×
Theater des Absurden

Theater des Absurden

Release von Pele Caster

: 10.04.2017
Produktion: DIY
Label: Stargazer Records

Bezug über

amazon.de...e-Caster/dp/B06XJBN61Q/ref=pd_sim_15_1?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B06XJBN61Q&pd_rd_r=6058d22c-1588-11e9-b3b8-659882f5bdf5&pd_rd_w=Kq8GG&pd_rd_wg=Fof8W&pf_rd_p=b38829c9-e6e5-4da7-8615-59e5c0de7783&pf_rd_r=W6VP7QVXM030D

Details

'Theater Des Absurden' ist das neue Album des Bandprojektes PELE CASTER (Ex-ASTRA KID / KLEE). Deutscher Indierock mit dem Mut zur Wahrheit und viel Tiefgang. Die CD erscheint auf STARGAZER RECORDS. STEFFEN 'PELE' GÖTZER ist der Kopf hinter dem Projekt PELE CASTER. Musikalische Erfahrung hat GÖTZER genug, gründete bzw. spielte er doch in der Vergangenheit bei ASTRA KID und bei KLEE. Bereits seit einigen Jahren ist aber PELE CASTER sein Hauptprojekt. Aktuell stehen ihm dabei STEFFEN HAAS (Gesang / Percussion), AMELIE STRUCK (Piano), sowie MICHAEL KASCHMER (Bass) und MARC RÜHMEIER (Drums) zur Seite. Der zunächst merkwürdig klingende Albumtitel 'Theater Des Absurden' erklärt sich, wenn man sich ein wenig mehr mit Album und Texten auseinandersetzt. GÖTZER und seinen Mitmusikern gelingt es auf den zehn Stücken persönliche wie (welt)politische Themen treffend zu umrahmen und dem Zuhörer zu vermitteln. Das Album bleibt dabei sehr unabhängig und dynamisch. Es ist kein reiner Singer / Songwriter-Folk, noch klassischer Indierock oder (Indie)Blues. Die Abwechslung macht s hier und unterstreicht durch kluge Arrangements das songwriterische Können der Band. Die melodisch / melancholisch schöne Instrumentierung wird nur noch von den großartigen Texten GÖTZERS übertroffen. Textpassagen wie: 'Bitte nehmt mir diese Sorge, bitte nehmt mir den Verdacht, schenkt mir endlich diese Lüge, die euch alle glücklich macht' oder 'Musst du denn alles und jeden kontrollieren, wirst du es nicht müde, aus Verlustangst Gott zu spielen?' geben schon ein kleinen Hinweis, dass es sich hier nicht um leicht verdauliche, oberflächige Songs handelt. Tipp!

Kommentare