×

Frank Pané

instrumental Rock aus Kaufbeuren, seit 1998

frankpane.com

Bio/Info

Frank Pané

geb. am 19.07.1977 in Kempten, Deutschland, startet seine musikalische Entwicklung 1985 mit dem Klavierspielen. Der 8-jährige, dessen Vorfahren väterlicherseits aus Frankreich stammen, hat zunächst bei privaten Lehrern Unterricht, bis er nach der Grundschule ein musisches Gymnasium besucht. Damit beginnt auch die Suche nach einem anderen Instrument, welches ihm mehr Freiheit und Spaß abseits vorgegebener Lehrplänen bietet.
Nach dem Hören von AC/DC’s „Thunderstruck“ ist es klar. Eine Gitarre ist das Richtige! Klingt super und sieht dazu verdammt cool aus!! Auf einer ausgeliehenen Konzertgitarre gibt es im Alter von 14 Jahren erste Gehversuche. Als Frank ein Jahr später seine erste, eigenen E-Gitarre (eine Chevy Strat-Kopie) erhält, nimmt die Entwicklung seinen Lauf. Theoretisch (...) Mehr anzeigenes Grundwissen und eine gewisse Fingerfertigkeit, bedingt durch das Klavierspiel sind bereits vorhanden. Somit erlernt Frank das Spiel aus eigener Initiative, indem er seinen Helden nacheifert. Nach einigen Schülerbands entsteht 1995 mit Mantragora die erste ernstzunehmende Formation. Bereits damals beginnt Frank’s Tätigkeit als Gitarrenlehrer. Nach Mantragora folgen einige weitere kurze Stationen (u. a. eine Blues Band) bis 1998 die Formation Red to Grey (R2G) gegründet wird.. Red to Grey besteht zum größten Teil aus Musikern, welche in der süddeutschen Musikszene bereits bekannt sind. Die Band erreicht somit ein musikalisches Niveau, das bis dato keine von Frank’s Bands erreicht hat. Die Stilrichtung der Band könnte man als progressiv/technischen Thrash/Power-Metal beschreiben. Durch ihre zwei Veröffentlichungen: 1998 „Circle of pain“ (Mini-CD, Eigenproduktion) und 2000 „Wrath of the weak“ (Black Arrow / Point Music) sowie etliche Live-Auftritte erspielt sich die Band einen guten Namen bei Szenefans. Ein Engagement bei der Rockcoverband Cover-X läuft zeitgleich. Eine Rückbesinnung zu seinen ursprünglichen Einflüssen und einer melodischeren Stilrichtung bringt Frank 2002 dazu, R2G zu verlassen.

2002 steigt Frank bei der Power Metal Band Valley’s Eve ein und veröffentlicht mit dieser Band das Album „Deception of pain“ (LMP / SPV). Die dritte und letzte Scheibe der Band erzielt weltweit gute Kritiken und bringt V. E. unter anderem zum Chania Rock Festival auf Kreta, wo die Band vor ca. 2000 begeisterten Fans spielt. Ebenso 2002 gründet Frank mit einigen alten Bekannten aus Cover-Rock-Zeiten die Deep Purple / Rainbow Coverband Burn. Ende 2002 nimmt Burn eine Live-Promotion CD auf und spielt in den folgenden drei Jahren einige gefeierte Gigs. Bis Ende 2005 ist Frank zeitgleich noch bei der Rock-Coverband Tribute tätig. Durch einen immer gedrängteren Terminplan aufgrund stetig steigender Schüleranzahl kündigt Frank sein Engagement bei Tribute, um sich neben Burn voll und ganz auf seine erste Instrumental-Solo-CD zu konzentrieren.
Ende 2006 kehrt Frank zu seiner ehemaligen Formation Red to Grey zurück und ist bei einigen Songs der im September 2008 bei Bad Land Records/Twilight erschienenen Scheibe „Admissions“ mit Git.-Leads/Soli und Keyboards zuhören. Außerdem spielt Frank die kompletten Gitarrentracks für die neue CD der Horror Metal Band Solemnity ein, welche 2008 unter dem Titel „Lords of the damned“ veröffentlicht wird. Anfang 2009 sieht die Fertigstellung der ersten instrumental CD von Frank Pané. „Liquid Emotions“ wird am 16.03. in einer ersten, limitierten Pressung veröffentlicht und stellt den bisherigen musikalischen Höhepunkt in Franks Laufbahn dar. Die 9 Songs umfassende Scheibe bietet ein weites Spektrum an Gitarrensongs, von träumerischen Balladen über „good-time“ Rocknummern bis zu progressiveren 7-string Kompositionen….. Weniger anzeigen

Audio

Es wurden noch keine Audiotracks hinzugefügt.

Audiotracks verwalten
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bands und Soloacts in der Region Kaufbeuren

Avatara

Rock, Metal, Alternative/Independent aus Krumbach

Infected Chaos

Metal aus Pfronten

Mad Hatter

Rock aus Ursberg

Nucular Shadow

Heavy Metal aus Südbayern mit Einflüssen so vielfältig wie die Stilrichtung, in der wir uns bewegen aus Hohenpeißenberg

ABO

Rockcover mit Fokus auf 70ger/80ger Jahre aus Landsberg am Lech

BLUESROCK DEPARTMENT

Rau, erdig, voller Kraft - Leise, gefühlvoll, verspielt. aus Pürgen

Weitere Acts in Kaufbeuren

Ähnliche Bands