×

Stärkung der Berliner Szene

Musicboard Berlin fördert 21 Berliner Musikprojekte mit 220.000€

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 12.07.2018

musicboard berlin musikförderung

Musicboard Berlin fördert 21 Berliner Musikprojekte mit 220.000€

© abstrkt.ch auf Flickr (https://flic.kr/p/jxiyRm) / Lizenz: CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/)

Zur zweiten Antragsfrist 2018 wurden für die Musicboard-Förderprogramme "Karrieresprungbrett Berlin" und "Pop im Kiez" insgesamt 41 Projekte eingereicht und von einer Jury begutachtet.

Die Jury der Förderprogramme bestand aus Andrea Wünsche, Gründerin und Leiterin Magnet Musik; Anja Caspary, Musikchefin radioeins vom rbb; Detlef Diederichsen, Leitung Musik und Performing Arts HKW (Haus der Kulturen der Welt); Jens Uthoff, Journalist, Autor taz; Vivian Perkovic, Journalistin, Moderatorin Deutschlandfunk Kultur und 3sat Kulturzeit.

Sie wählte insgesamt 21 Projekte aus, die durch das Musicboard Berlin mit einem Gesamtvolumen von 220.394,00€ gefördert werden. 

Die Jury hebt hervor: "Wir freuen uns auch zur zweiten Förderrunde über die Vielfältigkeit der eingereichten Projekte. Die geförderten Projekte spiegeln nicht nur den Experimentiergeist und die Diversität, sondern auch das kreative Potential der Stadt wider."

Förderung und Aufbau

Der Fokus der Jury lag in dieser zweiten Förderrunde nicht nur auf Projekten, die sich durch innovative, diverse und inhaltlich relevante Konzepte auszeichneten. Berücksichtigt wurden insbesondere auch Projekte, die sich der Förderung von Künstlerinnen und der queeren Szene in der Popkultur verschrieben haben. 

Weiterhin wurden Projekte gefördert, die den Aufbau von Berliner Popmusiker*innen und der Popkultur leisten und Berlin als Musikstandort stärken.

Nächste Chance

Aus den zur zweiten Förderrunde eingereichten 32 Anträgen des Karrieresprungbrett Berlin wurden u.a. die Live-Serie LiveBytes des Web-Radios ByteFM, das Tribute-Konzert "THE CAN Project" und die Konzertreihe "Basement Bash" von indieBerlin ausgewählt.

Im Programm Pop im Kiez wurden insgesamt neun Anträge eingereicht. Zu den fünf geförderten gehören beispielsweisedas Projekt "Sleepover Drone" und das 4. Veteranenstrassenfest. Eine vollständige Übersicht der geförderten Projekte findet sich in Kürze auf der Website des Musicboard.

Die nächste Antragsfrist für die Programme Festivalförderung, Karrieresprungbrett Berlin und Pop im Kiez ist der 1. Februar 2019. Für die Supportförderung können sich Musiker, Musikerinnen und Bands laufend noch bis zum 30. November 2018 bewerben.

Ähnliche Themen

Musikfonds e.V.: Höhere Förderquote durch Erhöhung des Etats auf 2 Millionen Euro

Verdopplung der bisherigen Fördermittel

Musikfonds e.V.: Höhere Förderquote durch Erhöhung des Etats auf 2 Millionen Euro

veröffentlicht am 18.07.2018

Der Haushalt für Kultur und Medien steigt um fast neun Prozent und fördert auch Kleinstkonzerte

Ein wichtiges Zeichen für die Kultur

Der Haushalt für Kultur und Medien steigt um fast neun Prozent und fördert auch Kleinstkonzerte

veröffentlicht am 29.06.2018   7

41. und 42. Förderrunde der Initiative Musik: Insgesamt 1,03 Millionen Euro für 98 Musikprojekte

Projekte aus acht Bundesländern unterstützt

41. und 42. Förderrunde der Initiative Musik: Insgesamt 1,03 Millionen Euro für 98 Musikprojekte

veröffentlicht am 18.06.2018

Zweite Förderrunde des Musicboard Berlin: 73.000€ für die lokale Szene

Neue Sounds für die Hauptstadt

Zweite Förderrunde des Musicboard Berlin: 73.000€ für die lokale Szene

veröffentlicht am 11.07.2017   2