×

A Dog Called Ego

Psycho Post Pop Core aus Hamburg, seit 2006

adogcalledego.com

Bio/Info

A DOG CALLED EGO

Christoph Stepan - Gitarre, Vox
Gregor Kaisser - Bass
Dirk Bakker - Drums

Fragt man A DOG CALLED EGO danach, was ihnen am wichtigsten ist, wird man folgende Antwort erhalten: die Musik. Das klingt nach dem üblichen auswendig gelernten Promo-Gewäsch, dem man an jeder Ecke ausgesetzt ist und das in den meisten Fällen nur mit viel Naivität und einer großen Portion Weltfremdheit geschluckt werden kann. Aber selbst wenn man bei dem Hamburger Trio hundertmal nachbohrt, fällt das wohlklingende Verbalgerüst nicht in sich zusammen. Und all das, was sie erzählen, meinen sie und setzen sie konsequent um. Kein Image, keine Uniformierung, keine Hochglanz-Bandbildchen, keine Sprüche - eine Anti-Selbstvermarktung, bei der jedes Manager-Männchen sofort mit Nervenzusammenbruch im Tatütat (...) Mehr anzeigena-Wagen abtransportiert werden muss.

Während andere Kapellen noch die diversen Magazine studierten, um herauszufinden, welche Musik sie machen müssen, oder die Kutte bei Omi ablieferten, damit letztlich zwei weitere Patches das Gesamtbild für die Zielgruppe abrunden können, saßen A DOG CALLED EGO in ihrem Studio und nahmen ohne Zeitdruck innerhalb eines Dreivierteljahrs das Debüt "Living Seriously Damages Health" auf - eine Platte, die sie nur für sich gemacht haben, aber auch Außenstehende beeindruckt.

Dass das Trio bereits mit den ersten für die Öffentlichkeit bestimmten Nummern eine unverkrampfte Eigenständigkeit erreicht hat, ist bemerkenswert. Zwar fühlt man sich mal an OPETH, PORCUPINE TREE oder "Red Flags", den aktuellen Longplayer der unterbewerteten THE PROVENANCE, erinnert, aber insgesamt hat kein Vergleich besonders lange Gültigkeit. Mit dem neuen im Mai 2011 veröffentlichten Album "Happy Happy Apocalypse" beschreitet man diesen Weg der sympathischen Genrefreiheit weiter und präsentiert sich in gewohnt ungewohnter Manier.

Die allseits beliebte Worthülse "Post-Rock" kann im Fall völliger Hilflosigkeit zur Einordnung des A DOG CALLED EGO-Sounds ein weiteres Mal strapaziert werden, sollte sie aber nicht. Vor allem ein Faktor unterscheidet die Hamburger deutlich von den Insassen der überfüllten ISIS/CULT OF LUNA-Zelle: die Bodenständigkeit. Während es bei den Endzeit- und Kopf-runter-Fundis um vergeistige Entrücktheit und depressiv-psychedelische Eskapismus-Klangwälle geht, bleiben die Norddeutschen im Hier und Jetzt, ziehen (heißblütige) Natürlichkeit einem intellektuell aufgemotzten Ansatz vor, rücken den Song in den Mittelpunkt und treffen den Hörer damit viel direkter.
Oliver Schneider - Powermetal.de

Pressestimmen:
RockHard Magazin (9 von 10 Punkten):
Wie geil ist das denn? Da tun sich in Hamburg vier hoch talentierte Musiker zusammen und spielen unter dem Namen A DOG CALLED EGO mal eben eines der geilsten Prog/Alternative/Post-Rock-Debüts der letzten Jahre ein.

Visions Magazin:
Aus welchen Büchern A Dog Called Ego ihr Talent bezogen haben ist unklar, dass sie mit ihren sphärischen Klängen, die mal an Jazz, mal sogar an Metal anklopfen, für Furore sorgen werden, scheint dagegen eine sichere Angelegenheit zu sein.

powermetal.de :
"Living Seriously Damages Health" ist eine der besten Platten der ersten Jahreshälfte!

BurnYourEars Webzine (9,5 von 10 Punkten):
So freidenkerisch wie REFUSED zu „The Shape Of Punk To Come“-Zeiten, so atmosphärisch wie NEUROSIS und so dynamisch wie ein Wellenbad setzen sich A DOG CALLED EGO an die Spitze eines Genres, dass es gar nicht gibt und fühlen sich dabei zwischen allen Stühlen wohl.

Metal District:
Bleibt nur sagen, dass A DOG CALLED EGO mit „Living Seriously Damages Health“ ein verdammt schönes Stück Musik geschaffen haben. Schwer zu glauben, dass die noch keinen Plattenvertrag haben und noch schwerer zu glauben, dass sich das nach dieser Scheibe nicht ändert. Weniger anzeigen

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Hamburg

Tape Shapes

Stoner Rock / Grunge aus Hamburg

Schön Dick Butter

Funk-Rock aus Lüneburg

Leif Lunburg

Genreübergreifend Pop, und Raop auf Deutsch & Englisch - junge Musik mit echter Sprache, dazu krasse Cover...r... aus Hamburg

Crossover Die Band

Rock und Pop aus Mölln

Cold Blood

Eastcoast Melodic RocknPunk aus Hamburg

Lagula

Mischung aus Hardrock und Rock mit Stilelementen aus anderen Genres, z. B. Funk und Blues aus Borstel-Hohenraden

Weitere Acts in Hamburg

Ähnliche Bands