×
R. J. Schlagseite & die STEREOTYPEN

STEREOTYPEN suchen BassistIn für deutschsprachigen Indie-Rock in Hamburg

21107 Hamburg

Anzeige von R. J. Schlagseite & die STEREOTYPEN (SingerSongwriter/Indie/Alternative/Rock aus Hamburg), veröffentlicht am 29. August 2020

Info

Rubrik: Band sucht Bassist/in
Genre: Alternative/Independent
Anspruch: Ambitioniert
Skill: Erfahren
Songmaterial: vorhanden
Proberaum: nicht vorhanden
Kontaktaufnahme

Details

BassistIn gesucht. Gerne mit Backing Vocal.

Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen

Video

Bio/Info

Wenn die Stille dröhnt
Der Begründer und bislang einzige Vertreter der Neuen Wilhelmsburger Schule, R. J. Schlagseite, hat mit seiner neuen Band, den STEREOTYPEN, eine Mini-LP mit dem Titel „Wenn die Stille dröhnt“ eingespielt und auf Vinyl veröffentlicht.
Der Liedermacher, vielen als langjähriger Barkeeper und DJ des Sorgenbrecher und als C-Film-
Schauspieler bekannt, war jahrelang alleine mit einer Akustik-Gitarre unterwegs und entsprechend
„unterrockt“, gründet daher mit seinem alten Kumpel Ingar Alan Milnes, seines Zeichens
professioneller Übersetzer und Trash-Tausendsassa (u. a. Filmemacher) am Bass und Levin
Dunckerbeck, Schlagzeugvirtuose, Kiez-Türsteher und Frohnatur par excellence, ein Trio. Drei
Charakterköpfe, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten.
Der rote Faden sind die (...) Mehr anzeigenfröhlich-melancholischen Lieder von R. J. Schlagseite, irgendwo zwischen
Funny van Dannen und Neil Young & Crazy Horse anzusiedeln. Deutschsprachiger Proto-Grunge-
Rock. Standesgemäß in billigen, gebrauchten Anzügen vorgetragen, beansprucht R. J. doch die
Erfindung des niedrigschwelligen Dandytums für sich.
Neben vordergründig und unterschwellig ironischen Texten gegen positives Denken und Fleiß aber
für Eigenverantwortung („Und wenn es doch mal regnet, dann liegt das außerhalb meines
Verantwortungsbereichs“), hat sich mittlerweile auch der eine oder andere ernste Song is Programm
geschummelt. „Im Namen des Unsichtbaren“ ist eindeutige Kritik an Religion, das Lieblings-
Sachthema des Songschreibers. Der Humor bleibt dennoch nicht auf der Strecke. „Du kriegst dein
Geld nächste Woche zurück“ kann aus dem Munde eines halbverhungerten Bohèmiens ja gar nicht
ernst gemeint sein. Die drei Routiniers arbeiten aber weiter dran. Getreu dem Motto: Wenn du stark
am Schwächeln bist, musst Du langsam schneller werden. Weniger anzeigen

Kommentare

Weitere Kontakte

Sänger in Hamburg

Gitarristen in Hamburg

Bassisten in Hamburg

Schlagzeuger in Hamburg

Keyboarder in Hamburg

Weitere Kontakte in der Region Hamburg

Mitarbeiter Aufbau Interviewkanal

Mitarbeiter Aufbau Interviewkanal

21614 Buxtehude

Rock, Metal, Alternative/Independent, Blues

Trompete gesucht für Soul & Funk Band in Hamburg

Trompete gesucht für Soul & Funk Band in Hamburg

22113 Hamburg

R'n'B/Soul/Black, Funk

BigBand West (Band) sucht Posaunist/in

BigBand West (Band) sucht Posaunist/in

22587 Hamburg

Jazz, Latin, Funk

Pianist(in) gesucht

Pianist(in) gesucht

25489 Haselau

Liedermacher/Chanson

Weitere Kontakte anzeigen