×

WWW.massivekilling.com

Metal aus Altenburg, seit 1999

Bio/Info

Anno 1995 begannen Lutz - T.I.P. Killer (Drums) und Daniel - Fleckus (Bass) in einem Schuppen-Dachgeschoß in Altenburg die ersten metallischen Gehversuche. Wir benötigten nun noch einen Gitarristen für unsere musikalischen Exzesse, natürlich war dieser nicht leicht zu finden, also fragten wir unseren langjährigen Kumpel Robby - Rotten (Guitar) ob er uns nicht ab und zu aushelfen könnte.

Wir spielten nun zu dritt in einem neuen, aber viel zu kleinen, Proberaum Coverversionen von Celtic Frost, Motörhead, Hypocrisy... und schrieben ein paar eigene Songs. Rotten wurde mit der Zeit zum festen Mitglied der Band und wir nannten uns Massive Killing. Musikalisch ging es jetzt in Richtung Rock 'n' Death Metal. Anfangs sangen noch Rotten und teilweise Fleckus bei unseren Songs, aber wir wollten eine (...) Mehr anzeigenn Sänger der voll im Gesang aufgeht und auch Texte schreibt. Und so begann unsere Odyssee nach einem geeigneten Sänger. Viele kamen aber keiner war geeignet für den Sound von Massive Killing. Nach Jahrelanger Suche lernten wir Mitte 2003 Martin - Deathmaster (Vocals) in einer Kneipe in Altenburg kennen. Er ließ sich auch nicht lange bitten und wir bekamen mit ihm einen Sänger der zu uns und zur Musik passte.

Die Band wurde Größer und der Proberaum glich nun eher einer Sardinenbüchse als einem Raum wo man sich musikalisch betätigen konnte. Ein neuer Proberaum musste her. Wir fanden auch recht schnell einen, den wir mit viel Zeit und Schweiß zu dem machten was er heute ist. Ende 2003 bezogen wir dann unseren neuen Proberaum der auch gleich mit einer Fete eingeweiht wurde die sich gewaschen hatte. "Also gleich noch mal renovieren!" ;-).

Nach dem Anfang 2004 Isabell (Fem. Vocals) als gesangliche Unterstützung zur Band kam wehte ein neuer Wind bei Massive Killing, wir hatten nun einen Frauengesang zu verarbeiten und das taten wir auch gleich in unserem, zu der Zeit noch neuen, Song "Synopsis, Over, The Time".

Im Sommer / Herbst 2004 hatten wir dann endlich unsere erste MCD in Berlin aufgenommen, die wir „Rehersal Zero - R^0“ tauften und am 20.08.2005 zur "Rehersal Zero Releaseparty" veröffentlicht haben.

Im Frühjahr 2006 beendeten wir im beiderseitigen Einvernehmen die Zusammenarbeit mit Gastsängerin Isabell. Musikalischen Zuwachs bekamen wir im Sommer 2006 mit Neddel an der Gitarre.

Leider verließ Neddel die Band wegen zeitlichen Problemen im Frühling 2007 wieder.

Am 23.12.2007. erschien unsere Longplayer CD „Somsok Anomalie “, welche wir selbst produzierten und schlussendlich bei Subtilrecords veröffentlichten.

2010 stieg Tom von der Melodic-Death-Metal-Band Svart als ergänzender Gitarrist bei uns ein. Weniger anzeigen

Line-up
Audio

Es wurden noch keine Audiotracks hinzugefügt.

Audiotracks verwalten
Video

Es wurden noch keine Videos hinzugefügt.

Videos verwalten
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bands und Soloacts in der Region Altenburg

Factory Under Cover

Tendance Hard bis Heavy aus Schkeuditz

ART|EST

Modern Death Metal aus Leipzig

NORSEGOD

Melodic Death Metal aus Chemnitz

Kiraeios official

Trash/Deathmetal - Metalcore/Melodic aus Leipzig

Saint Aside

Alternative Rock, druckvolle, groovende Riffs, eingängige Hooklines, tiefgründige Texte aus Leipzig

Wird später entschieden

Metalcore/Hardcore aus Leipzig

Weitere Acts in Altenburg