×

Rainer von Vielen

BastardPop aus Altusried, seit 2004

rainervonvielen.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Die Veröffentlichung des Rainer von Vielen Albums ERDEN am 31.01.2014 der Band markiert den vorläufigen Höhepunkt einer Entwicklung, die als Transformation eines Soloprojektes hin zu einer Band beschrieben werden kann. Begleitet wurde dieser Prozess durch eine sinkende Bedeutung des Computers und einer höheren Gewichtung der analogen Instrumente, der in den immer häufiger stattfindenden Akustikkonzerten gipfelt, die auf digitale Klangquellen komplett verzichten.
War zu Beginn der Karriere des Sängers und Namensgebers der Band Rainer von Vielen der Computer das konstituierende Element des Arrangements, wurde dieser sowohl bei den Live-Shows als auch im Studio nach und nach verdrängt. Während die ersten beiden Rainer von Vielen-Alben als computer-basierte Musik beschrieben werden können, b (...) Mehr anzeigenei denen Live-Instrumente nur in Form von Samples vorkamen, kennzeichnet das 2008 veröffentlichte Album KAUZ einen Paradigmenwechsel. Wie schon die Live-Auftritte seit 2006 wurde das Album in Bandformation eingespielt – die Verwandlung vom Soloprojekt zur Band auch im Studio vollends vollzogen. Die Rainer von Vielen Band besteht aus: RAINER VON VIELEN (Gesang, Akkordeon, Programmierung), MITSCH OKO (Gitarre), DAN LE TARD (Bass) & NIKO LAI (Schlagwerk).
Seit 2008 ist Rainer von Vielen bei der Berliner Plattenfirma MOTOR MUSIC unter Vertrag – ihre Geschicke lenkt sie jedoch größtenteils selber über die eigene Agentur EBENSO MUSIK, die auf die von der Digitalisierung ausgelösten Umstrukturierungen der Musikindustrie mit Flexibilität und dem Prinzip Einsatz antwortet.
Stilistische Verortungen sind der Band ein Graus aber notwendig: die Musik lässt sich unter dem Plattenfach Alternative einordnen. Rainer von Vielen bedienen sich bei jeglichem Musikstil - das eigenständige Resultat nennt die Band selber Bastard-Pop.
Die Unterschiede zwischen zwei Songs können so groß sein wie der Graben zwischen einer Hardcore-Band und einem Singer-Songwriter. Verbindendes Element bleibt die Verknüpfung traditioneller Instrumente wie Akkordeon und Mundharmonika mit einem zeitgemäßen Instrumentarium. Weiteres Alleinstellungsmerkmal ist der Kehlkopf-Gesang des Sängers Rainer, mit dessen Hilfe auch Texte transportiert werden. Letztlich stechen auch die gehaltstiefen Texte aus der Masse des glattproduzierten Fahrstuhl-Pops des Format-Radios hervor: Rainer von Vielen beziehen klar Stellung gegen Rassismus, Gleichgültigkeit & Gewalt - die Band unterstützt die NGOs ATTAC & SEA SHEPHERD, die Großdemos gegen den Castortransport der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg oder die Proteste gegen die G-8 Gipfel. Der RvV-Song „Tanz Deine Revolution“ avancierte zu einer der Hymnen die Protestbewegung 2007 in Heiligendamm. Der Widerwille liegt der Band im Blut – markiert der Gewinn des Protestsong-Contests des Radiosenders FM4 2005 doch den inoffiziellen Start als Profi-Musiker.
Neben den zahlreichen Kollaborationen der Band müssen die folgenden hervorgehoben werden: zum einen die Zusammenarbeit mit ANNE CLARK, die von der Band auf zwei Europatourneen als Support und Musiker in der Anne Clark Band unterstützt wurde. Zum anderen die Arbeit mit AND.YPSILON (Die Fantastischen Vier), deren Resultat das Lied „PLAN X“ auf dem Album „Kauz“ und das Mastering des neuen Albums Erden ist. Der Kulturaustausch ist der Band wichtig – Konsequenz sind gemeinsame Auftritte mit dem tibetanischen Mönch Ven.Bagdro sowie die Konzerte mit der Stammesältesten der Chanten Maria K. Vagatova-Voldina, die die Band bis nach Sibirien führten. Trotz des globalen Bewusstseins ist die Band stolz auf Ihre Allgäuer Wurzeln und pflegt diese mit den immer häufiger vorkommenden Doppelkonzerten mit der Percussion-Gruppe ORANGE (www.orangevibes.de), der anderen Band des Allgäu-Kollektivs.
