×

Praxisnähere Funktionen

RØDE stellt das neue VideoMic Pro+ vor

News von RODE Microphones
veröffentlicht am 02.08.2017 | Gesponserter Inhalt

rØde

RØDE stellt das neue VideoMic Pro+ vor

Rode VideoMic Pro+ (2017). © Rode

RØDEs VideoMic-Sortiment ist um ein neue Monovariante reicher: das VideoMic Pro+. Das "plus" im Namen steht hierbei für eine Handvoll praxisnaher Möglichkeiten, die es bei Kameramikrofonen bisher noch nicht gab.

Zu den neuen Funktionen des RØDEs VideoMic+ gehört die "Auto-On/Off"-Funktion. Diese sorgt dafür, dass sich das VideoMic Pro+ automatisch mit der Kamera ein- und ausschaltet, sofern diese über Plugin-Power verfügt. Es kann also nicht mehr passieren, dass man zu filmen beginnt, ohne vorher das Mikrofon eingeschaltet zu haben. Umgekehrt besteht keine Gefahr, nach Drehende das Mikrofon unbeabsichtigt anzulassen.

Bei Bedarf lässt sich das VMP+ in den "Safety Mode" versetzen. Hierbei erfolgt die Ausgabe zum rechten Kanal der Kamera um 10 dB leiser. Sollte nun während Dreharbeiten ein unerwartet lautes Signal zu einer Übersteuerung führen, lässt sich in der Nachbearbeitung an dieser Stelle entspannt auf die unverzerrte Safety-Spur zurückgreifen.

Ebenfalls ein Novum bei Kameramikrofonen ist die schaltbare Präsenzanhebung. welche die Höhen bei 7 KHz betont, um den Höhenverlust bei Verwendung eines Fellwindschutzes bzw. von weiter entfernten Signalquellen auszugleichen.

Für die Videoaufnahme perfektioniert

Das VMP+ hat elektronische Tastschalter mit Status-LEDs, die Helligkeit der LEDs richtet sich dabei nach dem Umgebungslicht. Die Stromversorgung erfolgt über den von RØDE eigens entwickelten Akku "LB1", welcher mehr als 100 Betriebsstunden erlaubt; aufgeladen wird über USB. Alternativ kann das VMP+ auch mit zwei AA-Batterien betrieben werden.

Der Frequenzgang reicht von 20 Hz bis 20 kHz, das schaltbare Rumpelfilter greift wahlweise bei 75 oder 150 Hz. Außerdem finden sich am VMP+ bewährte Details wie der dreistufige Pegelschalter, die Rycote-Schwinghalterung mit Standard-Blitzschuhadapter und das im Sockel eingelassene 3/8"-Gewinde.

Das RØDEs VideoMic+ wird inklusive Schaumstoffwindschutz, Akku, Micro-USB-Kabel und TRS-Klinkenkabel geliefert und kostet im Fachhandel 329,00 EUR (unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt.).

Auch interessant

Unternehmen

RODE Microphones

im Vertrieb der Hyperactive Audiotechnik GmbH

Hyperactive Audiotechnik GmbH

Import und Vertrieb von innovativer Audiotechnik

Ähnliche Themen

RØDE startet großen Podcast-Wettbewerb "RØDE Cast 2019"

Preise im Gesamtwert von 150.000 $

RØDE startet großen Podcast-Wettbewerb "RØDE Cast 2019"

veröffentlicht am 06.02.2019 | Gesponserter Inhalt

Die neue All-in-One-Produktionskonsole von RØDE erleichtert das Podcasting

Erstklassige Tonqualität

Die neue All-in-One-Produktionskonsole von RØDE erleichtert das Podcasting

veröffentlicht am 27.11.2018 | Gesponserter Inhalt

RØDE go live: Zeigt euch auf der Bühne und gewinnt Preise in Höhe von über 1.500€ UVP!

Top-Gear für den Live-Einsatz

RØDE go live: Zeigt euch auf der Bühne und gewinnt Preise in Höhe von über 1.500€ UVP!

veröffentlicht am 04.09.2018   54

Robert Graefe gewinnt den Awesome Acoustics Contest 2017 und wird Elite Acoustics-Endorsee!

Außergewöhnliche Fingerfertigkeit

Robert Graefe gewinnt den Awesome Acoustics Contest 2017 und wird Elite Acoustics-Endorsee!

veröffentlicht am 20.02.2018

Das neue RØDELink Performer Kit: Digitales Drahtlossystem mit Kondensatormikrofon

Profiwerkzeug ohne Kompromisse

Das neue RØDELink Performer Kit: Digitales Drahtlossystem mit Kondensatormikrofon

veröffentlicht am 29.09.2017 | Gesponserter Inhalt