×

Guter Rat vom t.blog

5 Tipps für Anfänger: Gitarre & Bass

News von Musikhaus Thomann
veröffentlicht am 14.09.2021 | Gesponserter Inhalt

thomann

5 Tipps für Anfänger: Gitarre & Bass

Thomann (Pressefoto, 2021). © Thomann

Am Anfang stehen vor allem der Spaß, ein großartiges Hobby für sich zu entdecken, und die sagenhafte Freude, sobald ihr die ersten handgemachten Töne und Harmonien aus dem Instrument kitzelt. Und natürlich habt ihr als Neu- oder Wiedereinsteiger auf der Gitarre Fragen, zu den ersten Schritten auf der Gitarre und welche Instrumente sich zum Einstieg eignen.

Damit ihr euch im musikalischen Lern-Labyrinth nicht verirrt, hier ein paar Gedanken, wie ihr strukturiert motivierende Fortschritte erzielt.

1. Instrument sorgfältig stimmen

Die perfekte Stimmung ist die Basis für euer Spiel schlechthin. Also eure Stimmung ohnehin, vor allem aber die der Gitarre oder des Bass. Nutzen könnt ihr dafür ein digitales Stimmgerät, eine Stimmgabel oder eine App.

Wichtig dabei: Die Saiten werden nicht nur am Anfang der Lernsession gestimmt, stattdessen immer mal zwischendurch wieder kontrolliert. Die angenehmen Nebeneffekte: Beim Stimmen schult ihr zugleich euer Gehör und lernt die Namen der Saiten und Töne auf den verschiedenen Bünden.

2. Zeit einteilen und dabei das tägliche Mindestpensum einhalten

Damit ihr gut vorankommt, ist das regelmäßige Üben unausweichlich. Wenig sinnvoll ist es, an einem Tag stundenlang zu üben und an anderen Tagen gar nicht. Übt lieber konsequent täglich 30 Minuten. Und diese Zeit unterteilt ihr wiederum in drei Phasen:

  • 10 Minuten: Aufwärmphase
  • 10 Minuten: Neue Lektion lernen
  • 10 Minuten: Bereits Erlerntes wiederholen und festigen

3. Grundakkorde und erste Tonleitern einstudieren

Kaum vorstellbar, wie viele Songs mit drei bis vier Akkorden spielbar sind. Es müssen eben nur die zueinander passenden sein. Zu euren Basics gehört es, die wichtigsten Grundakkorde zu kennen und zu beherrschen.

Lernen müsst ihr dafür, die sogenannten Griffbilder zu lesen. Grifftabellen zeigen euch, wohin ihr welchen Finger auf dem Griffbrett setzen müsst. Für die Einzeltöne schnappt ihr euch am besten zunächst die Pentatonik – die Fünftonleiter – und spielt die rauf und runter. Dafür hilfreich ist es, Gitarren-Tabs lesen zu können.

Wichtige Akkorde und Verbindungen am Anfang

  • G-Dur | e-Moll | C-Dur | D-Dur
  • C-Dur | a-Moll | F-Dur | G-Dur
  • A-Dur | D-Dur | E-Dur
  • E-Dur | A-Dur | H-Dur

4. Haltung bewahren und den Fingern Freiraum geben

Das Nervige an Haltungsfehlern ist, dass sie das flüssige Spiel verhindern. Nur folgerichtig sind gerade am Anfang die korrekte Finger-, Hand- und Armhaltung sowie die vernünftige Körperhaltung wichtig.

So achtet ihr beispielsweise darauf, das Handgelenk der Greifhand weit nach vorne durchzuschieben, um Bewegungsspielraum für die Finger zu schaffen. Die Anschlaghand bleibt locker, die Gitarre dicht vor dem Körper und ihr selbst aufrecht, aber entspannt. Und das Lächeln nicht vergessen!

