×

Kostenloser Live-Stream war der erste Hinweis

MTV kehrt nach sieben Jahren Pay-TV ins freie Fernsehprogramm zurück

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 15.08.2017

mtv fernsehen musikvideos

MTV kehrt nach sieben Jahren Pay-TV ins freie Fernsehprogramm zurück

Nachdem das Interesse an MTV infolge ihres Wechsels ins Pay-TV schwand, kehrt der Musiksender nun ins unverschlüsselte Fernsehen zurück. © Elvert Barnes auf Flickr / Lizenz: (CC BY 2.0

Nachdem MTV vor sieben Jahren ins Pay-TV verschwunden ist, soll das Programm des legendären Musiksenders ab 2018 wieder frei sein. Ein seit einiger Zeit verfügbarer, kostenloser Live-Stream deutete bereits auf diese Entwicklung hin.

2011 überraschte das Management des Musiksenders MTV mit der Entscheidung, den wegweisenden Sender ab sofort nur noch im verschlüsselten Bezahlfernsehen anzubieten. Statt der erhofften Steigerung der Einnahmen führte der Wechsel jedoch in erster Linie dazu, dass MTV immer stärker seine öffentliche Wahrnehmung einbüßte.

Das Comeback

Nun gaben die Betreiber MTVs bekannt, dass der Musiksender 2018 wieder ins unverschlüsselte Free-TV zurückkehren soll. Stein des Anstoßes war offenbar die positive Resonanz auf den seit März verfügbaren, kostenlosen Live-Stream des Programms. Laut der Betreiber sei die Rückkehr ins Free-TV "der nächste wichtige Schritt".

Mit dem MTV, das einst das Musikfernsehen revolutioniert hat, dürfte das bald wieder verfügbare Programm jedoch nur noch wenig zu tun haben. Immer wieder wurde der Musikvideo-Anteil gekürzt; abseits von Formaten wie MTV Unplugged oder diversen Award-Shows dominieren insbesondere Unterhaltungsshows.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Der Musiksender VIVA verabschiedet sich aus dem Fernsehprogramm

Platz für MTV

Der Musiksender VIVA verabschiedet sich aus dem Fernsehprogramm

veröffentlicht am 21.06.2018   4

Zurück in die Zukunft? VirusMusikRadio-Moderator Sepp’l Niemeyer über das neue NewcomerTV

"Es gibt etwas zu entdecken und zu genießen"

Zurück in die Zukunft? VirusMusikRadio-Moderator Sepp’l Niemeyer über das neue NewcomerTV

veröffentlicht am 23.01.2017   13