×

Tab The Tubez

Pop-Punk aus Tromsdorf, seit 2006

tabthetubez.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Sommer 2000

Beim Lesen einer Einbaubeschreibung für eine Wasserkühlung (in Englisch) stießen Ruben und Bernd auf die Worte „ ... to get the air off the system, TAB THE TUBES gently. „ , welche sich fragmentweise, hervorragend als Bandnamen eignen sollte.

Von da an ging es Schlag auf Schlag.

November 2005

Bei einer nachträglichen Geburtstagfeier von Thomas wird der Grundgedanke eine Band zu gründen wieder aufgegriffen.

Danach entbrennt ein kurzer Streit darüber, wer Schlagzeuger unserer Band wird.

Die Wahl fällt nur dadurch auf Thomas, da er sich in der folgenden Woche ein Schlagzeug bestellt, unter der Voraussetzung, dass Bernd einen Bass kauft.

Dezember 2005

Nach einem zweiwöchigen Einzeltraining wird die erste Jam Session in Thomas´s Partyraum durchgeführt. Der Projektname dieser (...) Mehr anzeigen Combo lautete „Duo Diabolo“.

Es erweist sich als Glücksgriff, dass Thomas Schlagzeuger ist, denn bereits nach kurzer Zeit, spielt er die meisten Rhythmen ohne Probleme.

April 2006

Der Proberaum wird auf den Dachboden von Bernd´s Scheune verlagert.

Durch die exponierte Lage und der mangelnden Dämmung werden wir jetzt fast im gesamten Dorf gehört (bei günstigen Wetter sogar in mehreren Nachbarorten).

Männertag 2006

Bei der dazugehörigen Party auf Bernd´s Hof wird ca. 22:00 Uhr ein eiliges Casting einberufen.

Es nahm nur ein Bewerber seine Chance wahr.

Der „leicht“ angeheiterte Marko, der sich seit seiner Ablehnung als Schlagzeuger, kaum noch bei den Proben sehen ließ, trällerte lauthals „All The Small Things“ von „Blink 182“ fehlerfrei mit.

Oktober 2006

Nach langer Beratung beschlossen Marko und Bernd ein Mikrofon mit passendem Verstärker zu kaufen.

Schon kurz nach dessen Eintreffen, bereute Marko seine Entscheidung so stark, dass er erst zwei Wochen später und auf Druck seiner Freundin zur ersten Probe erschien.

Diese ging recht gut über die Bühne und Marko legte seine Scheu ab.

Es fehlte also nur noch ein Gitarrist. Deswegen wurde Ruben angesprochen.

Dieser wollte allerdings nur als Bassist agieren.

Nach kurzem Hin und Her, einigten sich Ruben und Bernd darauf mittels „Stein, Schere, Papier“ zu Entscheiden wer Gitarre spielt.

Ergebnis: Bernd (Schere), Ruben (Stein)


01. November 2006

Auf diesen Tag sollte die erste Probe fallen, an der die gesamte Band teilnahm.

Diese musste leider verschoben werden.

07. November 2006

Erste Probe bei der drei Stunden lang „Ist Das Alles“ von „Die Ärzte“ gespielt wurde.

Besetzung: Thomas (Schlagzeug), Marko (Gesang), Ruben (Bass), Bernd (Gitarre)

Bei der Besprechung nach der Probe einigten wir uns darauf, dass wir hauptsächlich eigene Lieder spielen wollen, größtenteils deutsch.

Allerdings stand der Bandname noch nicht wirklich fest, deshalb wurden Vorschläge eingeholt.

Hier einige Beispiele: Sticky End, Die Vier Klebrigen Fünf sowie alle Buchstaben-Kombinationen aus unseren Vor- oder Nachnamen. Dies erwies sich als sehr aussichtslos, da alle Vor- und Zunamen mit Konsonanten beginnen.

Nach langer Diskussion einigten wir uns darauf unseren vorläufigen Name „Tab The Tubes“ beizubehalten.

Allerdings wurde das S durch ein Z ersetzt, welches uns eine zusätzliche Schärfe verleihen sollte.

„Tab The Tubes“ wurde zu „Tab The Tubez“

Außerdem hatte dieser Name den Vorteil für mehrfache Übersetzungsmöglichkeiten geeignet zu sein.

Beispiele zur Übersetzung:

Tab (Berühren, Antatschen, Drücken)

The (engl. Artikel)

Tube ~s/z (Rohr, Schlauch, Tube)

Das heißt: Tab The Tubez kann z.B. „Berührt die Schläuche“, „Drück auf die Tube“ oder noch vieles mehr bedeuten.

Dezember 2006

Aufgrund dessen, dass bei den Proben auf dem Dachboden das Thermometer die –5°C Marke mehrfach unterschritten hatte, beschlossen wir, uns um einen Proberaum in der Kulturhalle in Tromsdorf zu kümmern.

Bis zum Einzug in den Proberaum, spielten wir in Ruben´s Garage, wo das Ordnungamt mehrfach mit uns Kontakt aufnahm.

Deshalb war es uns möglich, so schnell in unseren aktuellen Proberaum zu kommen.

Dankeschön!!! (echt jetzt!)

07. Januar 2007

Einzug in den Proberaum

03. März 2007

Erster Auftritt vor Freunden.


30. März 2007

Erster öffentlicher Auftritt in Gebstedt.

Dort werden die ersten beiden Eigenkompositionen „In Meinem Leben“ und „I Know“ uraufgeführt.

Sommer 2007

Es folgen einige kleinere Auftritte.

