sound wie Liason Dangereuxes, kam dann in den 90ern zu exotischerem Zeugs aus Ungarn, Bulgarien, Türkei (Angelite, Huun-Huur-Tu etc.), aber auch mehr gängigen Sachen wie Les Negresses Vertes, Manu Negra, Litfiba usw....
Mit 13 begann ich mit rudimentären 3 Akkorden Gitarre zu spielen & sofort erste Stücke zu schreiben.
Kaum Kenntnis v. Musiktheorie und intuitiver Mensch, deshalb sind viele meiner Stücke "festgehaltene Improvisation", also live & direkt aufgenommen, oft ohne fixierten Text oder Akkorde, weshalb ich sehr schnell sehr viele Stücke rausbringen kann, die aber auch oft nicht perfekt sind. Gerade wenn ich spanisch oder französisch singe, mache ich mitunter Fehler. Aber mir geht es nicht um Perfektion, sondern um was anders.
Angefangen hab ich mit einem kleinen AKAI- Reel-to-reel- mit Tape-on-Tape- Funktion, konnte so mehrere Spuren übereinanderlegen. Meiner Western 6-string Gitarre stülpte ich meine Kopfhörer als "Pickup" über& stöpselte diesen in den "Micro in". Das machte ich auch "Live", wobei ein Röhrenradio mein Verstärker war, da ich nie Kohle hatte. War ein fetter, unnachahmlicher Sound, aber tödlich für den Microeingang, so wie es auch kam! Bitte nicht nachahmen!
Meine ersten Stücke waren 1978 fette Punksongs mit ideologischem Zappa- Einschlag (Everyone's a busted"), melodische Stücke a la Beatles (A day, a night, a life) etc., schon damals sehr weitläufig. Gigs waren das Übliche, Jugendhaus, Feste etc.
Mit 15 dann erste Band in Heilbronn.
Seither viele Tramp- Reisen (später mit irgendwelchen 200 DM Autos ohne TÜV und Bremse ;)) ) mit Straßenmusik in ganz Nord-West, bzw. Südwest- Europa. Gigs z.T. mit sehr guten Leuten, sehr viele kurzfristige Projekte, über 40 Umzüge, Absturz und Aufrappeln und wieder runter, viele verschiedene Jobs der Tod vieler naher Leute, immer wieder Anpassung und Mitmachen,
dann Lebenswandel völlig verändert, Verantwortung übernommen, nett und brav geworden, Abi nachgeholt und Studium a. d. 2. Bildungsweg etc.
Dadurch hier in Lahr gelandet, hab einigen Leuten hier viel zu verdanken!
Meine einzige richtige Band in meinem neuen Leben, die ich hier hatte, mit wechselnder Besetzung über 4 Jahre, ging nach einem abgebrochenen Konzert (Bassist D. Biegert bekam beim 3. Song Krämpfe in den Händen) und einem 3 Tage späteraufgebrochenen Proberaum, Großteil des Equipments geklaut, zuende->ENDE der Band. An dieser Stelle danke nochmal Michael Hodapp, einem tollen Menschen und prima Schlagzeuger für seine Freundschaft und den Spaß, auch Andreas Pahlow für seine FReundschaft und Unterstützung und all den anderen, die dabei waren und an meine Sachen geglaubt haben!!!
Fast die ganze Zeit über arbeitete ich, machte meine Musik nachts/ am Wochenende, so wie viele andere Nicht- Profi- Musiker auch!
Nach Ende der Band machte ich alleine weiter und schrieb immer wieder neue Stücke und produzierte im privaten Rahmen meine CDs, die ch verschenkte, hatte später einige Mini- "Gigs" privat bei Leuten.
Durch das Internet bekam ich neue Motivation und legte richtig los und nahm seit 2010 um die 200 neue Stücke auf.
Ursprünglich ging ich ins Internet, um Musiker zu finden, nachdem meine CD "Looking for a band", von der ich viele, viele überall verteilte und im Flösch zum Verkauf anbot, keinerlei Feedback anderer Musiker brachte. Es kam aber anders, es meldeten sich aber leider nur Leute von weiter weg, trotzdem sah es eine Zeit richtig gut aus, bekam Angebote, die ich verpasste, weil ich alleine nicht mehr auftreten wollte, aber niemanden sonst fand. Es gibt tolle Musiker nur mit Klampfe, aber die Zeiten habe ich hinter mir, darauf habe ich keinen Bock mehr. Ich will die Möglichkeiten ausschöpfen, die eine Band bietet.
Soll es kommen, wie es kommt, ich mache weiter und habe einige Leute, die meine Sachen hören, was mir erstmal ausreicht. Weniger anzeigen

