×

Ausgabe #3 2019: "Eng, aber kuschelig"

#Backstagestories: Mit Adoney in der Alten Hackerei Karlsruhe

Interview von Reinhard Goebels
veröffentlicht am 26.03.2019

backstage pro könig & meyer #backstagestories adoney

#Backstagestories: Mit Adoney in der Alten Hackerei Karlsruhe

Hier hat man seine Ruhe: Adoney-Drummer Alex Backstage in der Alten Hackerei Karlsruhe. © Reinhard Goebels

Backstage PRO und König & Meyer blicken hinter die Kulissen: Jeden Monat besuchen wir eine Band Backstage bei einer Show und berichten hautnah über ihren Live-Alltag. Diesmal schauen wir bei der Show der Rockband Adoney in Karlsruhe vorbei.

Überall auf der Welt geben Bands Abend für Abend alles, um ihr Publikum zu begeistern. Doch zum Alltag einer Band gehört dabei deutlich mehr als die Zeit auf der Bühne. Wie bereiten sich die Musiker auf den Auftritt vor? Wie erleben sie den Abend abseits der Bühne? Welche angenehmen oder auch weniger angenehmen Erfahrung haben sie Backstage bereits gemacht?

Im Format #Backstagestories versuchen wir gemeinsam mit König & Meyer, das alles und mehr herauszufinden. Daher folgen wir einmal im Monat einer Band bei einem Auftritt auf Schritt und Tritt und befragen sie zu ihren Gewohnheiten, Erlebnissen und Gefühlen rund um ihre Shows. Weitere Bilder, Videos und Infos findet ihr bei König & Meyer im Insta Channel sowie auf der #Backstagestories-Kampagnenseite!

Ihre wollt, dass wir euch vor der Show besuchen? Dann ladet uns unter folgendem Link ein: https://www.backstagepro.de/backstage-stories-2019

Backstage Story #3 2019: Mit Adoney in Karlsruhe

Adoney aus Gaggenau bewegen sich jenseits gängiger musikalischer Trends. Die 2013 gegründete Band orientiert sich am harten, zuweilen auch etwas schwermütigen Rock und Grunge der 90er Jahre, und möchte diesem Stil neues Leben einhauchen.

Und das funktioniert bei Adoney bestens, wie sie auf ihrem Studioalbum "chagrin" (2016) und ihren beiden EPs "breathe" (2013) und "Fly In My Wine" (2018) unter Beweis stellen. Dieses Jahr soll bereits die nächste EP folgen, bei der Adoney abermals darauf setzen, die gesamte Produktion selbst in die Hand zu nehmen.

Wir besuchen die Band bei ihrer Show in der Alten Hackerei in Karlsruhe, deren Backstage-Bereich sich direkt hinter der Bühne befindet und von Sänger Lars treffend als "eng, aber kuschelig" charakterisiert wird. Wir schnappen uns Bassist Chris Schottmüller zum Gespräch.

"Die meisten Musiker sind heutzutage bodenständig"

Backstage PRO: Wie bringt ihr euch Backstage auf “Betriebstemperatur” für eine Performance?

Chris: Lars und ich machen uns vor dem Gig meist gemeinsam warm. Das Prozedere besteht aus Auflockerungsübungen und Gesangsübungen. Das sieht dann ziemlich seltsam aus und hört sich auch so an, ist aber effektiv!

Backstage PRO: Rockmusiker lassen es Backstage gerne mal richtig krachen – überkommenes Klischee oder Wahrheit?

Chris: Die Dinge haben sich wohl etwas mit den Jahren geändert. Die meisten Musiker sind heutzutage recht bodenständig und anständig. Dann gibt es eben noch die Sorte von Leuten, die nur labern und posen. Mit Sicherheit gibt es auch einige, die es sich so richtig geben. Doch solche Geschichten wie die aus den 70ern oder 90ern durften wir noch nicht erleben. Kurz: Klischee!

Sänger-Klischee voll erfüllt: Lars von Adoney (rechts).

Sänger-Klischee voll erfüllt: Lars von Adoney (rechts)., © Reinhard Goebels

Backstage PRO: Ihr würdet euch demnach zu der bodenständigen Sorte zählen?

Chris: Ja, eindeutig. Das wichtigste ist für uns die Authentizität. Wir sind so, wie wir sind, und das verkörpern wir auch auf der Bühne bzw. in unseren Songs.

"Hinter der Bühne gab es eine Cocktailbar und mehrere Köche"

Backstage PRO: Wenn ihr mit anderen Bands unterwegs seid, zieht ihr euch lieber Backstage zurück oder versucht ihr in der Regel, euch die Shows anzusehen?

Chris: Wir sehen uns gerne die Shows anderer Bands an. Am wichtigsten ist uns aber der Austausch mit anderen. Wir nutzen gerne die Zeit um neue Kontakte zu knüpfen. Manchmal versinken wir auch in endlosen Gesprächen im Backstage-Bereich. Das muss dann eben auch mal sein!

Backstage PRO: Was war euer einprägsamstes Backstage-Erlebnis?

Chris: Unser definitiv coolstes Backstage-Erlebnis war bei unserer Show bei „das fest“, einem Open-Air-Festival mit jährlich 250.000 Besuchern in Karlsruhe. Wir durften auf der Hauptbühne spielen und uns den Backstage-Bereich mit den Headlinern teilen. Hinter der Bühne gab es alles, was das Herz begehrte: Eine Cocktailbar und sogar mehrere Köche, die dir dein Wunschessen vor der Nase zubereiteten. Die Leute waren alle sehr nett und gut drauf. Ein tolles Erlebnis!

