×

Lost Area

Darkrock/Synthierock aus swiss, seit 2003

lostarea.com

Bio/Info

Lost Area – das ist mitreissender und kreativer Electro-Rock gepaart mit starken, ohrwurmlastigen Melodien, gefühlvollem und charismatischen Gesang und eingängingen Gitarrenriffs aus der Schweiz. In der Musik von Lost Area vereinen sich Elemente aus Gothic, Electro, Rock und Pop, wobei die Band ihren ganz eigenen musikalischen Stil gefunden hat.

Lost Area erblickte 2003 das Licht der Welt und schon 2005 wurden die ersten 4 Songs auf der EP „Gabriel“ als Eigenproduktion veröffentlicht. Mit „Dare to dream“ folgte 2006 das Debütalbum der Band. Neben 7 eigenen Songs, finden sich auf diesem Album verschiedene Remixversionen u.a. von Blutengel und Unheilig. Da Lost Area keine Kellerproduktion bleiben sollte, hiess es für sie „Es geht nur nach vorn!“ Somit wurden zu diesem Zeitpunkt die ersten (...) Mehr anzeigenGigs in Europa u.a. für The Crüxshadows als Supportband gebucht.

2008 erschien das zweite Album der Band namens „Man Machine“ mit einer grossartigen Weiterentwicklung nach dem Motto „Electro meets Emotion“. Der Song „Amnesia“ lancierte zum Club-Hit und erreichte Platz 1 der GEWC Charts (German Electronic Web Charts). Kurze Zeit später wurde Lost Area als Supportband von And One Men’s night in Deutschland gebucht.

Mit „Memoria“ folgte das bisher intensivste Album der Band im Frühjahr 2010 mit breiten, tragenden Soundflächen, verträumt und futuristisch.
Zum Titelsong entstand ein aufwendiger und starker Musik-Videoclip, welcher in der Bar von HR Giger , dem Erschaffer des berühmten Aliens, in Gruyeres gedreht werden durfte. Im Rahmen von Ausstellungen der Fotokünstlerin Annie Bertram im HR Giger Museum und der Strychnin Gallery Berlin spielte Lost Area ein spezielles Akkustik-Set und überzeugte, dass moderne Musik nicht ausschliesslich aus der Steckdose kommen muss. Im Herbst begleitete Lost Area als Support-Act Project Pitchfork auf ihrer Tournee durch Deutschland und Schweiz.
Die erfolgreiche Support-Tour spiegelte sich auch in anderen Konzerten, bei denen Lost Area als Vorgruppe spielte, u.a. Human League , Diary of Dreams, Funker Vogt, wieder. Darauf folgte eine Einladung zur Gothica Messe in Köln und anderen Szene Festivals.

Mit dem Song „Black Storm“ läutete Lost Area im Herbst 2011 eine Trendwende in der bisherigen Bandgeschichte ein. Rockiger und energischer denn je tritt Lost Area ins Rampenlicht.
Dieses Konzept entwickelte der Gründer Jan Bertram zusammen mit den neuen Bandmitgliedern vDiva, der mit seiner Inspiration, Stimme und Leidenschaft der Band zu neuer Kreativität verhilft, Fabian, der „GuitarHero“ von Lost Area und Chris Fox, der das perfekte Spiel mit den Drumsticks beherrscht. Dazu kommt der kraftvolle Backgroundgesang von Andi G.

Die neue Band stellt sich eindrucksvoll in zwei Musik-Videos zu „Black Storm“ und „Mask“ vor und erntete ein überwältigendes Feedback und Youtube Klicks von je fast 30.000 innerhalb weniger Wochen.
Die gleichnamige EP erschien im Dezember als limited Edition als CD und als weltweiten Download. Supportshows für Blutengel in der Schweiz und Deutschland wurden erfolgreich gespielt.
Im Moment arbeitet die Band an ihrem nächsten Album, dass 2012 erscheinen wird. Zu diesem Albumrelease sind zahlreiche Live-Auftritte geplant.

Lost Area sind:
vDiva (Violent Diva, Adam Kult) – Vocals, Producing
Jan Bertram – Keyboards, Producing
Andi G. – Background Vocals
Fabian – Guitar
Chris Fox - Drums Weniger anzeigen

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bands und Soloacts in der Region swiss

cargodusjet

cargo-rock aus Schaffhausen

Black Angels

Zeit- und schnörkeloser Rock, der einfach abgeht.... aus Feuerthalen

The Grand Gregelli Bænk Consorten

Rockin’ Horns & Combo aus Winterthur

Skulless

AntiPop aus Bülach

HAÏRDRŸER

80er Hardrock aus Hergiswil

DREAMS IN FRAGMENTS

Female fronted Melodic Metal aus Wangen bei Olten

Weitere Acts in swiss

Ähnliche Bands