×

"Mein ganzer Alltag besteht aus Musik"

LAG Sessions mit Anna Philoan: Mathematisch charmante Liebeslieder plus Künstlerinterview

Interview von Backstage PRO
veröffentlicht am 31.07.2019 | Gesponserter Inhalt

lag gewinner anna philoan

LAG Sessions mit Anna Philoan: Mathematisch charmante Liebeslieder plus Künstlerinterview

LAG Sessions mit Anna Philoan. © LAG Guitars / KORG & MORE

LAG fand bei Backstage PRO fünf starke Songwriter für die zweite Auflage der LAG-Videosessions. Die Recordings fanden im Frühjahr 2019 statt – jetzt gehen die Ergebnisse live. Seht hier die Clips mit Anna Philoan und lest ein Interview mit der Künstlerin.

LAG stellt Instrumente mit einer einzigartigen Persönlichkeit her, was der Tradition, dem Know-how und der Leidenschaft französischer Designer und Gitarrenbauer zu verdanken ist. Viele professionelle Musiker haben sich davon bereits verführen lassen, darunter Cliff Williams (AC/DC), Phil Campbell (Motörhead), Dweezil Zappa, Keziah Jones und andere mehr.

In den LAG Sessions mit tollen Songwritern zeigt die Marke, wofür sie steht. Diese Videoserie von LAG Guitars befindet sich in der zweiten Runde. Die Künstler und Künstlerinnen dieser Staffel – Romy Graske, Johannes Molz, Anna Philoan, Ben Schafmeister und Dan O'Clock – erhielten neben der professionellen Videoproduktion auch je ein LAG-Instrument als Siegerprämie.

Steckbrief Anna Philoan

LAG Sessions – Künstlerinterview

LAG: Was bedeutet es für dich, deine eigene Musik zu machen?

Anna: Sehr viel! Über die Musik kann ich Dinge auf meine Art sagen, manche autobiographisch inspirierten Inhalte neu bewerten. Dadurch, dass ich in der Rolle der Künstlerin bin, habe ich dazu gleichzeitig einen gewissen Abstand und setze mich zugleich mit Themen auseinander die für viele Menschen bedeutsam sind. Und ganz nebenbei macht mir die Musik natürlich auch einfach Spaß, besonders wenn die Texte die Zuhörenden zum Lächeln oder Lachen bringen.

LAG: Wofür stehen die Inhalte deiner beiden Songs? Was transportierst du in deinen (einzelnen) Songs? Was hat dich dazu motiviert, diese beiden Songs zu schreiben?

Anna: Die Idee hinter dem Song "Schnittmenge" ist in erster Linie tatsächlich das geometrische Konstrukt von zwei Kreisen, die durch ihre gemeinsame, sich überschneidende Fläche, eben diese bilden. Sinnbildlich steht das für meine Beziehung. Wir sind zwei Individuen, die in vielen Punkten übereinstimmen und sich in anderen unterscheiden. "Schnittmenge" ist sozusagen ein Liebeslied, wie ein Mathematiker es vermutlich schreiben würde.

LAG Sessions – Anna Philoan – "Schnittmenge"

Im zweiten Song "Reinforced" geht es um die Mittlerrolle des Lyrischen Ichs in Streitpunkten, an denen es selbst nur indirekt beteiligt ist, und wie schwer das sein kann. Die Aussage des Songs ist, dass einen harte Zeiten bestärken können und man auch auf sich selbst achten muss, besonders dann, wenn andere das nicht können und einem unbewusst durch ihre Konflikte zusetzen.

LAG Sessions – Anna Philoan – "Reinforced"

LAG: Wo findet man dich bzw. was machst du, wenn du nicht gerade Musik machst, Songs schreibst oder Videos drehst?

Anna: Das ist eine schwierige Frage (lacht). Ich studiere Musiktherapie. Mein ganzer Alltag und mein Beruf bestehen eigentlich aus Musik.

