×

The Life Between

melodramatic popular song aus Hamburg, seit 2008

thelifebetween.com

Bio/Info

Songs gegen die Leere

Noch einmal küssen wie ein Teenager. Erzählen wie ein Kind. Wieder lachen, als sei es egal, was die anderen denken. Die Wege, die uns zurück führen, sind oft die längsten. Dorthin, wo die Intuition Erfahrung ersetzt. Für Künstler, so sezierte schon Kleist, ist das Verlernen des Könnens der mitunter schwierigste Teil der Arbeit. Aber ein wichtiger: Denn wer je große Musik in die Welt brachte, tat das nie nur, weil er wusste wie man das anstellt.
Michael Zlanabitnig versteht. Der Sänger und Songwriter von THE LIFE BETWEEN wuchs als ältestes von fünf Geschwistern vor einem Plattenregal auf, in dem man selbst nach Pop im Abba-Format vergeblich sucht. Beethoven und natürlich Mozart werden dem Salzburg (...) Mehr anzeigener zur musikalischen Sozialisation gespielt. Er studiert klassische Musik in Graz, an der Mannheimer Pop- Akademie lernt er Pop Design. Zlanabitnig weiß, wie Musik funktioniert und wie man sie schreibt – Melodien, Arrangements, die großen Effekte. Er arbeitet als Komponist und Arrangeur (z. B. für Schott Music, Dt. Wirtschaftsfilmpreis), geht als musikalischer Leiter an Theaterhäuser (Nationaltheater Mannheim, Staatstheater Mainz, Neuköllner Oper Berlin). Er komponiert wenn es gefordert ist – auch “auf Knopfdruck”, wie der gefragte Songschreiber selbst mit einer angenehmen Beiläufigkeit erklärt.
Jedoch – der großformatige Pop seiner Band THE LIFE BETWEEN, die er mit zwei Freunden 2007 gründet und die ihn 2008 nach Hamburg führt, soll etwas anderes sein als bloßes Songwriting-Kalkül: “Musik wird heute viel zu oft als Design-Gegenstand behandelt. Das klingt dann nach Erfolgsrezepten und einer Formelhaftigkeit, die mir zuwider ist. Die Geschichten, die die wirklich großen Songs ausmachen, die entstehen nicht am Reißbrett, sondern im Leben.”
Im Leben nimmt die Karriere des Quartetts schnell Fahrt auf. Während die Band noch an den Songs zu ihrem Debüt arbeitet, dürfen sie 2008 mit Amy Macdonald auf Tour gehen. Eine wichtige Erfahrung für Zlanabitnig: “Das war eine Riesenchance für uns – wir bekamen ein wirklich gutes Feedback. Allerdings waren die Erwartungen an uns nach der Tour eine Bürde. Wir wussten nicht, wie wir auf diese Aufmerksamkeit reagieren sollten.”
Es ist diese Sorte Ehrlichkeit, mit der THE LIFE BETWEEEN die Musikwelt zu überraschen wissen. Die eigene Ehrlichkeit, sagt er, sei “das einzige, was man als Künstler dem Publikum zumuten kann.”
Das Konstruierte, Einstudierte, Gelernte hinerlässt keine Spuren. Zwischen der Logik des Pop und der Echtheit des Gefühls. Zwischen Band und Publikum und zwischen den Songs. Dort ist THE LIFE BETWEEN. Die Magie zwischen den Dingen gibt der Band nicht nur den Namen, sondern scheint verlässlicher Kompass für die Stücke des Erstlings zu sein:
“Colours Of Your Choice” versammelt großartige Popsongs in einem Spannungsfeld aus starken Melodien mit beiden Füßen auf dem Gaspedal (“Take A Photograph”) auf der einen, und fragilen Arrangements (“How Little”) auf der anderen Seite. THE LIFE BETWEEN bedienen sich virtuos und dabei doch behutsam einem riesigen Arsenal an Klang und Ideen. Die Lieder entwickeln sich vor den atmosphärischen Folien, die beinahe kulissenhaft mal sehnsüchtig, mal humorvoll oder auch einfach cool klingen. Dass Zlanabitnig sich für diese Lieder nicht als beauftragter Songwriter an’s Klavier gesetzt hat, sondern sich selbst in die eigene Musik entlässt, erfährt man als Zuhörer schon beim eindrücklichen Opener “Holy & Devilish”. “Ein Hilfeschrei”, wie er selbst überlegt.
Mit Wolfgang Stach (produzierte Guano Apes, BAP, Karpatenhund), in dessen Kölner Studios die LP aufgenommen wurde, Carol von Rautenkranz als Verleger (Tocotronic, Die Sterne) und Karakter Worldwide als Management (Get Well Soon, Wallis Bird) verstärkten sich THE LIFE BETWEEN mit verdienten und erfahrenen Könnern der Branche. Als “talent 09” sind sie seit dem vergangenen Jahr im Förderprogramm der VW Soundfoundation.
Für das Cover-Motiv wurde Egon Schieles Meisterwerk “Selbstbildnis mit Lampionfrüchten” (1912) überraschend vom Wiener Leopold-Museum freigegeben, ein Bild, das für Zlanabitnig sinnbildlich für "Colours Of Your Choice" steht.
Es sind die Songs, die ihr Licht in die dunklen Ecken des Lebens werfen können, Songs gegen die Leere. Sie entfalten ihren Zauber selbst dann noch, wenn sie bloß in Haarbürsten geschmachtet werden. THE LIFE BETWEEN bespielen am liebsten jene Bühne, auf der sich für jeden ein anderes Stück entwickelt. Mit anderen Figuren, Motiven – und Farben: "Colours Of Your Choice". Und so nimmt bei THE LIFE BETWEEN Popmusik eine besondere Gestalt an. Eine Gestalt, die mit ihrem Können überzeugt und deren intuitive Kraft den Hörer mitnimmt. Weniger anzeigen

Line-up

Michael Zlanabitnig

Sänger, Keyboarder

x x

Bassist, Sänger

Soenke Reich

Schlagzeuger, Sänger

Jonathan Werner

Gitarrist

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Hamburg

Martin Kämpfer

Deutschsprachiger Pop/Rock/Soul mit fettem, modernen Band-Sound, aber auch tiefgründigen, herzberührenden Balladen. Martin Kämpfer ist trotz seiner großen Lebenserfahrung ein echter Newcomer und ein unglaublicher Sänger und Performer für die große Bühne. aus Bad Segeberg

to soma

Das Trio to soma verbindet Elemente aus Soul, Jazz, Pop und elektronischen Einflüssen. aus Hamburg

EVELYN

Soul Pop aus Buxtehude

Cookies For The Cat

Wir covern mit zwei Stimmen, zwei Gitarren und großer Liebe zum Song. Gerne auch mal unbekanntere Songs. aus Groß Boden

Marcel Gein

Singer-Songwriter aus Hamburg

Band Neugründung - Name findet sich dann

'Klassische' 4er Besetzung, Rockmusik mit eigenen Liedern aus Reinfeld

Weitere Acts in Hamburg