×

Viel mehr Möglichkeiten

Facebook will Kreativschaffende mit neuen Funktionen besser unterstützen

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 22.03.2021

facebook social-media

Facebook will Kreativschaffende mit neuen Funktionen besser unterstützen

Facebook CEO Mark Zuckerberg (Facebook Communities Summit 2019). © Facebook

Die Anzahl an Content Creators auf Facebook ist 2020 nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie um 88 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Mit einer Reihe neuer Funktionen, u.a. zur Monetarisierung, will Facebook die Kreativschaffenden unterstützen.

Laut Facebook ist die Zahl der Kreativschaffenden, die etwa 10.000 US-Dollar im Monat mit ihrer Arbeit auf der Plattform verdienen, von 2019 auf 2020 um 88% angesteigen. Bei Content Creators mit einem Monatsumsatz von 1.000 US-Dollar beträgt der Anstieg sogar 94%.

Um die Creators zu unterstützen, führt Facebook nun u.a. eine Monetarisierungsfunktion für sämtliche Videoformate ein. Ab sofort können Videos ab einer Laufzeit von einer Minute mit Werbung versehen werden. Auch Stories sollen künftig monetarisiert werden können. 

Verbesserte Werbeanzeigen

Die Werbeanzeigen in Streams sollen ausgebaut werden: Die Anforderungen, um an dem In-Stream-Werbeprogramm teilzunehmen, wurden hinabgesetzt – außerdem steht das Programm nun jedem Kreativschaffenden zur Verfügung und ist nicht mehr nur mit Einladung verfügbar.

Werbeanzeigen werden nur einem für sie relevanten Publikum angezeigt: Sieht man sich beispielsweise eine kleine Live-Session an, wird zum Beispiel Werbung für neue Gitarrensaiten geschaltet, nicht aber für Kochutensilien.

Der Zugang zu Fan-Support wird Content Creators zukünftig erleichtert, beispielsweise durch Giveaways, die in Kooperation mit Werbepartnern entstehen. Mit gesponsertem Content und Marken-Kollabortionen können Creators weitere Einnahmen generieren.

Ausbau von Facebook "Stars"

Zusätzlich können Kreativschaffende auch mit der Live-Funktion "Stars" Spenden von Fans erhalten: Stars müssen zunächst käuflich erworben werden und können dann nach Belieben an Creators gesendet werden.

Diese Funktion soll zukünftig ausgebaut werden, unter anderem durch die Zurverfügungstellung von durch Facebook gesponserten Stars, die Fans versenden können. Zusätzlich zu Livestreams, sei auch die Einführung von Stars für on-Demand-Streams geplant.

Bezsahlte Online-Events und Fan-Abos

Bezahlte Online-Events und die Möglichkeit, Fan-Abos anzubieten, soll erweitert werden: Hierbei kann es sich um alle möglichen online Live-Events handeln, sei es ein Konzert, eine Kochshow, ein Podcast oder etwas ganz anderes. Solche Events erreichen zudem auch eine größere Bandbreite an Zuschauern, da die Teilnehmerzahl unbegrenzt ist und die Events von überall für jeden zugänglich sind. Bezahlte Online-Events soll es künftig in 24 Ländern geben.

Fan-Abos sind eine weitere Möglichkeit für Creators, Geld zu verdienen. Das Angebot soll auf über 35 Länder erweitert werden und bietet zusätzlichen Exklusiv-Content für Fans.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Instagram führt neues Bezahlmodell für Livestreams ein

Kreative unterstützen

Instagram führt neues Bezahlmodell für Livestreams ein

veröffentlicht am 30.05.2020   3

Facebook führt virtuelles Ticketing-Feature für Livestream-Events ein

Neue Möglichkeit zur Monetarisierung

Facebook führt virtuelles Ticketing-Feature für Livestream-Events ein

veröffentlicht am 30.04.2020

Die Videokonferenz-App Zoom übermittelt heimlich Nutzerdaten an Facebook

Hersteller verspricht Update

Die Videokonferenz-App Zoom übermittelt heimlich Nutzerdaten an Facebook

veröffentlicht am 28.03.2020

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!