Backstage PRO Team

Backstage PRO Team

FENDER veranstaltet den Paramount Singer & Songwriter Contest 2016

In Kooperation mit Backstage PRO

FENDER veranstaltet den Paramount Singer & Songwriter Contest 2016

Unter dem Motto "Deine Gitarre, Deine Stimme, Dein Song" sucht Fender in einem bundesweiten Wettbewerb den Fender® Paramount™ Singer & Songwriter 2016. Solokünstler können sich mit ihrem Song bei Backstage PRO bewerben.

Backstage PRO

27.05.2016, 17:28
Rodolfo Bachmaier (Fly2Rio): Darf sich auch ein Duo bewerben?..Gitarre + Gesang
Gestern, 15:12
Sennheiser Deutschland

Sennheiser Deutschland

25 Jahre ECHO: Jubiläumsshow mit Sennheiser

"Bestens für alle Herausforderungen gewappnet"

25 Jahre ECHO: Jubiläumsshow mit Sennheiser

Am 7. April 2016 wurde in der Berliner Messe zum 25. Mal der Deutsche Musikpreis ECHO verliehen. Die auftretenden Künstler vertrauten für ihr persönliches Monitoring auf In-Ear-Lösungen von Sennheiser.

Backstage PRO

27.05.2016, 16:55
regioactive.de

regioactive.de

Mehrere hundert Band wollten das Soundgarden Festival in Bad Nauheim eröffnen. Im Voting setzten sich schließlich Break Down A Venue durch - man darf gespannt sein, ob sie ihrem Namen alle Ehre machen!

www.regioactive.de...-das-soundgarden-festival-2016-9BDT10gG9s.html (...) Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Break Down A Venue gewinnen das Voting für das Soundgarden Festival 2016 - News

Die Stuttgarter Band Break Down A Venue geht als Sieger aus dem Bandvoting für das Soundgarden Festival 2016 hervor. Damit eröffnet die Post-Hardcore Band den Festivalsamstag und wird sich die Bühne mit Bands wie ZSK oder Itchy Poopzkid teilen.

regioactive.de

27.05.2016, 14:39
Denis Busch

Denis Busch (Basslehrer und Autor bei Basscoach.de)

Gehe durchs Feuer! Welche Kompromisse man als Berufsmusiker machen muss

Leidenschaft vs. Geldverdienen?

Gehe durchs Feuer! Welche Kompromisse man als Berufsmusiker machen muss

Um dich Berufsmusiker nennen zu können, ist eine absolut grundsätzliche Voraussetzung unumgänglich. Damit dein Business nämlich ein Business und kein Hobby ist, musst du vor allem eins: Geld verdienen.

Backstage PRO

25.05.2016, 10:23

Alle 12 Kommentare zeigen

Markus Kuckluck: Ein toller Artikel!
Gestern, 00:55
Peter Reimer
Peter Reimer (Entschleunigungskonzerte mit Peter Reimer): Mein schlechtester Kompromiss war, Kompromisse zu machen und nach einigen Jahren auf der Bühne neben mir zu stehen und mich fragen hören:"Was machst du hier eigentlich?"

Ich finde das ganze Denken in diesem Artikel viel zu sehr vom Geld und vom typisch (...) Mehr anzeigenamerikanischen Business-Denken geprägt. Wenn ich Geld verdienen will, mache ich eine ordentliche Ausbildung und suche mir einen Job in der freien Wirtschaft - Musik kann nämlich auch ein schönes Hobby sein und bleiben. Das würde ich den Meisten auch empfehlen.

Ich kenne nach 30 Jahren Profimusik nur wenige professionelle Kollegen, die beim Covern zufrieden sind. Ein Arbeitsleben ist eine lange Strecke, das sollte man nicht vergessen.

Berufsmusiker sollte meines Erachtens nicht der werden, der meint damit viel oder einfach sein Geld verdienen zu können sondern nur derjenige, der das Gefühl hat, nicht anders zu können, egal, was dabei heraus kommt ! Dazu braucht es neben hervorragenden Fertigkeiten am Instrument und musikalischem Verständnis auch einen Ausdruckswillen und eine möglichst nicht von Narzissmus bestimmte Einstellung: alles zu tun, damit mich das Publikum lieb hat, um die eigene Neurose zu befriedigen.