Backstage PRO: In welchen Locations gefällt es euch Backstage am besten und warum?

Chris: Mal abgesehen von dem Luxus-Service bei „das fest“ ist es immer ganz nett in Studenten-Clubs. Immer wenn wir dort spielten, gab es leckeres Essen inkl. einer Vorstellung der Gerichte seitens der Küche - das hat uns immer sehr beeindruckt und gibt uns ein tolles Gefühl der Wertschätzung.

"Ein Drummer behauptete, er habe Pantera 2010 auf Tour begleitet"

Backstage PRO: Was nervt euch Backstage am meisten?

Chris: Das Nervigste sind wohl die „Schwätzer“, wie man sie liebevoll bei uns im Süden nennt. Bei einem Gig in Berlin behauptete der Drummer einer Band felsenfest, er habe Pantera im Jahr 2010 auf der Tour als Support begleitet (lacht) [Anmerkung d. Red.: Die Band hat sich bereits 2003 aufgelöst].

Backstage PRO: Wie entspannt ihr nach einer Show?

Chris: Nach einer Show genießen wir den Abend, unterhalten uns mit Fans, Musikern. Ein besonders lustiger "Rest"-Abend wird es meist mit befreundeten Musikern bzw. Bands, die wir nach längerer Zeit wiedertreffen. Da hatten wir schon unvergessliche Abende!

Backstage PRO: Fällt dir da ein Beispiel ein?

Chris: Wir hatten eine befreundete Band aus Ulm, mit der wir ab und zu Tauschgigs veranstalteten. Wir saßen nach dem Auftritt stundenlang zusammen und quatschten über Gott und die Welt. Good Times!

Backstage PRO: Abgesehen von eurem Equipment: Was muss für euch bei einer Show oder einer Tour unbedingt dabei sein?

Chris: Definitiv unsere lieben Mädels. Die kümmern sich um das Merchandising und fahren uns auch mal nach Hause, wenn es ein bisschen länger ging. Ach ja – und natürlich Handtücher und Deo!

"Ein fester Mischer ist für uns nicht bezahlbar"

Backstage PRO: Hat eure „Road Crew“ noch weitere Mitglieder, etwa Roadies, Tontechniker oder Lichttechniker?

Chris: Wir reisen immer alleine. Schleppen können wir uns unser Zeug selbst. Ein fester Mischer ist zwar sehr viel wert, aber für uns nicht bezahlbar bzw. nicht für jeden Gig organisierbar.

Backstage PRO: Gibt es bei einzelnen Bandmitgliedern von euch bestimmte “Macken” in Bezug auf Auftritte?

Chris: Alex muss Lars immer sagen, dass er die Setlisten und das Bühnenwasser bereithalten soll; wir glauben, dass er Angst hat, einen falschen Song anzustimmen oder gar während des Konzerts zu verdursten. Vielleicht zählt auch der obligatorische Klogang kurz vor dem Gig zu unseren Macken? Oder macht das jeder? (lacht).

Backstage PRO: Da seid ihr definitiv nicht allein! Danke dir für das Gespräch!

Ihr wollt eure Stories auch mit uns teilen? So geht ihr vor!

Steht bei euch der ein oder andere coolen Gig an? Dann checkt jetzt, ob ihr euer Bandprofil bei Backstage PRO mit euren neusten Bandinfos, Fotos und Songs versehen und natürlich eure bevorstehenden Gigs eingetragen habt. Alles auf dem neusten Stand? Dann könnt ihr uns ganz einfach hier zu euren Shows einladen. Unter allen teilnehmenden Bands wählen wir jeden Monat eine für ein Feature aus. Seid dabei!

Der Bass muss lauter!

Der Bass muss lauter!, © Reinhard Goebels

Ingesamt 10 Bilder, klicken um Fotostrecke zu starten

Auch interessant

Unternehmen

König & Meyer

stands for music

Jetzt bewerben

Wir besuchen euch Backstage und featuren eure Band: Ladet uns zu euren Gigs ein!

Wir besuchen euch Backstage und featuren eure Band: Ladet uns zu euren Gigs ein!

Angebot von: Backstage PRO   2   12
Genre: Alle
Bewerbungsende: Dienstag, 31. Dezember 2019

Gepostet am 22. Januar 2019   65

Artists

Adoney

Rock, Grunge, Hardrock aus Gaggenau

Ähnliche Themen

#Backstagestories: Mit Kensington Road im Bett Frankfurt

Ausgabe #5 2019: Die Klassenfahrt

#Backstagestories: Mit Kensington Road im Bett Frankfurt

veröffentlicht am 07.05.2019

#Backstagestories Musikmesse-Spezial: Mit Molass in der Festival Arena

Ausgabe #4 2019: "Groß und geil"

#Backstagestories Musikmesse-Spezial: Mit Molass in der Festival Arena

veröffentlicht am 07.04.2019

#Backstagestories: Mit Devil May Care im Juze Backnang

Ausgabe #2 2019: Blutige Fußspuren

#Backstagestories: Mit Devil May Care im Juze Backnang

veröffentlicht am 05.03.2019

#Backstagestories: Mit Sindustry in der Goldenen Krone Darmstadt

Ausgabe #1 2019: Pedal to the Metal

#Backstagestories: Mit Sindustry in der Goldenen Krone Darmstadt

veröffentlicht am 29.01.2019   5

NAMM 2019: König & Meyer zeigt den neuen OMEGA-E Keyboardtisch

Elektrisch einstellbar

NAMM 2019: König & Meyer zeigt den neuen OMEGA-E Keyboardtisch

veröffentlicht am 24.01.2019 | Gesponserter Inhalt