5. Realistische Ziele setzen und unnötigen Frust vermeiden

Ihr solltet euch ausschließlich erreichbare Etappenziele stecken. Wenn ihr – ohne zu stolpern – einen einfachen Song komplett durchspielen könnt, fühlt ihr euch wunderbar. Will hingegen nichts klingen und klappen, weil die Messlatte – noch – zu hoch aufgelegt ist, sorgt das ausschließlich für Frust. Den braucht kein Mensch.

Die Zielsetzung ist immer auch ein strukturiertes Gerüst, mit dem ihr eure Fähigkeiten schrittweise erweitert. Etwa so:

  • Gitarre präzise nach Gehör und mit Stimmgerät stimmen
  • Saitennamen und Tonlage auf dem Griffbrett auswendig lernen
  • Griffbilder, Grifftabellen und Tabulatur verstehen und umsetzen
  • Grundakkorde sauber einüben, sicher greifen und flüssig umgreifen
  • Anschlagtechnik für Songbegleitung trainieren
  • Erste Songs fehlerfrei von Anfang bis Ende spielem

Ganz klar, es gibt diverse weitere Ziele, die ihr individuell definieren könnt. Das ist wie im wahren Leben: Mit Struktur und überschaubaren Etappen in Modulbauweise kommt ihr am besten voran.

Instrumente & Zubehör für den Einstieg

Ein Instrument für Anfänger muss keineswegs kostspielig sein, allerdings euren Anforderungen an Bespielbarkeit, qualitative Verarbeitung und Klang entsprechen. Die Hersteller produzieren heutzutage auf derart hohem Niveau, dass auch und gerade Einsteiger von coolen Gitarren und Bässen zu leistbaren, teilweise sogar unglaublich günstigen Preisen profitieren.

Damit alles rund laufen kann, solltet ihr auch an das Zubehör denken, den unverzichtbaren "Kleinkram" wie Stimmgerät, Gitarrenständer, Gigbags und Koffer für den Transport des Instruments, Plektren, Verstärker oder Kabel. Das alles kostet nicht die Welt. Doch ohne solches Zubehör ist das Handgepäck für eure musikalische Reise unvollständig.

Unter diesem Link kommt ihr zu unseren Favoriten in Sachen Gitarren, Bässe und dazugehöriges Zubehör für Anfänger!

 

tblog LogoNoch mehr Tipps + Tricks von Thomann gibt's beim t.blog.

Auch interessant

Unternehmen

Ähnliche Themen

#myfirstinstrument: Zeig Thomann dein erstes Instrument und gewinne einen 50 Euro-Gutschein

Jetzt mitmachen!

#myfirstinstrument: Zeig Thomann dein erstes Instrument und gewinne einen 50 Euro-Gutschein

veröffentlicht am 05.08.2021 | Gesponserter Inhalt

Alles rund ums Blasinstrument: Thomann veranstaltet Bläserurlaub 2021 in Bad Goisern

Instrumente testen und Kurse

Alles rund ums Blasinstrument: Thomann veranstaltet Bläserurlaub 2021 in Bad Goisern

veröffentlicht am 08.07.2021 | Gesponserter Inhalt

Thomann muss Flohmarkt auch 2021 absagen

Schlechte Nachrichten für Schnäppchenjäger

Thomann muss Flohmarkt auch 2021 absagen

veröffentlicht am 27.05.2021 | Gesponserter Inhalt

Thomann veranstaltet #DiyKitChallenge: Gestaltet jetzt euer eigenes Instrument!

Do it yourself!

Thomann veranstaltet #DiyKitChallenge: Gestaltet jetzt euer eigenes Instrument!

veröffentlicht am 21.04.2021 | Gesponserter Inhalt

Mein Instrument & Ich: Unzertrennlich | Thomann zeigt die innige Bindung zum Gear

Gemeinsam durchs Leben

Mein Instrument & Ich: Unzertrennlich | Thomann zeigt die innige Bindung zum Gear

veröffentlicht am 16.04.2021 | Gesponserter Inhalt

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!