×

Bagasch

Irgendwo zwischen all den aus Schorndorf, seit 1982

Keine aktuellen News

Bio/Info

Irgendwann einmal im Jahre 1982 oder war es 1983 beschlossen zwei junge Frauen mit Namen Gerlinde Zirkelbach und Susanne Schittenhelm und zwei junge Männer namens Helm Zirkelbach und Stephen Noschilla in einer Küche in Geradstetten, dass es an der Zeit wäre, gemeinsam eine Band zu machen. Vorher hatten der eine oder die andere schon musikalische Berührungspunkte, aber zu diesem Zeitpunkt schien es maßgeblich, dass sie ihr "Ding" durchziehen wollten. Kurzerhand wurde noch Uli Stiefel für die Tasten requiriert und ein Bandname gesucht. "bAGASCH" schien für diesen zusammengewürfelten Haufen angemessen zu sein. Mann und Frau ging in den Proberaum und es wurden Lieder komponiert und eingeübt. Als die Band dann fit war, wurde das untere und mittlere Remstal mit ihrem unvergleichlichen (...) Mehr anzeigen Sound beschallt.
Das ging bis zum Frühjahr 1984, denn dann war "die Liebe aus" und die Band ging mehr oder weniger auseinander. Stephen Noschilla, Uli Stiefel und Helm Zirkelbach gründeten die Jäger und Sammler und Gerlinde Zirkelbach und Sanne Schittenhelm gingen auch eigene musikalische Wege. Der von Sanne traf sogar mal wieder den der Jäger und Sammler, bei denen sie Uli Stiefel am Bass ablöste.
Doch diese Geschichte fand dann auch im Jahre 1987 ihr Ende. So machten alle dann entweder ihre eigenen Projekte oder stiegen bei anderen Projekten ein. Hier spielten Bands wie Love Like Blood, The Nerves, Illusion Fades, Der Trieb, Greed und etliche weitere auf den musikalischen Pfaden der einzelnen Bandmitgliedern eine Rolle.
Ende der 90er Jahre trafen Uli Stiefel und Stephen Noschilla mal wieder aufeinander und ihr Weg wurde nun "Der Weg ist der Weg" genannt. Diese Band mit diversen Umbeseztungen war bis ins Jahr 2005 existent. Dann trennten sich die Wege mal wieder.
Ihre Wege trafen sich wieder im Frühjahr 2008, was in der Gründung des Projektes "The Hanker Chiefs" gipfelte. Im Herbst des Jahres 2008 hatte nun Gerlinde Zirkelbach die zündende Idee, doch die alten Zeiten mal wieder aufleben zu lassen und zu probieren, ob da noch die Kracher von früher irgendwie gingen. Also traf mann und frau sich im Januar 2009 zu einer Session und siehe, das ging ja noch alles "wie's Katzenmachen". Weitere Sessions werden folgen, wurde dann beschlossen, und auf die Ergebnisse darf man gespannt sein.
Ende 2009 visierte die Band dann einen Termin für ein Wiedervereinigungskonzert, welcher leider dann aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden musste. Aber die Band verzagte nicht, so dass dieses Konzert dann im Herbst 2010 mit Unterstützung von SHE, des anderen Projektes von Stephen Noschilla, stattfinden konnte. Das Publikum war begeistert.
Im Frühjahr 2011 beschloss die Band sich unter die Fittiche von Zam Helga zu begeben, und in dessen Studio den schon längst überfälligen Tonträger einzuspielen. Zu hören sind die aufgenommenen Lieder auf der Myspace-Seite der Band (Adresse siehe unten).
Nach mehreren Konzerten in den Jahren 2011 und 2012 beschlossen die 5 Musiker, dass es an der Zeit wäre, ihr Repertoire ohne die Zuhilfenahme von dem üblichen Verstärkerequipment live darzubieten, was sich als äußerst charmant und für die Zuhörer auch sehr intensiv manifestierte. Dies konnte man im Oktober 2012 während des "Gartenkonzerts" in Karlsruhe das erste Mal genießen. Seinen Höhepunkt fand das Konzept im "Unter Kastanien"-Konzert im Club Manufaktur im August 2015, welches sehr eindrücklich und beinahe enthusiastisch in einem Artikel von Michael Riediger (Schorndorfer Nachrichten Ausgabe vom 10.08.2015) beschrieben und kommentiert wird. Daneben bastelte die Band seit dem späten Frühjahr 2014 an einem Nachfolger für das 2011 aufgenommene Werk, welches unter dem Werkstitel „Tausend Sterne“ noch im Jahr 2015 veröffentlicht werden soll. Dieses ist nun vollbracht und der aktuelle Tonträger liegt seit Mai 2015 vor. Die neuen Songs können auf der Myspace-Seite der Band angehört werden. Ein Link darauf von der Facebook-Seite aus kann man ebenda vorfinden. Weniger anzeigen

Line-up

Stephen Noschilla

Gitarrist, Sänger

Audio
Video

Es wurden noch keine Videos hinzugefügt.

Videos verwalten
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bands und Soloacts in der Region Schorndorf

Gaffa

Push-Rock aus Stuttgart

Less Is Bliss

Rock, Alternative/Independent, Punk/Hardcore aus Stuttgart

Triple F

Pop, Rock, Alternative/Independent aus Leonberg

Tonic Tales

Progressive/Alternative aus Metzingen

Stereomaps

Energiegeladener Rock mit starker Frauenstimme aus Stuttgart

Singapur Spezial

Rock, Alternative/Independent, Punk/Hardcore aus Stuttgart

Weitere Acts in Schorndorf