×

Cúl na Mara

Celtic-Rock, Celtic, Irish-Folk-Rock, Speed-Folkrock aus Aulendorf, seit 2011

culnamara.com

Label: iMusician Digital   Management/Booking: Martin J. Waibel

Bio/Info

Insgesamt elf Preise erhielt die Band für ihre ersten drei CD`s beim renommierten Deutschen Rock-Pop Preis in Siegen. Sie hat in den vergangenen Jahren auf nationalen und internationalen Festivals (von Bremen bis Triest) gespielt und verbindet die traditionelle Musik aus den keltischen Ländern mit modernen Eigenkompositionen. Highland Pipes, Flöten, Mandoline, Bouzouki, Akkordeon, Bass und Drums gehören zum ganz selbstverständlichen Instrumentarium der Band. Sie verstehen es traditionelle Klänge mit Rock, Folk, Punk, Polka und Walzer zu verschmelzen.
Mit ihrer dritten CD, erneut beim Deutschen Rock-Pop Preis in Siegen dreimal prämiert, steht die Band mit ihrem keltischen Sound auf der Höhe der Zeit: Moderne Arrangements mit zeitkritischen Texten gegen Vertreibung, Rassismus, Gewalt und Umw (...) Mehr anzeigeneltzerstörung.
Die Balladen aus dem neuen Album wie „Clearances“ sind wunderschön und trotzdem schmerzhaft, denn sie berichten von den Vertreibungen aus den Highlands im 18. Jahrhundert und vergegenwärtigen wie Vertreibung, Gewalt und Flucht stets ein Thema in ganz Europa war. Songs wie „The world is colourful“ betonen die Freiheit des Andersdenkenden und die Gemeinsamkeit unterschiedlicher Kulturen.
Aber da sind auch die Pub-Songs, die Liebeslieder und die 6/8 Jigs die einfach in die Beine gehen und jedes Publikum zum Tanzen bringen.
Ihre keltische Musik, die fast lässig Tradition und Moderne verbindet, die neuen Songs fast hitverdächtig und trotzdem mit feinsten kritischen Nuancen aktuell und zeitlos geschrieben machen das Programm „The world is colourful“ zu einem Zeitdokument voller Nachdenklichkeit aber auch voller intensiver keltischer Lebensfreude.
Der Radiosender Celtic-Rock meint dazu nur knapp und eindeutig: „Schon vor dem ersten Hören haben Cul na Mara bei mir zwei Pluspunkte gesammelt: einmal für die 50%-Quotierung, dann auch für den Ansatz, sich nicht in eine keltische Parallelwelt zurückzuziehen, sondern aktuelle politische Aussagen in ein Celtic-Rock-Gewand zu kleiden.“
Deutscher Rock-Pop Preis 2018 Siegen
1. Platz Bester Folk-Rock Sänger
2. Platz Bestes Folk-Rock Album
3. Platz Bester Folk-Rock Song
Deutscher Rock-Pop Preis 2014 Siegen
1. Platz Bestes zeitgenössisches Weltmusikalbum
1. Platz Bestes Folk-Rock Album
1. Platz Bester Folk-Rock Song (Carrowkeel)
3. Platz bestes CD-Cover & Inlay Card
Deutscher Rock-Pop Preis 2012 Wiesbaden
3. Platz Bestes CD-Album 2012 englischsprachig
2. Platz bestes Folk-Rock Album
2. Platz beste Folk-Rock Band
2. Platz bester Folk-Rock Song (Occupy)
In ihrem vorletzten Album „Current Tales“ erzählt die Band die neuen und alten Geschichten, die Märchen und Mythen des Lebens: Das Gute und Böse sowie das Schöne und Dunkle findet sich sowohl in facettenreichen keltischen Märchen wie Tam Lin aus dem Jahr 1549 als auch in den aktuellen Songs der Band wie I’m always in your mind, indem es um die Überwachung und Kontrolle des „geliebten Mitmenschen“ mittels Handy und E-Mail geht. Bilder aus längst vergessener Vergangenheit tauchen auf, wenn die Band mystische Orte wie Carrowkeel besingt. Die Juroren beim 32. Deutschen Rock-Pop Preis 2014 in Siegen hat dieses Konzeptalbum sehr überzeugt. Sie verliehen der Band gleich vier Preise, u.a. Platz 1 für das beste Weltmusikalbum, das beste Folk-Rock Album sowie den besten Folk-Rock Song (Carrowkeel).
Nach gerade mal einem Jahr gemeinsamen Schaffens erschien im Sommer 2012 das Debüt-Album der Band „As we went out“. Das Album spiegelt einen Querschnitt von aktuell kritischen Songs (Occupy) über traditionelle Jigs und Reels in modernem Rhytm’ Reel gespielt bis hin zu speedigen Folk-Rock Nummern. Auch dieses Album wurde damals bereits mit vier Preisen ausgezeichnet.
Führende Folkmagazine und Radiostationen beschreiben die Musik der Band als herausragend und ungewöhnlich breit auch in der Zuhörergruppe.
So meint POP-Zone Kritiker Miche Hepp, dass die Band mit ihrem zeitlosen Celtic Folk-Rock Sound sowohl ein jugendliches Publikum anzieht als auch die Irish Folk Hörer mittleren bis hohen Alters zu begeistern weiß.
Der lokal bekannte Kritiker Wolfram Frommlet meint schmunzelnd: „Wer zu herbstlichen Depressionen neigt, wenn die satten Farben der Natur vom Schussennebel aufgesogen werden, muss nicht unbedingt zum Arzt. Ab sofort nämlich macht sich das Quartett der Band Cúl na Mara von Aulendorf aus auf Tour durch die Region.“
Die Bandbesetzung:
Sonja Bumiller: Bass, Gesang, Akkordeon
Sylvia Häufle: Drums, Gesang
Eckard Lehmann: Uilleannpipe, diverse Flöten, Highlandpipe, Gesang
Martin J. Waibel: Bouzouki, Gitarren, Mandoline,Gesang Weniger anzeigen

Line-up

Martin J. Waibel

Gitarrist

Audio
  1. Whisky or woman Kommentar
  2. Carrowkeel (Current Tales, 2014)Kommentar
  3. Irish Lullaby (Current Tales, 2014)Kommentar
  4. Haughs of cromdale (Current Tales, 2014)Kommentar
  5. Highland rocks (As we went out, 2012)Kommentar
  6. Occupy (As we went out, 2012)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Aulendorf

Mr. Fabulous

Singer/Songwriter aus Leutkirch

Dienstag is Damensauna

Ein bißchen Rock ein bißchen Pop aber eigendlich Liedermacher aus Konstanz

Feranto

Instrumentale Gitarrenmusik, gewürzt mit Latin- und Flamencoeinflüssen aus Pfullendorf

Herkommer-Live

Cover-Querbeet-deutsch-englisch aus Aulendorf

Calaron

folk blues country americana singersongwriter guitar-rock aus Stockach

Jay Dee and the Moonshiners

Acoustic Rock'n'Roll / American Folk / Bakersfield Country aus Friedrichshafen

Weitere Acts in Aulendorf

Ähnliche Bands