×

Effizientes Bandmanagement, Teil 2 von 2

Welche Ziele ihr euch setzen könnt, um eure Band weiter nach vorne zu bringen

Tipps für Musiker und Bands von Christoph Miebach
veröffentlicht am 15.08.2018

erfolgsstrategien booking marketing promotion

Welche Ziele ihr euch setzen könnt, um eure Band weiter nach vorne zu bringen

Effizientes Bandmanagement. © rawpixel / 123RF

Wie könnt ihr eure Band finanziell nach vorne bringen? Bandcoach Christoph Miebach blickt für euch auf fünf entscheidende Bereiche und gibt euch dazu einige Tipps mit auf den Weg.

Teil 1 verpasst? → Dann lest jetzt, wie ihr bandinterne Absprachen treffen könnt, damit eure Ziele erreichbarer werden. Und denkt auch bei den folgenden Tipps an folgendes Grundkonzept: Formuliert eure Ziele immer möglichst s.m.a.r.t. – spezifisch, messbar, akzeptabel, realistisch, terminiert!

1. Promomaterial

Bandname, Bandinfo-Text inkl. Rezensionen, Repertoire-Liste, Technical Rider, Fotos, Website, Social Media, Video und Demo sollten vorhanden sein, damit es mit der PR-Arbeit und dem Booking losgehen kann. Sprecht euch hier gut ab, wer sich um was kümmert:

Wie teuer wird das Promo-Video, das Demo? Kann jemand aus der Band mit Photoshop umgehen, eine Website bauen? Wer kümmert sich um Facebook und Co.? Ist ein Album geplant? Wann ist hierfür die Deadline angesetzt?

Mögliche (weitere) Promoartikel: Flyer, Plakate, Sticker, Postkarten, Beachflags, Banner, Bassdrum-Logo, Bierdeckel.

  • Mögliches Ziel: Ein EPK (Electronic Presskit) für Veranstalter inkl. Bandname, Infotext, Fotos, Demo, Repertoire-Liste und Technical Rider soll in zwei Wochen fertig sein. Hierzu wird von Bandmitglied X zeitnah ein Bandmeeting einberufen, bei dem auch die weitere Planung in Bezug auf Fotoshooting, Webdesign, Social Media, Video- und Demoaufnahme organisiert wird.

2. Booking

Wer übernimmt das Booking? Bekommt dieser eine Provision? Agenturen nehmen 15-20%. Ich nehme bei meinen Bands z.B. 5-10% je nach Aufwand. Für mich ist das eine super Motivation, auch wirklich jede Woche aktiv zu werden und neue Locations/Veranstalter anzuschreiben und anzurufen. Außerdem kümmere ich mich um alle Absprachen, Absagen, Zusagen, Verträge und Rechnungen.

Auch wenn es zunächst schwer fällt, einem Bandmitglied mehr Geld zu geben als den anderen: Das ist der entscheidende Punkt, warum es bei meinen Bands seit mehr als fünf Jahren sehr gut läuft. Es ist zum einen die Anerkennung für meine Arbeit als Booker, die ich für die Band leiste, und zum anderen wird die Band dadurch zu einem echten Business. Ein Startup.

  • Tipp: Erstellt eine Online-Tabelle, die für alle Bandmitglieder zugänglich ist. Hier können alle Einnahmen und Ausgaben transparent für alle Beteiligten sichtbar gemacht werden.

Vielleicht ist für euch auch eine Kooperation mit einer Agentur sinnvoll, die euch Auftritte vermittelt. Diese Agentur muss natürlich von euch überzeugt werden. Ein starkes Promo-Video ist dabei sehr hilfreich – und natürlich gute Referenzen von Veranstaltern.

Es geht also vor allem darum, die richtigen Leute zu finden, die euch persönlich und eure Musik gut finden und gerne mit euch zusammenarbeiten wollen. Das kann speziell am Anfang schon mal mühselig sein. Aber macht trotzdem weiter.

Weitere mögliche Absprachen können sein: Wieviele Gigs wollt/könnt ihr min./max. pro Jahr spielen. Wieviel Gage braucht ihr min. pro Person pro Gig? Spielt ihr Gigs auf Hut oder auf Eintritt?

  • Mögliches Ziel: Bandmitglied Y kümmert sich um das Booking und erhält jeweils 5-10% der ausgehandelten Gage als Provision. Zeitinvestition: 1-2 Stunden pro Woche.

