×

109.841 besucher aus aller welt

Musikmesse und prolight+sound 2012: Positive Bilanz der Veranstalter

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 11.04.2012

musikmesse frankfurt

Musikmesse und prolight+sound 2012: Positive Bilanz der Veranstalter

Eindrücke von der Musikmesse 2012. © Marco Hammer

Vom 21. bis 24. März machte die Musikmesse die Stadt Frankfurt zur weltweit größten Veranstaltung rund um Musik. Mit sehr guten Ergebnissen hat die Messe 2012 das Rekordergebnis aus dem Vorjahr bestätigt.

Mit 1.512 Ausstellern aus 51 Ländern (2011: 1.504 Aussteller aus 50 Ländern) konnte die Musikmesse an das Rekordergebnis aus dem Vorjahr anknüpfen. Auch auf Seiten der Besucher bestätigte man die weltweit herausgehobene Stellung als Messe rund um das Musikmachen. Gemeinsam mit der parallel stattfindenden prolight+sound, der internationalen Messe für Technologien und Services in Live-Entertainment und Produktion, zählte sie 109.841 Besucher (2011: 109.002) aus 120 Ländern. Primär zur Musikmesse kamen davon 68.587 Besucher. Zusammen sind beide Messen die wichtigste Veranstaltung der Musikinstrumenten- und Live-Entertainmentbranche.

Eindrücke von der Musikmesse 2012

Eindrücke von der Musikmesse 2012, © Marco Hammer

Zusätzlich zur Funktion als fixer Branchentermin setzt die Musikmesse die Trends des kommenden Jahres. Eine wichtige Funktion, gerade in Zeiten volatiler wirtschaftlicher Entwicklungen. Die Zuversicht der Unternehmen in die Branchenkonjunktur hat sich 2012 leicht verschlechtert. Erachteten 2011 noch 75 Prozent der Aussteller die Konjunkturlage als gut bis befriedigend, waren es in diesem Jahr nur 72 Prozent. "Umso wichtiger wird die Messeteilnahme für die Aussteller", fasst Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, zusammen. "Dass die Musikmesse mit ihrem Konzept die richtigen Wege geht, zeigt die leichte Steigerung in der Bewertung, wenn es um die Erreichung der Messeziele geht. Hier steigerten sich die Angaben der Musikmesse bei der Bewertung 'außerordentlich zufrieden bis zufrieden' um einen Punkt auf 80 Prozent", so Braun weiter.

Auf der Musikmesse präsentierten sich die Aussteller mit Zuversicht in die eigenen Marken, den Messeauftritt und die Musikmesse als wichtigste Branchenplattform. Die Musikmesse hat erneut ihre Ausnahmestellung als internationales Schaufenster der Musikinstrumentenbranche unterstrichen. Neben Deutschland mit 553 Ausstellern waren wichtige Ausstellernationen: die USA (145), die VR China (132), Italien (91), Großbritannien (87), Spanien (58), Frankreich (46), die Schweiz (34) und Korea (34). Die Bewertung der Musikmesse durch die Aussteller stützt diese Einschätzung. 72 Prozent der Unternehmen beurteilen die Musikmesse in der Gesamtbewertung mit "außerordentlich zufrieden bis zufriedenstellend". Hier konnte die Musikmesse aus Sicht der Aussteller besonders bei der Qualität der Besucher hinzugewinnen. Die Bewertung "außerordentlich zufrieden bis zufrieden" stieg von 60 auf 63 Prozent. In der Tat steigerte sich der Anteil der Besucher mit Entscheidungskompetenz um drei Prozent auf 36 Prozent.

