×
Foregone

Foregone

Release von Mirror of Deception

: 2004
Produktion: DIY
Label: Selbstvertrieb

Bezug über

mirrorshop.1a-shops.eu

Details

Das Rock Hard schrieb: "Endlich ein neues Album von Deutschlands führendem Doom-Unternehmen. Doch wider Erwarten tat ich mich zunächst unglaublich schwer damit, Zugang zu den zehn neuen Songs zu finden. Erst nach etlichen Hördurchgängen kam das erlösende Aha-Erlebnis, und mittlerweile möchte ich "Foregone" nicht mehr missen! Warum die Schwierigkeiten? Ganz einfach deshalb, weil "Foregone" deutlich anders klingt als der heißgeliebte Vorgänger "Mirrorsoil". Damals teilten sich zwei Sänger den Gesang, während mittlerweile, wie auch schon auf der "Conversion"-MCD, Michael Siffermann diesen Job allein bewältigt. Das macht aber gar nicht soviel aus, zumal Ex-Sänger Markus Baumhauer bei einem Song noch als Gast zu hören ist. Vielmehr sind es die Songs selbst, die sich verändert haben. Konnte man "Mirrorsoil" noch weitestgehend klassische Doom-Strickmuster attestieren, so musizieren die Schwaben mittlerweile völlig losgelöst von der direkten Anlehnung an die altbekannten Genrevorbilder. Trotzdem ist "Foregone" purer, unverfälschter und zutiefst emotionaler Doom mit einzigartigen Songs wie ´The Ship Of Fools´, ´Mirthless´ oder ´Descended´ die enorm tief unter die Haut gehen!" 8,5 / 10 (Andreas Stappert) 10 x Dynamit Januar 2005

Kommentare