×

Für die Kunst

Die Gewinner des Deutschen Musikautorenpreises 2018 stehen fest

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 19.03.2018

deutscher musikautorenpreis gema musikwettbewerb musikförderung komponist textdichter

Die Gewinner des Deutschen Musikautorenpreises 2018 stehen fest

Gewinner des Deutschen Musikautorenpreis 2018. © Sebastian Linder

Zum 10. Mal wurde der Deutsche Musikautorenpreis vergeben. Es gewannen u. a. Enis Rothoff, Rammstein, Balbina, Prinz Pi, David Moss und Alice Merton.

Jedes Jahr kürt die GEMA mit dem Deutschen Musikautorenpreis heimische Künstler und Komponisten verschiedenster Sparten. 2018 ging die Preisverleihung unter dem Motto "Autoren ehren Autoren" in die zehnte Runde. Im Mittelpunkt stehen laut GEMA-Aufsichtsratvorsitzendem Dr. Ralf Weigand Respekt und Vielfalt innerhalb der Musiklandschaft.

"Der Deutsche Musikautorenpreis symbolisiert in unvergleichlicher Weise den Beitrag, den die Musikautoren für die kulturelle Vielfalt in Deutschland leisten", sagt Dr. Harald Heker, GEMA-Vorstandsvorsitzender über die Preisverleihung.

Folgende Künstler erhielten 2018 den Musikautorenpreis

  • Komposition Audiovisuelle Medien: Enis Rotthoff
  • Komposition Dance/Elektro: Martin Stimming
  • Komposition Experiment Stimme: David Moss
  • Komposition Rock/Metal: Rammstein (Richard Z. Kruspe, Paul Landers, Till Lindemann, Flake Lorenz, Oliver Riedel, Christoph Schneider)
  • Komposition Solokonzert: Michael Pelzel 
  • Text Hip-Hop: Prinz Pi (Friedrich Kautz)
  • Text Pop: Balbina Jagielska
  • Nachwuchspreis: Anna-Marlene Bicking, Kathrin A. Denner und Lina Maly
  • Erfolgreichstes Werk 2017: Alice Merton und Nicolas Rebscher
  • Preis für das Lebenswerk: Klaus Doldinger

Der Deutsche Musikautorenpreis 2018 stand unter der Schirmherrschaft von
Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, die die Veranstaltung auch dafür nutzte, um die Wichtigkeit eines stärkeren Engagements für den Urheberschutz auf europäischer Ebene zu betonen.

Die Jury

Die Jury des Deutschen Musikautorenpreises bestand 2018 aus René Berthiaume (Komposition Rock/Metal), Axel Bosse (Text Pop), Robert Koch (Komposition Dance/Elektro), Prof. Wolfgang Motz (Komposition Solokonzert), Helmut Oehring (Komposition Experiment Stimme), Simon Müller-Lerch (Text Hip-Hop), Ralf Wengenmayr (Komposition Audiovisuelle Medien).

Moderiert wurde die Veranstaltung von Nina Fiva Sonnenberg. Laudatoren waren u. a. Herbert Grönemeyer, Julia Engelmann, Till Brönner.

Alles weitere zum Musikautorenpreis findet sich auf der offiziellen Webseite.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Anmeldung zum Deutschen Musikinstrumentenpreis 2019 ab sofort möglich

Hochwertige Produkte hervorheben

Anmeldung zum Deutschen Musikinstrumentenpreis 2019 ab sofort möglich

veröffentlicht am 26.02.2018

Verband für Popkultur in Bayern erkennt der GEMA den Bayerischen Popkulturpreis aufgrund jüngster Tarifänderungen ab

Verleihungsgrundlagen nach 13 Jahren abgeschafft

Verband für Popkultur in Bayern erkennt der GEMA den Bayerischen Popkulturpreis aufgrund jüngster Tarifänderungen ab

veröffentlicht am 16.02.2018   6

Die Nominierten für den Musikautorenpreis 2018 stehen fest - Männerdominanz in der Kritik

Zehntes Jubiläum der Auszeichnung für Komponisten und Textdichter

Die Nominierten für den Musikautorenpreis 2018 stehen fest - Männerdominanz in der Kritik

veröffentlicht am 15.02.2018

BGH weist Beschwerde zurück: GEMA darf nicht pauschal Tantiemen an Musikverlage ausschütten

Höhe der Rückzahlungen noch ungewiss

BGH weist Beschwerde zurück: GEMA darf nicht pauschal Tantiemen an Musikverlage ausschütten

veröffentlicht am 08.11.2017   7

Der Deutsche Musikautorenpreis 2017 geht u.a. an Wallis Bird und The Krauts

"Ein Preis für Besessenheit und Vielfalt"

Der Deutsche Musikautorenpreis 2017 geht u.a. an Wallis Bird und The Krauts

veröffentlicht am 31.03.2017