×

DILLBERG

Melodischer deutscher Rock aus Berg, seit 2006

dillberg.eu

Keine aktuellen News

Bio/Info

DILLBERG wurde im Oktober 2006 gegründet. Bereits sechs Monate später erschien ihre erste CD „Es lohnt sich“ und genau so lautete auch das Echo der Presse. Im Jahr 2007 folgten umjubelte Auftritte, u.a. beim Bardentreffen in Nürnberg. Im Oktober 2008 erschien die zweite CD „Schicksals Schmied“.

Die ersten zwei Jahre brachten außerdem zwei interessante Projekte:
„Thommie Bayer trifft DILLBERG“ – Bei diesen Konzerten lieferte die Band den Beweis, dass ihre Rocknummern auch mit wenig Strom, akustischer Gitarre und Kontrabass überzeugen.
Und „Ernst Schultz trifft DILLBERG" – Dabei spannten sie einen Bogen über 40 Jahre deutsche Rockmusik mit einem der Gründer der legendären Deutschrock-Formation Ihre Kinder, über die spiegel-online schrieb: „Ihre Kinder brachten Udo Lindenberg deutsch bei“.
(...) Mehr anzeigen
2009 erreichte DILLBERG den dritten Platz im bundesweiten Wettbewerb New Talent 2009 von regioactive.de, bei dem sich 1300 Bands beworben hatten.

Der Jahreswechsel 2010/2011 brachte mit "Frau in Dunkelgrau" den 1. Platz in den Charts auf track4.de .

Im April 2011 erschien die dritte CD "Keine Zeit für Supermänner".

Die Band aus der Region Nürnberg zeigt mit ihrem melodischen Rock, dass Musik durchaus populär klingen, aber trotzdem anspruchsvoll sein kann. Sie folgen keinen gängigen Klischees, sondern bewegen sich frei zwischen allen Stühlen und zwingen ihre Musik in keine Stilgrenzen. „Neopopularmusik“ deutet an, daß die Musik durchaus bei vielen Hörern ankommen soll, aber "neo", in einem neuen Stil: nicht auf bekannten, ausgetretenen Wegen – musikalische Qualität, die eine breite Hörerschicht erreicht.
Die Stücke begegnen dem Zuhörer scheinbar einfach, ohne Effekthascherei, beim genauen Zuhören entpuppen sie sich jedoch als komplex aufgebaute, spannungsvolle Arrangements. Dabei prägt das klassische Klaviersolo den musikalischen Stil genau so wie das verzerrte Gitarrenriff. Ihre Rock-Nummern sind konkret strukturiert und akzentuiert arrangiert, wobei die Piano-Basis der Musik eine besondere klangliche Note und eine feine Intensität verleiht. Die Songtexte erzählen von den Höhen und den Tiefen des Alltags, von Sehnsucht, vom Scheitern, aber auch von dem, was sich im Leben lohnt.

Presse:
"Sie haben die guten alten Tugenden der Musikalität, der Virtuosität und des guten Klanges ausgegraben, aufpoliert und präsentieren frische, ausgeschlafene Musik, ... die so klingt
wie populäre Musik eigentlich schon immer hätte klingen sollen."
Neumarkter Nachrichten 23.4.2007
"Tolles DILLBERG-Debüt - wunderbarer Auftritt, der dem Regen trotzt"
Mittelbayerische Zeitung 30.7.2007
"Sensible Songs bringen in Wallung ... Die Deutsch-Rock Band «DILLBERG» wartete erstmals mit ihrer «Neopopularmusik» in Erlangen auf und begeisterte das durchaus verwöhnte Publikum im E-Werk."
Erlanger Nachrichten 22.12.2007
„So wird „DILLBERG" bekannter als der gleichnamige Berg.
Es war eines der großen Ausrufezeichen im Musikprogramm dieses Altstadtfestes, der Auftritt der Deutschrock-Formation „DILLBERG" am Sonntagabend auf der Bühne am „Klostertor". Die vier Profi-Musiker zeigten, wie man mit intelligenten Arrangements und anspruchsvollen, Texten den Geschmack eines breiten Publikums treffen kann. Und an sich binden kann ... „
Neumarkter Tagblatt 17.6.2008
„Wer melodischen deutschen Rock zwischen Piano und Gitarre mag, sollte DILLBERG
nicht verpassen ... DILLBERG bietet musikalische Qualität, vor allem live ...“
Doppelpunkt, Oktober 2008
„Die Texte von Pianist und Song-Schreiber Dominik Hinney beschreiben mit gekonnt gesetzten Worten gemischte Gefühle sowie schräge Gedanken und bescheren dem Quartett eine stetig wachsende Fangemeinde.“
Erlanger Nachrichten, 20.3.2009
"Neopopuläre «Dillberger» begeistern Zuhörer in der gut gefüllten LGS-Arena"
Neumarkter Nachrichten, 2.6.2009
"DILLBERG und Ernst Schultz begeisterten mit besonderem Programm – ein äußerst interessantes wie abwechslungsreiches Konzert. DILLBERG verwöhnte mit deutschen Texten und sauber konstruierten, intensiven Stücken fern von allzu überfrachtetem Pop-Rock."
Der Bote, 25.7.2009
„Die explosive Mischung der dillbergschen Neopopularmusik (ist) … durch virtuose Spieltechnik der einzelnen Musiker geprägt … live ein Topact“
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2009
„DILLBERG begeisterte Kish-Publikum mit eigenem Stilmix.
Hörenswert, sehenswert und ungemein echt.“
Neumarkter Nachrichten, 15.2.2010
„DILLBERG – kompromisslos und klischeefrei“
Naumarkter Tagblatt, 1.11.2010
"DILLBERG ist eine hervorragende Band, deren Musiker technisch auf hohem Niveau spielen und deren deutschsprachige, handgemachte Songs dem Anspruch an fetzige und zugleich melodiöse Rockmusik gerecht werden. Beneidenswertes musikalisches wie technisches Können der Musiker"
Haßfurter Tagblatt, 13.12.2010
"DILLBERG kommt live etwas rockiger als auf CD, die Gitarrenriffs sind rotziger, die Beats härter ... perfekt gemacht. Das mitwippende Publikum in Gnadenberg war begeistert."
Neumarkter Nachrichten, 4.4.2011 Weniger anzeigen

Line-up

Rolf Scharrer

Bassist, Sänger

Hannes Voltz

Schlagzeuger

Audio
  1. Es lohnt sich (Es lohnt sich, 2007)Kommentar
  2. Nie mehr hierher (Es lohnt sich, 2007)Kommentar
  3. Wieder heim (Es lohnt sich, 2007)Kommentar
  4. Hey Du, großer, weißer Mond (Es lohnt sich, 2007)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Berg

The Air We Breathe

Indie aus Nürnberg

PROMT!

Alternative/Deutschrock aus Roth

LIONLION

Indie Rock aus Nürnberg

Ben Forrester Band

Blues/Rock aus Nürnberg

Thoughtcrime (Nürnberg)

Indiealternativefolkprogpunkrock aus Nürnberg

Punch

Classik Rock aus Nürnberg

Weitere Acts in Berg

Ähnliche Bands