Audio
  1. Smile's a present / Sequences (SEVEN - Konzeptalbum/ Release am 31.12.2011, 2011)Kommentar
  2. Never give up - Stiff up Kommentar
  3. Whippy - single, double, triple Kommentar
  4. Impatience in Red (SEVEN - Konzeptalbum/ Release am 31.12.2011, 2011)Kommentar
  5. Dat is ma soo crazy Kommentar
  6. Vorgeworfen - Alles kaufen Kommentar
  7. Mad gone world Kommentar
  8. TRain Song Vol.2 Kommentar
  9. Future out of the blur Kommentar
  10. Never doubt, even live (cut version) Kommentar
  11. Winter, Winter Kommentar
  12. Blue Sky FReedom Kommentar
  13. Song to music/ Sharing Kommentar
  14. Funpark Swim - Titanicing Kommentar
  15. Pass away Kommentar
  16. It doesn't matter at all Kommentar
  17. Thanks Friends Kommentar
  18. Orca Light - Yet another Kommentar
  19. Pink & Jolly Kommentar
  20. Such a Peek-A-Boo Kommentar
  21. Minga lebt, echt & pur Kommentar
  22. DRIVEN (Slow psychedelic Blues version) Kommentar
  23. Cup of coffee Kommentar
  24. Quicksand Kommentar
  25. The OPen vs. The Boxed Kommentar
  26. Come Together - !Look.. Kommentar
  27. Kings & Queeens of the Universe Kommentar
  28. Hello World Kommentar
  29. Avalanche (Cohen- Cover) Kommentar
  30. Take a break Kommentar
  31. 99% Pro Life/ 99% Lebendig Kommentar
  32. Unterwegs - Reisefieber Kommentar
  33. Power of words Kommentar
  34. Basic Reflection Kommentar
  35. Revised Nobody's perfect Kommentar
  36. Cheap Tricks Redux Kommentar
  37. Friends Kommentar
  38. Yet a decision Kommentar
  39. The Trap or Another world Kommentar
  40. Anyone is... Part I: (Using up) so much energy Kommentar
  41. Brief aus Marrocco Kommentar
  42. Anyone is... Part II. Cool guys Kommentar
  43. Anyone is... III. Let's make good, good music, friends!!! Kommentar
  44. The Blues is for geezers- Improvisation Kommentar
  45. Butterfly- Yellow Orchid Kommentar
  46. RICAD- JANGLE Kommentar
  47. My path under some ppls megalomania Kommentar
  48. Elephants can't fly (no matter how hard they tried) Kommentar
  49. Utopia - A copy of a clone of a clown Kommentar
  50. Imgae ain't no Aura/ Recapitulation N°.2 Kommentar
  51. Butterfly or a Rock - naked acoustic jam version Kommentar
  52. Gonna get through Kommentar
  53. At the time Kommentar
  54. Zig-Zagging my way is CHUZZ_chuzz_cuts Kommentar
  55. Nothing lost yet Kommentar
  56. Lose Ground Kommentar
  57. Down the line_Trilogy_Part One Kommentar
  58. Trop-too-mucho-des-vida Kommentar
  59. Face to Face Kommentar
  60. Simple sights in simple minds Kommentar
  61. Our time_by Am di Rag Kommentar
  62. In the city by Am di Rag Kommentar
  63. Come on over Kommentar
  64. Butterfly Escalator Kommentar
  65. Soul, heart and machoism Kommentar
  66. Dressed by words Kommentar
  67. Clean Slate Killers (SEVEN - Konzeptalbum/ Release am 31.12.2011, 2011)Kommentar
  68. Honesty Blues & more Part 1 by Kommentar
  69. Bunga Hormonello & Angie maskulina Kommentar
  70. Together Individual Kommentar
  71. Working Class Hero (John Lennon) (It's old, it's new - IT IS LIFE, 2013)Kommentar
  72. TRaces Kommentar
  73. Peppermint Kommentar
  74. Gaps expanding Kommentar
  75. The prisoner Kommentar
  76. Slow e-motion Kommentar
  77. Thank you, Danke, (d)ear NSA Kommentar
  78. Our Lives Kommentar
  79. Stranded Kommentar
  80. Money Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bands und Soloacts in der Region FReiburg

Slavecircus

Alternativ-Rock, Hardrock aus Lörrach

blindfall

Kick-Ass Mischung aus Alternative Rock, Crossover und Metal aus Teningen

Voodoo Cowboys

Big Balls Rock aus Herne

Hot Button Blues Band

Der Name ist Programm! aus Waldkirch

LOLA funkt

Neo-Pop & Elektro aus Freiburg

Mad Kitchen

the real Cooking-Rock , deep of the heart of the Black Forest aus Bernau

Weitere Acts in FReiburg