Die Frequenz der Live-Konzerte ist überdurchschnittlich hoch - über die Jahre wurden die meisten Live-Clubs Deutschlands und viele im europäischen Ausland besucht. Die Festivalauftritte der Band sind legendär, wobei die kontinuierlichen Aufritte auf dem Fusion-Festival seit 2004, das Augsburger Brecht-Festival, das OpenOhr in Mainz und das Wiener Donauinselfestival als besondere zu nennen sind. Über 800 Konzerte wurden seit der Gründung absolviert. Auf dem 2012 erschienen Album „Live den Lebenden“ spiegelt sich diese Umtriebigkeit wieder: drei Touren wurden mit Mehrspuraufnahmen mitgeschnitten, im Studio aufgearbeitet und auf CD gebrannt.
Die Rainer von Vielen-Videos bestechen durch Originalität. Auf dem Sehsüchte-Festival in Potsdam gewann das „Plan X“-Video 2009 den ersten Platz. Das Video zur bayrischen Coverversion von Sidos „Mein Block“ aus dem Milch&Honig Album 2010 wurde zum Youtube-Hit und auf MTV gezeigt.
Inhaltlich sind auf dem 6. Studioalbum ERDEN die Aussagen und Lieder des Theaterstückes „Mythen der Freiheit“ (www.mythenderfreiheit.de) konzentriert, das die Band am Staatstheater Hannover in der Spielzeit 2012/13 in Zusammenarbeit mit dem Intendanten des Jungen Schauspiels Florian Fiedler geschrieben, vertont und aufgeführt hat. Das Theater-Konzert hinterfragt unser Schubladendenken zum Thema Freiheit und tritt für einen verantwortungsvollen Umgang mit Umwelt und Mitmenschen ein. Uraufgeführt wurde dieses erste von der Band geschriebene Bühnenwerk am 06.07.2012 am Staatstheater Hannover und wurde zwei Spielzeiten aufgeführt.
Mitte 2014 kam es zu einem Besetzungswechsel - Schlagzeuger Niko Lai wurde durch SEBASTIAN SCHWAB, einem Jugendfreund der Band, ersetzt.
Sänger Rainer von Vielen & Gitarrist Mitsch Oko vertonten 2014 den Konstanzer Tatort 'Chateau Mort' - Erstausstrahlung war am 08.02.2015. Im Februar 2015 folgte ein Engagement der Band am Theater Basel. Die Premiere von Dürrenmatts Besuch der alten Dame erfolgte am 26.03.2015. Im Rahmen des Freiflug Festivals Kaufbeuren trat die Band zum ersten Mal gemeinsam im Mai 2015 im Bereich der Nachwuchsarbeit in Erscheinung und erarbeitete mit Jugendlichen aus Kaufbeuren eine öffentliche Performance. Einen der Höhepunkte des Festivalsommers 2015 bildete der Auftritt im Rahmen des Heimatsound-Festivals in Oberammergau, dass vom Bayrischen Rundfunk live & audiovisuell übertragen wurde.

Diskografie:
1998 EP „Alles und noch mehr“ Deck 8
2001 Album „0160-98236130“ Deck 8
2005 Album „Rainer von Vielen“ Ebenso Musik
2008 Album „Kauz“ Motor Music
2010 Album „Milch&Honig“ Motor Music
2012 Album „Live den Lebenden“ Motor Music
2014 Album „Erden“ Motor Music

rainervonvielen.de
Kontakt: ++49 (0) 173 3620861 / management@vonvielen.de Weniger anzeigen

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Altusried

Noch keinen Namen

Pop, Rock, Punk/Hardcore, Rock'n'Roll/Rockabilly aus Memmingen

Blues & More

Ein runder Mix aus Blues, Rock und Bluesrock. Unser Name ist Programm. aus Amberg

Udo Meller's "Strich drunter" Tour 2019

Singer Songwriter, Solo oder auch mit Band on stage. aus Landsberg am Lech

Remedy Wanted

Alternativepunkrock aus Weingarten

Gravity Effect

Alternative Rock aus Biberach an der Riß

End of Summer

Rockband aus Memmingen

Weitere Acts in Altusried