Eindrücke vom Sennheiser-Stand auf der Frankfurter Musikmesse 2012

Eindrücke vom Sennheiser-Stand auf der Frankfurter Musikmesse 2012, © Marco Hammer

Auch die teilnehmenden Verbände teilen diese Einschätzung der Musikmesse als wichtigste Fachmesse. Für Gerhard A. Meinl, Vorsitzender des Dachverbands Musikwirtschaft und Veranstaltungstechnik e.V. (DVMV), hat sich "die Musikmesse dieses Jahr ganz neu hin zu einer Auftragsmesse gewandelt. Dies ist für uns nicht nur ein Nachkrisen-Effekt, sondern ein völlig neues, sehr erfreuliches Signal. Ganz offenbar haben die Händler wieder Zutrauen in Marken gewonnen und legen sie sich wieder in ihre Läger, auch langfristig. Das konnten wir bei den Kunden aus dem Inwie aus dem Ausland sehen. Unseren Eindruck verstärkt hat auch der große Zuspruch von in- und ausländischen Neukunden."

Die Besucherstruktur der Musikmesse bestätigt diesen Trend. Die Fachbesucher haben vermehrt Entscheidungskompetenz und zählen zu den Führungskräften und dem Top-Management. Der Wert an Besuchern mit direkter Einkaufsverantwortung stieg um zwei Prozentpunkte auf 42 Prozent, der Anteil der Führungskräfte stieg ebenfalls leicht um fünf Punkte auf 36 Prozent. Bei der wichtigen Kernaussage hinsichtlich der Zufriedenheit mit dem Messebesuch erhält die Musikmesse durch die Besucher erneut Spitzenwerte: 95 Prozent der Besucher sind mit der Erreichung der Messebesuchsziele "außerordentlich zufrieden bis zufrieden".

Eindrücke von der Musikmesse 2012

Eindrücke von der Musikmesse 2012, © Marco Hammer

Auf Seiten der Besucher waren nach Deutschland die wichtigsten Besuchernationen: die Niederlande, Frankreich, Italien, Großbritannien, die Schweiz, Belgien, Österreich und Schweden. Mit einem Anteil von 35 Prozent an der Gesamtzahl von 68.587 Besuchern der Musikmesse (2011: 75.221) hat die Musikmesse erneut ihren hohen Internationalitätsgrad unter Beweis gestellt.

Ein Schwerpunkt der Musikmesse 2012 war die Einbeziehung der Musikindustrie und des Live-Entertainment-Business in das Messegeschehen. Im Rahmen des "Musikbiz Lounge & Congress" konnten sich Branchenvertreter in Panels, Workshops und Diskussionen zu Themen der Musikindustrie, Tonträgerwirtschaft, Verlagswesen, Rechtemanagement oder Musikpromotion austauschen. Unter Teilnahme von Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Verbänden fand in diesem Areal ein reger Informations- und Ideen-Austausch statt.

Pennyfly Suitcase (live auf der Musikmesse 2012)

Pennyfly Suitcase (live auf der Musikmesse 2012), © Marco Hammer

Auch das Ausstellungsareal Musikbiz in Halle 4.1, wo u.a. Backstage PRO und regioactive.de mit ihrem Stand vertreten waren, konnte Zuwächse vermelden. So präsentierte sich etwa Musicload, eines der größten Portale für Musikdownloads, unter der Ägide des VUT-Mitte erstmals auf der Musikmesse.

Wie jedes Jahr ist die Musikmesse damit nicht nur die wichtigste Messe der Musikinstrumentenindustrie, sondern der Branche im Allgemeinen. Sie ist vor allem aber auch immer eine Veranstaltung, bei der Live-Musik im Vordergrund steht. Mehr als 1.000 Konzerte, Autogrammstunden, Workshops und Produktpräsentationen auf den Bühnen der Messe und an den Ständen der Aussteller machten Frankfurt zur Musikhauptstadt der Welt.  Schon am Vorabend der Messe eröffnete der PRG Live Entertainment Award mit einer festlichen Gala in der Festhalle Frankfurt die Musikmesse. Ebenso glanzvoll gestaltete sich die Verleihung des Frankfurter Musikpreises an den Gitarristen und Komponisten John McLaughlin.