Wenn das näher interessiert, der kann ja mal in das Interview bei BackstagePRO reinlesen. Thema: wie man sich erfolgreich im Musikdschungel durchschlägt. Einfach meinen Namen in die Suche oben eingeben und dann unter "Artikel" das Interview anklicken
Weniger anzeigen
Gestern, 10:17
guramy
guramy (Sänger, Gitarrist, Songwriter, Texter bei guramy):
Antwort zum Kommentar von Peter Reimer (28.05.16, 10:17): "Mein schlechtester Kompromiss war, Kompromisse zu machen und nach einigen Jahren auf der Bühne neben (...) Mehr anzeigenmir zu stehen und mich fragen hören:"Was machst du hier eigentlich?"

Ich finde das ganze Denken in diesem Artikel viel zu sehr vom Geld und vom typisch amerikanischen Business-Denken geprägt. Wenn ich Geld verdienen will, mache ich eine ordentliche Ausbildung und suche mir einen Job in der freien Wirtschaft - Musik kann nämlich auch ein schönes Hobby sein und bleiben. Das würde ich den Meisten auch empfehlen.

Ich kenne nach 30 Jahren Profimusik nur wenige professionelle Kollegen, die beim Covern zufrieden sind. Ein Arbeitsleben ist eine lange Strecke, das sollte man nicht vergessen.

Berufsmusiker sollte meines Erachtens nicht der werden, der meint damit viel oder einfach sein Geld verdienen zu können sondern nur derjenige, der das Gefühl hat, nicht anders zu können, egal, was dabei heraus kommt ! Dazu braucht es neben hervorragenden Fertigkeiten am Instrument und musikalischem Verständnis auch einen Ausdruckswillen und eine möglichst nicht von Narzissmus bestimmte Einstellung: alles zu tun, damit mich das Publikum lieb hat, um die eigene Neurose zu befriedigen.

Wenn das näher interessiert, der kann ja mal in das Interview bei BackstagePRO reinlesen. Thema: wie man sich erfolgreich im Musikdschungel durchschlägt. Einfach meinen Namen in die Suche oben eingeben und dann unter "Artikel" das Interview anklicken"
Weniger anzeigen
seh´ich genauso
Gestern, 10:27
guramy
guramy (Sänger, Gitarrist, Songwriter, Texter bei guramy): wir hattens hier schon öfter drüber und ich kann mich nur wiederholen.Warum dieses schwarz -weiß Denken "entweder Business oder Hobby" vorherrscht will sich mir nicht erschliessen. Als wäre ein jeder, der nicht genug Geld mit Musik verdient gleichzusetzen (...) Mehr anzeigenmit einem Hobbymusiker und vice versa. Nicht totzukriegen diese Denkweise. Einen Königsweg gibt es ohnehin nicht. Das was Denis da anschaulich schildert ist sicher für manche das Richtige. Ich kann sagen, für mich war es fürchterlich. Habe das drei Jahre gemacht. Für mich relevante Leute habe ich da nicht kennengelernt. Eher im Gegenteil. Muss jede/r selbst für sich entscheiden was ihr oder ihm mehr bringt. Wenn ich mir x Songs in kürzester Frist draufballere um beispielsweise auf ´ner Hochzeit zu spielen... na ja , da schreibe ich beim Regaleeinräumen nebenbei einen eigenen Text der für mich wertvoller und vor allem nachhaltiger ist.
Weniger anzeigen
Gestern, 10:41
Theo Müller

Theo Müller (Redaktion, Darmstadt)

Youtube entwickelt ein innovatives Tool für die Musikindustrie

Licht am Ende des Tunnels für Textdichter

Youtube entwickelt ein innovatives Tool für die Musikindustrie

Das Thema Youtube und Musiklizenzierung schien bis jetzt ein leidiges zu sein. Doch nun hat Youtube ein Datenformat entwickelt mit dem endlich alle Urheber und Rechteinhaber fair bezahlt werden könnten.

Backstage PRO

24.05.2016, 09:00
regioactive.de

regioactive.de

Worms: Jazz&Joy Voting

Andy's Sister sind die Sieger des Votings für Worms: Jazz&Joy und eröffnen das Programm auf der Renolit-Bühne am Festival-Sonntag!

www.regioactive.de...pielen-bei-worms-jazz-joy-2016-p89cmwqgtS.html (...) Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Andy's Sister gewinnen Bandvoting und spielen bei Worms: Jazz & Joy 2016 - News

Das Voting ist beendet, der Gewinner steht fest: Mit ihrem eingängigen Pop-Punk wird die Band Andy's Sister am 21. August 2016 die RENOLIT-Bühne von Worms: Jazz & Joy rocken.

regioactive.de

23.05.2016, 13:47
Tim Scott
Tim Scott (Bassist bei Andy's Sister): Geil!!!
23.05.2016, 16:03

Florian Endres (Redaktion, Mannheim)

Qualität steigern

"Besser bilden": Neue Initiative des Bundesverbandes der Veranstaltungswirtschaft

Um die Qualität der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann/zur Veranstaltungskauffrau zu steigern, hat der Bundesverband der Veranstaltungswirtschaft die "besser bilden"-Kampagne gestartet.