17. November 2007

Erste Geburtagsfeier von „Tab The Tubez“ in Tromsdorf, Gastband waren die „Strangers From East“.

Dort spielten wir bereits 15 eigene Lieder.

März 2008

Aufnahme einer Demo CD (Feuer Frei!!!). Binnen kürzester Zeit wurden die Titel:

„In Meinem Leben“, „Da Oben“,„Wunderschöner Tag“, „Diese Augenblicke“ und „Wiederseh´n“ eingespielt.

26. Juli 2008

Teilnahme beim „Local Heroes“ BLK Ausscheid in Zeitz, bei dem wir erstaunliche 30% der Publikumsstimmen erhielten, obwohl mehrere Lokalmatadoren aus Zeitz angetreten sind.

Dies gab ein großen Schub an Selbstvertrauen.

Dass unsere Lieder auch Leuten gefallen, die uns gar nicht kennen, verhalf uns auch zum Preis des Publikumslieblings beim Youngblood Festival in Goseck

12./13. September 2008

Publikumsliebling beim Youngblood Festival und der damit verbundene Preis als Vorband der DDR Kultcombo „Renft“ in Goseck.

November 2008

Aufnahme der Demo-CD "KRAWUMM!!!"

Titel: „Dumm Aber Glücklich“, „Ohne Worte“, „Vampire d’amour“, „Superheld Privat“, „Festgenagelt“ und „Abschied“.

Februar 2009

Im Februar 2009 wurde uns die Ehre zu Teil auf der CD des OX-Fanzines gebannt zu werden, welches 60.000 mal in Deutschland und weltweit gehandelt wird (OX- Fanzine: Größtes deutsches Szene Magazin in Sachen Punkrock, Rock N’Roll und Hardcore).

Außerdem erhielten unsere CD’s eine hervorragende Kritik.

Kommentar OX:

„Tab The Tubez aus Sachsen-Anhalt spielen wirklich netten, unverkopften Deutschpunk der besseren Art. Zwischendurch fühlt man sich an die „Drei Flaschen“ erinnert, möchte aber behaupten, dass Tab The Tubez ihr Ding noch besser machen als selbige.”

Auf der Ox- Compilation sind unter anderem „The Yum Yums (Moss, Norwegen)“, „Git Some (Denver, USA)“, „Die Pretty (New York, USA)“ und viele andere Bands aus allen Teilen der Welt zu hören.

Dies führte dazu, dass wir für einige Zeit (März 2009), bei MySpace mehr Freundschaftsanfragen aus den USA erhalten, als aus Deutschland.

Sommer 2009

Erneute Teilnahme am Regionalausscheid des Bandwettbewerb "local-heroes".

Außerdem traten wir als Vorband der Punkrock-Band "Brutal Polka" in Weimar.

Sommer/Herbst 2010

Im "LBP-Recording" - Studio nahmen wir unsere erste EP auf, die den kurzen aber prägnanten Titel "Einfach..." trägt. Dieses Schmuckstück enthält 5 Titel ("Gegangen", "Neue Wege", "Fragen über Fragen", "Russisch Roulette" und "Schlussstrich"), welches man sich hier anhören und kostenfrei herunterladen kann.

Im Releasebereich haben wir auch eine kleine Änderung vorgenommen. Beide Demo-CD' s, "Feuer Frei!!!" und "Krawumm!!!", wurden zusammengefügt und in "Demo 2008" umbenannt. Diese kann man sich ebenfalls hier kostenlos downloaden. Weniger anzeigen

Line-up

Bernd Steinkopf

Gitarrist, Sänger

Thomas

Schlagzeuger

Audio
  1. Gegangen (Einfach..., 2010)Kommentar
  2. Neue Wege (Einfach..., 2010)Kommentar
  3. Fragen über Fragen (Einfach..., 2010)Kommentar
  4. Russisch Roulette (Einfach..., 2010)Kommentar
  5. Schlussstrich (Einfach..., 2010)Kommentar
  6. Dumm Aber Glücklich (Demo 2008, 2008)Kommentar
  7. Ohne Worte (Demo 2008, 2008)Kommentar
  8. Vampire d' amour (Demo 2008, 2008)Kommentar
  9. Superheld Privat (Demo 2008, 2008)Kommentar
  10. Fesgenagelt (Demo 2008, 2008)Kommentar
  11. Abschied (Demo 2008, 2008)Kommentar
  12. Auf Wiederseh'n (Demo 2008, 2008)Kommentar
  13. In Meinem Leben (Demo 2008, 2008)Kommentar
  14. Wunderschöner Tag (Demo 2008, 2008)Kommentar
  15. Diese Augenblicke (Demo 2008, 2008)Kommentar
  16. Da Oben (Demo 2008, 2008)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Tromsdorf

Infernal Noize

Industrial Rock aus Weißenfels

Sirene

Das Blut in deinen Venen pulsiert. Wir sind schwer und leicht. Männlich und weiblich zugleich. Wir sind Stoner. Wir sind Blues. Wir sind Sirene…yeah! aus Jena

BJELOMORKANAL

Ska Reggae Patschanka aus Jena aus Jena

The Absence of Corners

Von Alternative-Rock über Grunge bis Indie sind The Absence of Corners breit aufgestellt. Untermauert mit starkem weiblichem Gesang erinnern sie einmal mehr an Bands wie Paramore oder die Guano Apes. aus Jena

wait a minute

Skatepunk Punkrock Alternative aus Erfurt

MakaBar

Pop Punk 'n' Roll mit Saxophonen und Trompete aus Erfurt

Weitere Acts in Tromsdorf