×

MANESSE

Rockig, poetisch, ungeschliffen. aus Zürich, seit 2013

manesse.band

Label: iGrooveNext.com

Bio/Info

Fünf Männer im besten Alter veröffentlichen mit «Die Richtigkeit der falschen Töne» ihr erstes Album. Ein vielsagender Albumtitel, der bereits wiederspiegelt, dass Manesse nicht jeden Gegensatz von Beginn weg zu eliminieren versuchen.
Wieso sollten sie auch? Ein Privileg des besten Alters ist es schliesslich genau das tun zu können, was einem gefällt. Wieso also nicht poetische und liebevoll beobachtete Geschichten erzählen, um im nächsten Moment in einen ironischen Grundton zu wechseln, in dem durchaus ein bisschen Boshaftigkeit mitschwingen darf? Traumwandlerisch sicher rocken sie die suburbane Tristesse zwischen Luxuswehweh, Freudengeheul und Katerstimmung. Gleichbleibend sind der Reichtum an gelungenen Sprachbildern und die messerscharfe Beobachtungsgabe verpackt in aus dem Leben gegri (...) Mehr anzeigenffene Geschichten.
Mit gleicher Vielschichtigkeit spielen die vier musikalischen Mitstreiter von Sänger und Texter Arniko auf. Unaufgeregt und geradeaus untermalen sie die Wortbilder, mal am Boden und sentimental, mal im Himmel und voller Lebensfreude. Rockige Klänge reissen den Hörer abrupt aus der melancholisch verträumten Stimmung, ehe die Musiker plötzlich überraschend funky aufspielen. Dabei klingen Manesse wie eine Band, die schon seit Dekaden zusammen musiziert und perfekt aufeinander abgestimmt ist.
Ab 2013 – anfangs noch unter dem Namen «& Sunday Afternoons» - arbeitet das Quintett an eigenen Songs. Ebenso spielen sie erste Konzerte unter anderem gemeinsam mit Ego Pusher bei der Abschlussfeier der Remise in Zürich. Doch schon bald kommt es zur einen oder anderen Neuausrichtung: Erst entscheidet man sich auf englischsprachige Lyrics zu verzichten und auf deutsche Songtexte zu setzen, 2015 wird dann auch der Bandname geändert. Seither nennen sie sich nach der Adresse ihres Proberaums, der an der Manessestrasse direkt unter dem alten Abart liegt.
2015 spielen sie als Support von Grammy-Award-Gewinnerin Dobet Gnahoré im Kulturmarkt in Zürich und veröffentlichen im Sommer ihre Debüt-EP «Alles in Allem» mit fünf Songs, die nun auch alle auf ihrem ersten Album zu hören sind. Anschliessend geht es zurück an die Manessestrasse, wo an neuem Material getüftelt wird.
Anfangs 2017 gibt es einen Ausflug in die Filmmusik. Zu dem Kurzfilm «Seven Cigarettes Away From Home» von Lucy Betulius, der beim Basler Gässli Filmfestival mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet wird, steuern Manesse den gleichnamigen Titelsong bei.
Im September 2017 erscheint schliesslich «Die Richtigkeit der falschen Töne», das trotz der gewollten Gegensätze wie aus einem Guss klingt. Es sind 14 Songs, welche die Hörer fordern ohne aufgesetzt sperrig klingen zu müssen. Ob man sich unbeschwert in die Musik fallen oder von den Texten fordern lässt, man wird von Manesse dazu verführt sogleich wieder in die vielschichtigen Texte und Sounds einzutauchen.
Bandmitglieder:
Marc Beckmann (Drums)
Arniko Dross (Vocals)
Henning Hinrichsen (Guitar, Keys)
Thomas Kaup (Bass)
Tobias Noe (Guitar)
Web:
manesse.band
Videos:
Dein Haus
youtu.be/BMigtSPHNh4
Mehr sein
youtu.be/wnNC7Geb8W4 Weniger anzeigen

Line-up

Marc Beckmann

Schlagzeuger

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bands und Soloacts in der Region Zürich

HAÏRDRŸER

80er Hardrock aus Hergiswil

The Lookats

Reggae, Chillout, LoFi, Dub, Ambient, Groove, Flow, Background, Vaporwave aus Zürich

Mark Ed

Deutschpop aus Zürich

Ron Philips Black Angels / Revenants of Rock

Hard Rock -Classic Rock aus Hilzingen

Hellroom Projectors

Stoner, Heavy Rock, Doom aus Winterthur

Rotten Pizza

Rock/Metal/Post-Grunge aus Rielasingen-Worblingen

Weitere Acts in Zürich