Angefangen habe ich aber als Gesundheitsförderin mit Coachings für einen gesünderen Lebensstil mit mehr Bewegung. Damals war die Musik noch Nebensache. Durch meinen Song "Steh doch mal auf" bin ich darauf gekommen, das Ganze mit Musik zu kombinieren. Das Lied war das erste, das ich jemals in einem Studio aufgenommen habe. Dort habe ich auch meinen Produzenten und mittlerweile guten Freund Jan Kalt kennengelernt, den die Thematik ebenfalls ansprach. Bekanntlich ist Sitzen ja das neue Rauchen und deshalb fand ich es wichtig, zu mehr Bewegung aufzurufen, natürlich mit ein paar Wortspielen wie zum Beispiel: ‚Kennst du diese Sitzblockaden – wurdest du versetzt? Wenn Leute einen sitzen haben’ Dafür hab ich definitiv eine Schwäche.

Übrigens bin ich durch diesen Song auch in einem Projekt involviert, das sich damit beschäftigt, wie man Stehen im Arbeitsalltag integrieren kann. Vor ein paar Jahren hat die Pädagogische Hochschule Heidelberg das Projekt ‚Kopfstehen’ gestartet, seither dürfen einige Studierende während der Vorlesungen an Stehpulten stehen, müssen nicht stundenlang stillsitzen und nehmen auch an sogenannten ‚bewegten Pausen’ teil. [Hier der Link zur Homepage mit dem Song]

LAG: Was hat dir an den LAG Sessions am besten gefallen? Warum?

Anna: Das war mal was richtig Cooles für Newcomerkünstler! Die LAG Sessions waren sozusagen Newcomerförderung zu Ende gedacht. Wir haben total viel bekommen. Neben dem Videodreh, den ich mir zum Beispiel alleine nicht hätte leisten können, durften wir uns ja auch noch eine LAG Gitarre aussuchen. Die LAG Sessions sind definitiv etwas, wovon ich gerne erzähle! Ich habe das als sehr wertschätzend für meine künstlerische Tätigkeit empfunden.

LAG: Welche LAG hast du gewonnen und was hast du gedacht, als du deine Gitarre zum ersten Mal in den Händen gehalten hast? Wie hat es sich angefühlt und angehört, als du sie gespielt hast?

Anna: Ich habe eine Tramontane T270DCE und als sie bei mir ankam, dachte ich als erstes: "Wie kann es sein, dass die so perfekt gestimmt hier ankommt?". Der Regelfall ist eigentlich, dass die Saiten total verzogen sind und ich sie erstmal komplett nachjustieren muss. Als ich sie dann zum ersten Mal angespielt habe, war das ein richtiger Wow-Effekt, ein breiter, facettenreicher Sound! Sie klingt schön voll und glänzt auch bei Gitarrenläufen, bei denen nur einzelne Saiten angespielt werden. Das hat mich von Anfang an begeistert.

Vielen Dank, Anna!

Auch interessant

Unternehmen

Artists

Anna Philoan

Singer/Songwriter, Akustikpop, Balladen aus Ludwigshafen

Ähnliche Themen

Backstage PRO präsentiert die LAG Sessions und Künstlerinterviews

Starke Songs, gelungene Videos

Backstage PRO präsentiert die LAG Sessions und Künstlerinterviews

veröffentlicht am 01.08.2019

LAG Sessions mit Ben Schafmeister: Songs über das Anderssein plus Künstlerinterview

"Musikmachen ist ein Ventil"

LAG Sessions mit Ben Schafmeister: Songs über das Anderssein plus Künstlerinterview

veröffentlicht am 24.07.2019 | Gesponserter Inhalt

LAG Sessions mit Johannes Molz: Starke Songs, die ganze Bücher füllen plus Künstlerinterview

"Musik zu machen ist fordernd und erfüllend"

LAG Sessions mit Johannes Molz: Starke Songs, die ganze Bücher füllen plus Künstlerinterview

veröffentlicht am 17.07.2019 | Gesponserter Inhalt   1

LAG Sessions mit Frau Rechtsanwältin: Sanfte Lieder über die erste Liebe plus Künstlerinterview

"Musikmachen bedeutet Freiheit"

LAG Sessions mit Frau Rechtsanwältin: Sanfte Lieder über die erste Liebe plus Künstlerinterview

veröffentlicht am 10.07.2019 | Gesponserter Inhalt

LAG Sessions mit Dan O'Clock: Berührende Songs über "ein bisschen Liebe" plus Künstlerinterview

"Die eigene Musik ist etwas ganz persönliches"

LAG Sessions mit Dan O'Clock: Berührende Songs über "ein bisschen Liebe" plus Künstlerinterview

veröffentlicht am 04.07.2019 | Gesponserter Inhalt