3. Public Relations (PR)

Wenn ihr das Promomaterial fertig erstellt habt, ist es damit natürlich noch nicht getan. Die eigentliche Arbeit fängt jetzt erst an:

Wer kümmert sich um Erwähnungen in Zeitungen, Newslettern, Terminlisten bei der regionalen Presse, Radio-/Videoausstrahlungen usw.; seid ihr per Internet-Suche in den Top3 der Ergebnisse zu finden? Ein Tipp dazu: Verlinkungen, Meta-Tags usw. sind wichtig, um in den Rankings oben zu bleiben. Informiert euch über Formalien der Suchmaschinenoptimierung!

  • Mögliches Ziel 1: Bandmitglied X schreibt vor lokalen Auftritten zeitnah entsprechende Medien an, um die Promotion zu garantieren.
  • Mögliches Ziel 2: Bandmitglied Y kümmert sich innerhalb der nächsten vier Wochen um die Suchmaschinenoptimierung. Gibt es genügend Verlinkungen zur Bandseite auf anderen Websites, Portalen? Ist die Website mobilfähig?

4. Corporate Identity (CI)

Eure Identität sollte im Lauf der Bandgeschichte weiter geschärft werden. Denkt an

  • Bandfarben
  • Logo (Schriftart- und größe. Ist das Logo auch in schwarz/weiß kompatibel? Vergleicht euren Entwurf mit erfolgreichen Logos)
  • Intro und Outro, welche bei jedem Auftritt wiederkehren
  • Bühnendeko, -outfit und -show, usw. Dabei meine ich nicht, dass wie bei uns z.B. immer ein gleiches Outfit getragen werden muss. Das Konzept kann z.B. auch sein, dass die Band bei jedem Auftritt anders aussieht.

Wichtig ist, dass es eine Kontinuität gibt, die zu eurer Identität passt und so eure CI stärkt.

Im Weiteren könnt ihr darüber nachdenken wer zu eurer Zielgruppe gehört und auf ihre Bedürfnisse besonders eingehen (Primäre und sekundäre Zielgruppe).

  • Mögliches Ziel: Bandmitglieder X und Y sorgen dafür, dass in drei Wochen ein CI Konzept steht und schriftlich fixiert ist. Dabei sollen das Farbkonzept, die Show und das Bühnenoutfit in Einklang kommen.

5. Sponsoren

Geht auf die Suche nach Sponsoren, auch wenn es zunächst sehr kleine Deals sein werden. Ich habe z.B. einmal von einem Musikalienhändler einen Zuschuss erhalten, dafür, dass ich deren Logo auf unsere Konzertflyer gebracht habe.

In der Ansprache an den möglichen Sponsor solltet ihr möglichst genau (smart!) euer Vorhaben beschreiben. Zusätzlich könnt ihr z.B. Firmen als Linkpartner auf eure Website einbinden. Wird über sogenannte Affiliate-Links eingekauft, könnt ihr zu einem kleinen Prozentanteil am über diesen Link generierten Umsatz mitverdienen. Ein Endorsement-Deal, bei dem ihr Instrumentenzubehör oder die Instrumente selbst gestellt bekommt, wird ab ca. 30-40 Gigs pro Jahr möglich.

  • Mögliches Ziel: Bandmitglied Y geht drei Wochen lang auf Sponsorensuche. Jede Woche 1-2 Stunden, um mindestens einen Deal einzutüten.

Viel Erfolg!

Unternehmen

MUSIK IM POTT

Unterricht & Booking

Booking-Agentur, Musikunterricht und Ausbildung in 44809 Bochum

Ähnliche Themen

Wie ihr bandinterne Absprachen treffen könnt, damit eure Ziele erreichbarer werden

Effizientes Bandmanagement, Teil 1 von 2

Wie ihr bandinterne Absprachen treffen könnt, damit eure Ziele erreichbarer werden

veröffentlicht am 20.06.2018   5

3 essentielle Tipps, um eure Bühnenpräsenz aufs nächste Level zu heben

Sei mehr wie Bruce

3 essentielle Tipps, um eure Bühnenpräsenz aufs nächste Level zu heben

veröffentlicht am 12.06.2018   24

So hinterlasst ihr mehr Eindruck und steigert euren Wiedererkennungseffekt

"Corporate Identity" für Musiker und Bands?

So hinterlasst ihr mehr Eindruck und steigert euren Wiedererkennungseffekt

veröffentlicht am 18.07.2017   4

Maßgeschneidert: Die Kunst der Zielgruppenanalyse

Wen wollt ihr erreichen und wie schafft man das?

Maßgeschneidert: Die Kunst der Zielgruppenanalyse

veröffentlicht am 02.06.2017