×

Festival-Feeling trotz Corona

Zweite Ausgabe der c/o pop xoxo 2021 findet erfolgreich digital statt

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 27.04.2021

c/o pop konferenz

Zweite Ausgabe der c/o pop xoxo 2021 findet erfolgreich digital statt

© Philipp Pongratz

Ob musikalische Unterhaltung oder Diskussionen über aktuelle Branchenthemen – die zweite digitale c/o pop 2021 stieß erneut auf großes Interesse und konnte im Vergleich zur Premiere sogar ein deutliches Wachstum an Teilnehmerinnen und Teilnehmern verbuchen.

Mit 35.000 Zuschauern und über 180 Programmpunkten war auch die zweite digitale Ausgabe des c/o pop xoxo Festivals und der angeschlossenen Convention ein voller Erfolg. Vom 22. bis zum 24. April fanden über 52 Stunden Konzerte, Interviews, Workshops und Specials mit vielen spannenden Künstlern und Künstlerinnen sowie Branchenvertretern statt.

Jüngere Zielgruppe

Die Resonanz der c/o pop xoxo konnte im Vergleich zur Premiere im Oktober 2020 nochmals gesteigert werden – die erste digitale Ausgabe des Kölner Festivals wurde recht spontan ins Leben gerufen und erzielte sofort großen Anklang: 25.000 Zuschauer und Zuschauerinnen wurden in dem Stream verzeichnet, 600 Delegates nahmen an der Convention teil.

Mit den gesammelten Erfahrungen war das Team 2021 Jahr in der Lage, Abläufe zu optimieren, das Programm der Zielgruppe anzupassen, und so noch höhere Zahlen von Zuschauenden zu erzielen. Festivalleiterin Elke Kuhlen stellt fest:

"Uns fiel nach dem letzten Jahr auf, dass die Zielgruppe bei den Streams viel jünger war als die der Ticketkäufer*innen bei Konzerten in den Vorjahren. Aufgrund dieser Erkenntnis haben wir das Programm in diesem Jahr ein wenig angepasst."

Ein voller Erfolg

Die c/o pop Convention beschäftigte sich mit Branchenthemen der Musikindustrie: Im Stream von c/o pop xoxo diskutierten Teilnehmer über die Zukunft der Clubs, behandelten Tools und Trends rund um die Digitalisierung und thematisierten Rassismus oder Intersektionalität. 

→ Auch die ersten Ergebnisse der Clubstudie der Initiative Musik wurden im Rahmen der c/o pop Convention präsentiert.

Zu den musikalischen Highlights zählten die Konzerte von Chilly Gonzales und Alice Phoebe Lou. Insgesamt bot das Festival 52 Stunden musikalische Unterhaltung. Das Ziel einer ausgeglichenen Genderbalance haben die Festivalmacher ebenfalls errreicht: Fast 60% des Programms wurde von Frauen bestritten.

Hybridfestivals als Zukunft?

Die Festivalmacherinnen und -macher zeigen sich sehr zufrieden mit dem digitalen Event: "Für das echte Liveerlebnis gibt es natürlich keinen adäquaten digitalen Ersatz", so Elke Kuhlen. "Allerdings könnten kurze Auszüge daraus in Kombination mit Interviews eine attraktive Verlängerung des Festivals darstellen. Das Thema Hybridfestival ist für uns auf jeden Fall zukunftsträchtig."

Infos zum nächsten c/o pop festival, das 2022 hoffentlich wieder mit Publikum stattfinden kann, gibt es voraussichtlich im Spätsommer 2021.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Popakademie startet neue Online-Talkserie "Popakademie Talks"

Branchenthemen aktuell

Popakademie startet neue Online-Talkserie "Popakademie Talks"

veröffentlicht am 27.04.2021 | Gesponserter Inhalt

Initiative Musik stellt erste Ergebnisse der Clubstudie bei c/o pop 2021 vor

Förderbedarfe der Clubs

Initiative Musik stellt erste Ergebnisse der Clubstudie bei c/o pop 2021 vor

veröffentlicht am 27.04.2021   1

MusicMatch in Dresden findet 2021 erstmals als Onlineveranstaltung statt

Live-Web Konzerte und Onlineparty

MusicMatch in Dresden findet 2021 erstmals als Onlineveranstaltung statt

veröffentlicht am 26.04.2021

Ralph Christoph über die Neuerfindung der c/o pop und wichtige Trends im Musikbusiness

"Es gibt für alles eine Nische und keine Patentrezepte"

Ralph Christoph über die Neuerfindung der c/o pop und wichtige Trends im Musikbusiness

veröffentlicht am 16.04.2019   2

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!