Backstage PRO

23.05.2016, 13:00
Theo Müller

Theo Müller (Redaktion, Darmstadt)

Tipps für euer EPK: Wie erstelle ich ein Electronic Press Kit und wie setze ich es am besten ein?

Präsentiert euch!

Tipps für euer EPK: Wie erstelle ich ein Electronic Press Kit und wie setze ich es am besten ein?

Mit einem Electronic Press Kit kannst du dich der Presse und allen anderen Geschäftspartnern professionell und unkompliziert präsentieren. Wie das geht und worauf du achten musst, erfährst du hier.

Backstage PRO

23.05.2016, 09:11
Veve Amanda: Thanks for sharing your information, its great and i appreciated about it!

http://sparkstation.net | http://dewabet.asia
26.05.2016, 06:12
Tim Jaacks
Tim Jaacks (Sänger, Gitarrist, Bassist, Percussionist bei Tim Jaacks): Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, so ein EPK als Single-HTML-Page zu realisieren (Beispiel siehe hier: www.timjaacks.de/presse).
Vorteile:
- Alle Infos auf einer Seite
- Niemand muss etwas runterladen
- Auf allen Endgeräten und Betriebssystemen (...) Mehr anzeigenanschaubar
- Keine separate Software nötig (Word, PDF-Viewer etc.)
- Jederzeit einfach aktualisierbar
- Audio- und Videoclips sind eingebettet
- Texte können einfach rauskopiert werden
Weniger anzeigen
26.05.2016, 14:43
Elia Görs
Elia Görs (Gitarrist, Songwriter, Komponist bei Groove Experience): Wir haben unseren EPK auch als PDF-download gemacht, kommt auch sehr gut bei den Veranstaltern an. www.grooveexperience.de...htm
27.05.2016, 07:44
Julian Kessler

Julian Kessler (Redaktion, Eppelheim)

Backstage PRO präsentiert Futile und Great Atlantic im Soundcheck-Magazin

Ausgabe 06/16

Backstage PRO präsentiert Futile und Great Atlantic im Soundcheck-Magazin

Backstage PRO und SOUNDCHECK machen gemeinsam noch mehr Menschen auf eure Musik aufmerksam: Bereits seit November 2008 stellen wir in jeder Ausgabe des Bandmagazins ausgewählte Artists aus unserem Bandpool in Portraits vor.

Backstage PRO

20.05.2016, 13:00
Nadja Thomsen

Nadja Thomsen (Autorin bei Backstage PRO)

Hit the road! Was du bei eurer Tourplanung beachten solltest

Bringt den Bandbus ins rollen

Hit the road! Was du bei eurer Tourplanung beachten solltest

Wie kommt eine Tour zustande? Wann soll sie stattfinden? Wie kommen die Künstler von A nach B? Die Tourplanung hat so ihre Tücken. Aber keine Sorge, wir haben ein paar Tipps für dich!

Backstage PRO

19.05.2016, 08:43

Florian Endres (Redaktion, Mannheim)

Der Deutsche Musikrat ruft zum Tag der Musik vom 17. bis 19. Juni 2016 auf

Musik macht Heimat

Der Deutsche Musikrat ruft zum Tag der Musik vom 17. bis 19. Juni 2016 auf

Bereits zum achten Mal ruft der Deutsche Musikrat unter dem Motto "Musik macht Heimat" vom 17. bis 19. Juni 2016 zum Tag der Musik auf. Deutschlandweit können Musizierende ein Zeichen für den Schutz und die Förderung kultureller Vielfalt setzen.

Backstage PRO

18.05.2016, 15:00
ROLAND Germany GmbH

ROLAND Germany GmbH

Der ROLAND und BOSS Truck kommt auf Europatour

Eben noch auf der Musikmesse, jetzt on Tour

Der ROLAND und BOSS Truck kommt auf Europatour

Auf der Frankfurter Musikmesse war er mit seinen fast 17 Metern Länge und 34 Tonnen Gewicht der Blickfang und Publikumsmagnet – der Roland und Boss Truck. Jetzt geht er auf Tour.

Backstage PRO

18.05.2016, 13:07
Seiten 1 2 3 4 5 6 ... 157
X