Themen

Markus Biedermann

Markus Biedermann (Redaktion, Mannheim)

Stefan Schulte-Holthaus (Liquido / MHMK) über die vielfältigen Wege ins Musikbusiness

"Überall wird mit Musik Geld verdient"

Stefan Schulte-Holthaus (Liquido / MHMK) über die vielfältigen Wege ins Musikbusiness

Stefan Schulte-Holthaus wurde als Bassist bei Liquido bekannt. Nach deren Erfolgszeiten blieb er dem Business auf andere Art verbunden. Welche Perspektiven haben junge Menschen heute, die in der Musikbranche Fuß fassen wollen?

Backstage PRO

24.10.2014, 10:50
Line 6

Line 6

Line 6 Sonic Port VX im Test: "Multitalent"

Jan Hoffmann testete das Sonic Port VX für Music'n'Stuff und kommt zu dem Fazit: "Das Gesamtpaket aus Interface, Mikrofonen und App überzeugt und begeistert mich auf jeden Fall. Bedenkt man dann noch den Preis von deutlich unter 200 Euro, bekommt man (...) Mehr anzeigenhier für sein Geld richtig viel geboten."
Weniger anzeigen

Stichwort: Multitalent

Kompakte Interfaces liegen absolut im Trend, gerade bei Leuten, die sich weniger als (semi-)professionelles Studio sehen, sondern einfach nur daheim oder im Proberaum gute Aufnahmen machen wollen. Mit dem neuen Sonic Port VX stellt Line 6 jetzt ein Gerät vor, das sich um den Titel des Vielseitigkeitskönigs bewirbt. Denn neben Eingängen für Gitarren oder Keyboards kommt es mit drei integrierten Mikros für alles – vom Interview über den Proberaummitschnitt bis hin zur Abnahme akustischer Instrumente.

www.musicnstuff.de

24.10.2014, 10:45
Backstage PRO

Backstage PRO

Endlich das Album fertig! Besser ihr habt zudem noch diese 5 Dinge am Start

Eine Aufnahme kommt selten allein…

Endlich das Album fertig! Besser ihr habt zudem noch diese 5 Dinge am Start

Nutzt bereits vor oder während der Zeit eures Recordings die vorhandene Restenergie, um ein paar Dinge für den Tag X parat zu haben. Schließlich wollt ihr mit eurem Album oder der EP ja einen bestmöglichen Aufschlag machen, oder?

Backstage PRO

23.10.2014, 14:36
regioactive.de

regioactive.de

Es war ein wirklich spannendes und enges Voting. Am Ende setzten sich In Dynamite We Trust beim durch und spielen daher bei Rock in Weiler. Herzlichen Glückwunsch!

In Dynamite We Trust gewinnen Slot bei Rock in Weiler 2014 - News

Über dreißig Bands standen nach der Vorauswahl der Veranstalter in den Startlöchern, um einen Platz im LineUp von Rock in Weiler 2014 zu gewinnen. Ihr habt abgestimmt: In Dynamite We Trust stürmen die Bühne!

regioactive.de

23.10.2014, 11:08
Adam Hall

Adam Hall

Adam Hall gibt Vertriebsvereinbarung mit TID für LD Systems und Palmer in Südafrika bekannt

"Passt perfekt"

Adam Hall gibt Vertriebsvereinbarung mit TID für LD Systems und Palmer in Südafrika bekannt

Die Adam Hall Group freut sich, TID (Technology Innovated Distribution) als exklusiven Vertrieb für ihre Marken LD Systems und Palmer in Südafrika bekanntzugeben.

Backstage PRO

22.10.2014, 16:40
Backstage PRO

Backstage PRO

Clodi von Mental Defect und ihr neues In-Ear-System

Gutschein eingelöst

Clodi von Mental Defect und ihr neues In-Ear-System

Clodi von Mental Defect gewann bei Backstage PRO einen Thomann-Gutschein und hat diesen nun für eine In-Ear-Lösung von LD Systems eingelöst.

Backstage PRO

22.10.2014, 15:58
Orpheé c/o Jens Leonhardt
Orpheé c/o Jens Leonhardt (Orpheé): he Clodi, freue mich für dich... bis demnächst auf einer Bühne
22.10.2014, 20:06
Hughes & Kettner

Hughes & Kettner

Studio oder Home Recording?

