×

Museum Of Neurotic Origins

Indie Electro, Downtempo, Alternative, Electronica, Pop aus Bocholt, seit 2000

museumofneuroticorigins.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Okt. ´94 - Auf einer Geburtstagsfeier lernen sich Michael und Maik kennen und stellen fest, daß sie musikalisch völlig unterschiedliche Ansichten haben.

Okt. ´94 - (5 Min. später) - Man beschließt eine neue Band zu gründen.

1995 - Nach der Auflösung der Band „The Black Sheep“ gründen die Beiden gemeinsam mit zwei weiteren Freunden „No Way“. Nach etlichen Auftritten und einem Radiospecial über „No Way“ trennt sich die Band jedoch.

1996 - Hier entsteht das Projekt „MONO“ , aber die neuartig arrangierte Musik stellt die beiden Musiker auch vor einem Problem… eine Band bestehend aus nur zwei musikern? 29 Musikinstrumente live? Knapp zwei Jahre dauern die arbeiten an dem Demoalbum „ON/OFF“ und die Umsetzung der Songs im endlich gefundenem Proberaum bei (...) Mehr anzeigen einem Tomatenzüchtenden Rikschafahrer.

1999 - Das Projekt "MONO" nennt sich in MUSEUM OF NEUROTIC ORIGINS um, denn angeblich gäbe es eine viel erfolgreichere Band aus Japan, die sich ebenfalls MONO nennnen. Nie gehört. Dennoch bleibts unter den Fans bei MONO, wird aber mitlerweile :M:O:N:O: geschrieben und alle sind glücklich. Trotzdem schicken Maik und Michael Godzilla wiedermal nach Nippon. Nur für den Fall...

Millenium: Die Musiker haben angst vor dem bevorstehenden Weltuntergang und verstecken sich, damit sie nicht gefunden werden wenn´s soweit ist. Sie bemerken den Denkfehler und sind froh im Januar

2002 (ja, denken dauert!) endlich die erste Single aufnehmen zu können.
Feb. ´02 - Die single „Plan Zero“ ist fertig, doch die Welt ahnt noch nichts!
März ´02 - die internetarbeiten beginnen. nach fünfzehn verschiedenen vorlagen kommt im
April das Gerücht auf, daß es im
Mai endlich eine Internetseite gibt…
Mai ´02 - Während Michael bei dem Versuch die Internetseite hochzuladen ins Koma fällt, fährt Maik in Urlaub. Doch „:M:O:N:O:“ haben es endlich geschafft - PLATZ EINS!!! - (Zumindest in den Newcomercharts auf mp3.de )

2004 - Maik setzt für die Metalband „Wizard“ ein ganzes Orchester in Bewegung; naja … zumindest am PC, … so viel Geld hatte man dann doch nicht. Außerdem half er auch noch das video „Warriors Of The Night" in Szene zu setzen.

2003/2005 - Diverse Auftritte rund um den Globus (NRW) machen die Beiden mit links. Außerdem mit „Overcast“ „Livida“ und „Escape With Romeo“.

2008 - Das neue Album erscheint und erhält den vielsagenden Titel „The Cities And The Trees“. Anscheinend haben die Musiker 2006/07 in einem Baumhaus gewohnt und von dort aus die wunderbar verbaute und geschmackvoll zubetonierte Umwelt retrospektiv reflektiert und überhaupt zu viel sinniert, aber aller abschweif zum trotz, können sie Sven D´Anna, Frontsänger von „Wizard“ (www.legion-of-doom.de) dazu bewegen, einen kurzen Gastauftritt auf ihrer neuen CD zu absolvieren.

Das Duo bekommt Nachwuchs. Es werden drei talentierte Musiker die auf die Namen Natascha, Michel und Dominik getauft werden. Dominik muß jedoch aus privaten gründen nach Kanada flücht.. auswandern. Somit spielen :M:O:N:O: ab Dato zu Viert.

2044 Die Band hat dreizehn „Best Of“-Alben veröffentlicht (Alle mit immer dem selben Titel, dafür aber auf jedem Album 36 Remixe)! Man kann sie sich ins Ohr spritzen lassen, für nur neun Welttaler (neue Währung!) Weniger anzeigen

Line-up

Maik

Sänger

Michael Herrmann

Bassist, Keyboarder

Michel Schmeinck

Schlagzeuger, Percussionist

Natascha Terhorst

Pianistin, Sängerin

Audio
  1. Replace Heartbeatz (The Cities And The Trees, 2009)Kommentar
  2. Expire Kommentar
  3. Exterminate The Hive (The Cities And The Trees, 2009)Kommentar
  4. Osiris Is Back (Radio Edit) (The Cities And The Trees, 2009)Kommentar
  5. Black Dog (Back In The Cities, 2011)Kommentar
  6. Travel (The Cities And The Trees, 2009)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Bocholt

Was Wenns Regnet

Pop-Punk-Deutschrock aus Moers

DeegeeriDuo

Acoustic Cover aus Südlohn

ZeitKonsum

Pop, Alternative/Independent, Punk/Hardcore aus Dinslaken

HOOP (Heroes of our Past)

Pop, Rock, Metal, Alternative/Independent aus Gelsenkirchen

Nina & the FatPack

Pop, R'n'B/Soul/Black, Jazz aus Marl

Mario Drees

Singer Songwriter / Americana / Folk aus Haltern am See

Weitere Acts in Bocholt