Eindrücke vom Behringer-Stand auf der Frankfurter Musikmesse 2012

Eindrücke vom Behringer-Stand auf der Frankfurter Musikmesse 2012, © Marco Hammer

Weitere Fachpreise, die während der Musikmesse verliehen wurden, sind der Deutsche Musikinstrumentenpreis. In einer feierlichen Veranstaltung überreichte Ernst Burgbacher, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, die Urkunde an jeweils drei Musikinstrumentenbau-Werkstätten aus Sachsen und Bayern. Die Auszeichnung wurde 2012 in der Kategorie "Cello und Renaissancelaute" vergeben. Mit dem Musikmesse International Press Award (MIPA) prämieren Journalisten von mehr als 100 Fachmagazinen die besten Produkte der Musikinstrumenten- und ProAudio-Branche. Weitere Branchenpreise waren: der Musikeditionspreis Best Edition, der hervorragende Notenausgaben hervorhebt; der PPVMedien Leser Award, bei dem Leser der Fachmagazine Soundcheck, Keys, Tastenwelt, Drumheads und Guitar die besten Produkte wählen; der DJTools Award, der die besten Produkte im Bereich DJ-Technik prämiert oder der Europäische Schulmusikpreis, der innovative Beispiele für kreatives methodisches Arbeiten im Klassenunterricht oder Arbeitsgruppen an Schulen auszeichnet. Der drums.de Musik-Fach-Award fand ebenfalls auf der PRG Stage in der Festhalle statt und zeichnete Künstler in unterschiedlichen Kategorien aus.

Casting Louis (live auf der Frankfurter Musikmesse 2012)

Casting Louis (live auf der Frankfurter Musikmesse 2012), © Ann Buster

Im Bereich Nachwuchsarbeit bot das Areal Music4Kids Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ungezwungen Musikinstrumente und Klangobjekte auszuprobieren. Mehr als 8.000 Kinder hatten in der Messewoche Gelegenheit sich hier auszutoben. Ein Highlight am Messsamstag war das Finale des Schülerbandwettbewerbs SchoolJam (Fotogalerie auf regioactive.de). Auf der riesigen PRG Stage spielten acht Schülerbands um den Titel "Best Schülerband Deutschlands". Hochkarätig ging es auch beim Preisträgerkonzert des Deutschen Pianistenpreises in der Alten Oper zu. Mit einer fulminanten Darbietung entschied Lukas Geniusas den Wettbewerb für sich.

Weitere Berichte und Fotogalerien zur Musikmesse 2012:

Auch interessant

Locations

Messe Frankfurt

Messe Frankfurt

messe, 60327 Frankfurt am Main

Ähnliche Themen

AUDIOSURF.live: Wer soll auf der Frankfurter Musikmesse 2014 auftreten?

Eure Stimme für einen Gig auf der Agora Stage

AUDIOSURF.live: Wer soll auf der Frankfurter Musikmesse 2014 auftreten?

veröffentlicht am 14.02.2014

Zahlreiche Konzerte: Das Eventprogramm der Musikmesse Frankfurt 2013

live-entertaiment mit bands und musikern aller stilrichtungen

Zahlreiche Konzerte: Das Eventprogramm der Musikmesse Frankfurt 2013

veröffentlicht am 25.03.2013

Musikmesse Frankfurt 2013: Wer ist dabei? Welche Produkte werden präsentiert?

ausstellersuche ist online

Musikmesse Frankfurt 2013: Wer ist dabei? Welche Produkte werden präsentiert?

veröffentlicht am 06.02.2013

AUDIOSURF.live 2013: A Throne For Elyas rocken die Agora Stage in Frankfurt

musikmesse-showcase

AUDIOSURF.live 2013: A Throne For Elyas rocken die Agora Stage in Frankfurt

veröffentlicht am 05.02.2013