×

"Nichts ist schlimmer als langweilige Inhalte"

Future Music Camp 2018: Marcel Helfmann (Sony Music) gibt Tipps für effektive Event-Promo

Interview von Florian Endres
veröffentlicht am 19.04.2018

future music camp popakademie promotion marketing

Future Music Camp 2018: Marcel Helfmann (Sony Music) gibt Tipps für effektive Event-Promo

Marcel Helfmann (Sony Music). © Privat

Marcel Helfmann von Sony Music stellt beim Future Music Camp 2018 Tipps und Strategien vor, um Events effektiv online zu vermarkten und die eigene Zielgruppe einzugrenzen. Im Gespräch mit Backstage PRO erklärt er einige Grundzüge des Targetings.

Backstage PRO: Deine Keynote beim Future Music Camp 2018 befasst sich mit dem Targeting im Online-Marketing für Live-Veranstaltungen. Was kann man sich darunter vorstellen?

Marcel Helfmann: Online-Marketing nimmt einen immer größeren Teil des Marketing-Mix ein. Auch im Livebereich wird es daher immer wichtiger, sich intensiv mit den am Markt verfügbaren Tools und ihren Möglichkeiten auseinander zu setzen. Targeting bezeichnet die Möglichkeiten, Werbung einer konkreten Zielgruppe zuzuspielen sowie die Definition dieser Zielgruppe.

"Die Zielgruppe ist das A und O"

Backstage PRO: Was können MusikerInnen und Labels hinsichtlich effektiven Targetings beachten? Gerade auch im Amateur- bzw. semi-professionellen Bereich.

Marcel Helfmann: Habt keine Angst vor kompliziert klingenden Maßnahmen! Probiert aus, was für euch am besten funktioniert! Seid spezifisch: lieber weniger Leute und dafür die Richtigen erreichen!

Backstage PRO: Du sprichst ja bereits die Rolle der Zielgruppe beim Targeting an. Was gibt es hier zu beachten, und wie kann man seine Zielgruppe bestimmen?

Marcel Helfmann: Wenn Werbung geschaltet wird, dann ist neben dem Werbemittel die Zielgruppe das A und O. Zur Ermittlung der Zielgruppe bieten sich verschiedene Analysetools ebenso an wie eure eigenen Beobachtungen.

Überlegt, welche Bands euch ähneln oder welche Interessen eure Fans noch haben könnten. Targetiert dies und probiert aus. Bindet die Erkenntnisse, die euch das Page Insights Tool auf Facebook bietet, ein und beobachtet die Effekte eurer Maßnahme.

"Vergesst organische Postings nicht!"

Backstage PRO: Apropos Facebook: Welche Plattformen und Möglichkeiten bieten sich überhaupt an, um Events erfolgreich zu bewerben?

Marcel Helfmann: In erster Linie bietet Facebook als soziales Netzwerk sich als Werbeplattform für Events an. Aber auch Google Search kann sinnvoll sein, wenn das Event schon etwas größer ist.

Backstage PRO: Welche Möglichkeiten gibt es bei Facebook, das Targeting effizienter zu gestalten?

Marcel Helfmann: Mit Custom Audiences könnt ihr explizit diejenigen erreichen, die in letzter Zeit mit eurer Seite interagiert haben oder sich eines eurer Videos angesehen haben. Grenzt eure Werbung regional ein und bespielt nur den Umkreis eurer Show. Am besten erstellt ihr mehrere Anzeigengruppen und testet diese gegeneinander, welche besser funktioniert. So könnt ihr wertvolle Erkenntnisse gewinnen und euch werbetechnisch stetig verbessern.

Vor Allem aber: Vergesst eure organischen Postings nicht! Natürlich kann Werbung helfen, aber sie kostet auch immer Geld. Und nichts ist schlimmer, als Leute über Werbung auf eure Seite zu locken und dort finden sie keine oder nur langweilige Inhalte und klicken wieder weg.

Backstage PRO: Danke Marcel, wir wünschen dir eine erfolgreiche Zeit beim Future Music Camp!

Marcel Helfmann ist als Manager Digital bei Sony Music tätig. Seine Keynote "Targeting im Online-Marketing für Live-Veranstaltungen" findet am 26.4.2018 von 12:00 Uhr – 12:30 Uhr in der Jungbuschhalle statt.

Die Anmeldefrist für das Future Music Camp ist inzwischen abgelaufen. Bitte beachtet, dass eine Teilnahme ohne Voranmeldung nicht möglich ist.

Unternehmen

Popakademie Baden-Württemberg

Musikunterricht und Ausbildung in 68159 Mannheim

Ähnliche Themen

Das Future Music Camp 2018 stellte den Live-Sektor in den Mittelpunkt

Festivals, Konzerte, Daten und Digitales

Das Future Music Camp 2018 stellte den Live-Sektor in den Mittelpunkt

veröffentlicht am 30.04.2018   2

Future Music Camp 2018: Christopher Ludwig von BMG über YouTube, Live-Streaming und Labels

"Monetarisierung auf YouTube ist komplex - aber lohnenswert"

Future Music Camp 2018: Christopher Ludwig von BMG über YouTube, Live-Streaming und Labels

veröffentlicht am 23.03.2018   1

Future Music Camp 2018: Ein Gespräch mit Sebastian Aab von Cosmopop über die Zukunft des Eventmarketings

"Fear of Missing Out" als Antrieb

Future Music Camp 2018: Ein Gespräch mit Sebastian Aab von Cosmopop über die Zukunft des Eventmarketings

veröffentlicht am 05.03.2018   12

Future Music Camp 2018: Themen für Sessions können nun eingereicht werden

Kostenlose Anmeldung

Future Music Camp 2018: Themen für Sessions können nun eingereicht werden

veröffentlicht am 30.01.2018