Der aktuelle "Blog of Tone" beschäftigt sich mit der Frage, was die Vor- und Nachteile des Homerecordings im Vergleich zur klassischen Studioaufnahme sind. Immerhin hat der technische Fortschritt einige kostengünstige Möglichkeiten für Musiker eröffnet, (...) Mehr anzeigen"es" mal auf eigene Faust zu versuchen. Wie lauten eure Erfahrungen?
Weniger anzeigen

22.10.2014, 15:11
Andrea Speck
Andrea Speck (Komposition, Text, Produktion, Audio CD Shop, Vertrieb bei www.andrea-speck-musicshop.com): Unsere Instrumental Playbacks produziere ich in meinem Home Studio, für die eigentliche Solo Instrumental bzw. mit meinen Sänger/innen gehe ich in mein mit mir zusammen arbeitendes Tonstudio. Dort sitzt der Fachmann, der das am Besten kann. Außerdem, (...) Mehr anzeigenzwei hören besser als einer alleine. Man kann sich austauschen, Vorschläge machen, bis nachher das optimale Mixing & Mastering ausbalanciert ist.
Weniger anzeigen
Gestern, 19:12
Backstage PRO

Backstage PRO

Morrisseys sieben Weisheiten über die Musikbranche

Kopfschütteln oder Zustimmung?

Morrisseys sieben Weisheiten über die Musikbranche

"Meat Is Murder". Morrissey, ehemals Frontmann der legendären The Smiths und erfolgreicher Solokünstler, ist nicht gerade für das Zurückhalten seiner Meinung bekannt. Jetzt hat er sieben Weisheiten über die Musikbranche offenbart.

Backstage PRO

21.10.2014, 15:20

Alle 6 Kommentare zeigen

Ulrich Stern
Ulrich Stern (Ulrich Stern): Ich denke auch, dass er hier und da übertreibt, was aber nichts anderes heisst, dass er im Kern wohl recht hat. Obwohl hier bestimmt so mancher schon die Erfahrung von Punkt 4 machen durfte.
22.10.2014, 11:30
Daniel Järvenpää
Daniel Järvenpää (Schlagzeuger bei SECTOR): Das sind doch nun wirklich keine neuen Erkenntnisse... *gähn*
Wer sich etwas mit der Musikbranche beschäftigt bzw. selbst ein Teil davon ist, kommt ganz schnell zur (traurigen) Einsicht, dass es hier eben nur ums Geschäft geht und nicht um den (romantischen) (...) Mehr anzeigenGedanken, eine Band oder einen Künstler zu unterstützen und nach vorne (oder nach oben) zu bringen.
Natürlich gibt es noch kleine Labels, Verlage und Agenturen, die noch nicht völlig den Marketing-Gedanken verfolgen aber auch die müssen ihre Rechnungen bezahlen und können nicht ohne Ende mit Risiko investieren.
Eigentlich sollte man annehmen, dass gerade die großen Labels eher dazu in der Lage sind, Geld in ein "Produkt" (denn mehr ist eine Band oder ein Künstler nicht) zu stecken, um es zu pushen. Das passiert auch, allerdings erst nach einer umfangreichen Marktanalyse.
Wenn es dann nicht das passende Produkt für einen aktuellen Hype gibt, wird eben eins gebastelt. Ist der Hype vorbei, wird auch das Produkt eingestampft.
Man muss sich eigentlich nur immer wieder anschauen, was mit den Gewinnern der Casting-Shows passiert. Diese Shows spiegeln die Mechanismen der Branche sehr gut wieder.
So lange man erfolgreich ist, hat man viele Freunde. Sinken die Verkaufszahlen, sinkt auch das Interesse und die Freunde verschwinden wieder so schnell, wie sie da waren.
Es geht nur darum, möglichst schnell, möglichst viel Geld zu verdienen. Wer zu diesem Zweck auf der Bühne steht oder auf einem Cover abgedruckt ist, ist zweitrangig.
Eine Ausnahme bilden Bands und Künstler, die es mit einer jahrzehntelangen Karriere geschafft haben, sich einen gewissen Status zu erarbeiten, bzw. Weltstars geworden sind.
Aber auch die funktionieren nur noch wie ein großes Wirtschaftsunternehmen.
Neue Künstler (Produkte) können von der Branche ohne Weiteres zu "The next big thing" gemacht werden und genau so schnell wieder in der Versenkung verschwinden.
Weniger anzeigen
Gestern, 08:23
Christian Poggendorff
Christian Poggendorff (Schlagzeuger bei 61 Lightorgan): Sobald sich irgendjemand einmischt, der meint, recht einfach sein Geld zu vermehren, wird es nun mal scheisse! Die Musikbranche ist da nun mal keine Ausnahme und vieleicht sogar der Beweis schlechthin für diese Theorie.
Gestern, 13:05
Andrea Speck
Andrea Speck (Komposition, Text, Produktion, Audio CD Shop, Vertrieb bei www.andrea-speck-musicshop.com):
Antwort zum Kommentar von Daniel Järvenpää (23.10.14, 08:23): "Das sind doch nun wirklich keine neuen Erkenntnisse... *gähn*
Wer sich etwas mit der Musikbranche (...) Mehr anzeigenbeschäftigt bzw. selbst ein Teil davon ist, kommt ganz schnell zur (traurigen) Einsicht, dass es hier eben nur ums Geschäft geht und nicht um den (romantischen) Gedanken, eine Band oder einen Künstler zu unterstützen und nach vorne (oder nach oben) zu bringen.
Natürlich gibt es noch kleine Labels, Verlage und Agenturen, die noch nicht völlig den Marketing-Gedanken verfolgen aber auch die müssen ihre Rechnungen bezahlen und können nicht ohne Ende mit Risiko investieren.
Eigentlich sollte man annehmen, dass gerade die großen Labels eher dazu in der Lage sind, Geld in ein "Produkt" (denn mehr ist eine Band oder ein Künstler nicht) zu stecken, um es zu pushen. Das passiert auch, allerdings erst nach einer umfangreichen Marktanalyse.
Wenn es dann nicht das passende Produkt für einen aktuellen Hype gibt, wird eben eins gebastelt. Ist der Hype vorbei, wird auch das Produkt eingestampft.
Man muss sich eigentlich nur immer wieder anschauen, was mit den Gewinnern der Casting-Shows passiert. Diese Shows spiegeln die Mechanismen der Branche sehr gut wieder.
So lange man erfolgreich ist, hat man viele Freunde. Sinken die Verkaufszahlen, sinkt auch das Interesse und die Freunde verschwinden wieder so schnell, wie sie da waren.
Es geht nur darum, möglichst schnell, möglichst viel Geld zu verdienen. Wer zu diesem Zweck auf der Bühne steht oder auf einem Cover abgedruckt ist, ist zweitrangig.
Eine Ausnahme bilden Bands und Künstler, die es mit einer jahrzehntelangen Karriere geschafft haben, sich einen gewissen Status zu erarbeiten, bzw. Weltstars geworden sind.
Aber auch die funktionieren nur noch wie ein großes Wirtschaftsunternehmen.
Neue Künstler (Produkte) können von der Branche ohne Weiteres zu "The next big thing" gemacht werden und genau so schnell wieder in der Versenkung verschwinden."
Weniger anzeigen
Ganz genau, es geht ausschließlich um`s Geschäft. Für "Liebhaberei" in der Musik ist in der Musik Business Branche leider ! kein Platz. Man sollte sich das immer wieder vor Augen halten, vor allem wenn man mit mehreren Musikschaffenden, egal welchen (...) Mehr anzeigenPart er/sie inne hat, zusammen arbeitet. Dort ist sich Jeder selbst der Nächste, & will möglichst wenig investieren, aber möglichst den größten Lizenz Anteil haben.
Weniger anzeigen
Gestern, 20:32
Musikhaus Thomann

Musikhaus Thomann

Thomann startet den X-mas Song Contest 2014

Tolle Gewinne für die besten Eigenkompositionen

Thomann startet den X-mas Song Contest 2014

Weihnachtssongs liegen dir im Blut? Du hast schon selbst einen komponiert oder würdest das gerne mal angehen? Dann mache mit beim internationalen Songcontest von Thomann!

Backstage PRO

21.10.2014, 14:11
Shure Deutschland

Shure Deutschland

Fragen zum Thema Funk bzw. Funktechnik oder Setup? Besuche unser kostenloses Funkseminar am 04.11.2014.

Shure Funkseminar

Wir laden zum kostenlosen Shure Funkseminar ein! Bei unserem eintägigen Seminar klären wir Fragen rund um die Funktechnik. Am 04. November 2014 findet von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr das kostenlose Shu...

Shure Blog

21.10.2014, 08:39
Backstage PRO

Backstage PRO

Zu Gast bei der LiveKomm: Europäischer Clubverband LiveDMA tagte in Berlin

Wachsendes Netzwerk

Zu Gast bei der LiveKomm: Europäischer Clubverband LiveDMA tagte in Berlin

Um gemeinsame Ziele und Projekte ging es Anfang Oktober in Berlin, als die Mitglieder des europäischen Clubverbands LiveDMA bei der LiveKomm zu Gast waren.

Backstage PRO

20.10.2014, 16:38
LD Systems

LD Systems

LD Systems Maui 44 - "Designer Säule mit ultimativem Punch"

Viel besser kann ein Produkt im Test nicht abschneiden: Kein Minuspunkt zu monieren, stattdesssen gibt's von amazona eine "Absolute Kaufempfehlung!" für die kompakte Säulen-PA Maui 44:

Test: LD Systems MAUI 44, Kompakt-P.A. - AMAZONA.de

Mit dem LD Systems MAUI 44 befindet sich eine absolute Spitzen-P.A. der Kompaktklasse auf dem Markt

AMAZONA.de

20.10.2014, 15:58
Seiten 1 2 3 4 5 6 ... 69
X