×

weltbekannter hersteller von akkordeons

Musikmesse Frankfurt 2013: Interview mit Roberto Ottavianelli, Geschäftsführer von Bugari Armando

Interview von Daniel Nagel
veröffentlicht am 13.04.2013

musikmesse frankfurt bugari armando

Musikmesse Frankfurt 2013: Interview mit Roberto Ottavianelli, Geschäftsführer von Bugari Armando

© Bugari Armando

Das italienische Unternehmen Bugari Armando stellt seit Jahrzehnten seine Akkordeons auf der Frankfurter Musikmesse vor. Wir sprachen mit Geschäftsführer Robert Ottavianelli über Castelfidardo, den traditionsreichen Sitz des Unternehmens und ein weltweites Zentrum des Akkordeonbaus sowie über den Wandel der Rolle des Akkordeons in der heutigen Musik.

Backstage PRO: Bugari Armando ist ein weltbekannter Hersteller von Akkordeons. Könnten Sie uns bitte etwas über die Geschichte des Unternehmens erzählen?

Roberto Ottavianelli: Die Firma Bugari Armando gibt es seit Januar 1961. Mein Cousin Armando Bugari übernahm damals das Unternehmen von seinem Vater und gab der Firma seinen Namen. Er belieferte weiterhin die Kunden in den USA, suchte aber auch neue Kunden in Europa. Wir produzieren das komplette Sortiment von Piano- und Knopfakkordeons, Standard-Bass und Converter. Wir wollen, dass unsere Instrumente in jedem Marktsegment das Topniveau erreichen. Heute haben wir Kunden in aller Welt. Die wichtigsten Märkte sind ganz Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.

Castelfidardo als Zentrum des Akkordeonbaus

Backstage PRO: Castelfidardo ist für seine Akkordeon-Hersteller berühmt. Wie wirkt sich das heute auf Ihre Firma aus?

Roberto Ottavianelli: Die Gemeinde Castelfidardo ist das Weltzentrum hochwertiger Akkordeons, und von den Instrumentenbauern wurde MUSIC MARCHE, unser Konsortium der Akkordeon-Hersteller, gegründet. Die Werbemaßnahmen werden manchmal durch unserem Konsortium bestimmt, z.B. für Musikveranstaltungen in vielen Ländern, wo wir alle als Partner an der Musikveranstaltung teilnehmen. Das wichtigste Musikevent ist der “Premio Città di Castelfidardo” im September. Dann kommen Menschen aus aller Welt in unsere Stadt, um sich an der Musik zu erfreuen. Das ist ein positiver Moment, an dem wir den Grad des Wettbewerbs unter den Herstellern hochwertiger Instrumente messen können. Das Akkordeon ist ein Instrument, das oft mit Volksmusik in Verbindung gebracht wird, obwohl sein Anwendungsspektrum tatsächlich viel größer ist, wie man beispielsweise an Akkordeonspielern im Jazz oder in der Popmusik sehen kann.

Der Wandel des Akkordeons

Backstage PRO: Wie haben sich die Möglichkeiten des Akkordeons als Instrument verändert?

Roberto Ottavianelli: Der Wandel ist schon seit langem im Gang. Heute ist das Akkordeon nicht nur ein Instrument der Volksmusik, sondern findet auch Verwendung im Jazz, in der klassischen Moderne, in der Popmusik und in landestypischer Musik (keltisch, Balkan, russisch, brasilianisch, usw.). Und auch in Ensembles kann man das Akkordeon mit großartigen Ergebnissen integrieren. Diese Anwendungsbreite veranlasst die Hersteller, unterschiedliche Modelle für verschiedene Musikarten zu produzieren.

Backstage PRO: Wie würden Sie die Stärken von Bugari Armando beschreiben?

Roberto Ottavianelli: Unsere Hauptstärke ist zweifellos unsere lange Tradition als Hersteller hochwertiger Akkordeons. Unser Know-how und unsere Vision in Kombination mit unseren erfahrenen Instrumentenbauern erlauben uns die kontinuierliche Produktforschung und Produktentwicklung. 2006 begann Bugari Armando eine Partnerschaft mit ZERO SETTE, ebenfalls Hersteller hochwertiger Akkordeons, um Know-how und Investitionen zu teilen und die Position unter den Marktführern zu stärken. Auch wenn beide Firmen separate Produktlinien beibehalten und völlig unabhängig sind, wurde durch die Kooperation ein Investitionsplan in Gang gesetzt, um Synergieeffekte zu nutzen, unsere Produktionsabteilung zu stärken und unser Marketing- und Vertriebsnetz umzugestalten.

Backstage PRO: Welche aktuellen Highlights gibt es in Ihrem Katalog?

Roberto Ottavianelli: Wir arbeiten an einem ganz neuen Katalog, der dieses Jahr im September herauskommt. Ziel ist, den Kunden umfänglich über unsere Instrumente mit allen technischen Einzelheiten zu informieren, die normalerweise nicht in einem herkömmlichen Katalog erscheinen. Unser aktueller Katalog enthält jedenfalls schon einige Hinweise. Auch unser Internetauftritt wird bis Juni dieses Jahres neu gestaltet.

Akkordeon-Stars auf der Musikmesse

Backstage PRO: Dieses Jahr gibt es auf der Musikmesse eine besondere Bühne für Akkordeons, um die Vielfältigkeit und Kreativität der Akkordeonspieler ins Rampenlicht zu rücken. Was halten Sie von dieser Idee?

Roberto Ottavianelli: Das ist eine gute Idee. Heute werden Akkordeons immer öfter zusammen mit anderen Instrumenten gespielt. Es ist schön, ein Akkordeon innerhalb einer Musikgruppe zu hören. Die Bühne ist der optimale Platz.

Backstage PRO: Wie lange stellt Bugari Armando seine Produkte schon auf der Musikmesse aus?

Roberto Ottavianelli: Wir haben unsere Akkordeons zum ersten Mal 1973 ausgestellt, damals noch auf der Frühjahrsmesse, als die Musik ein Teilbereich der Messe war.

Backstage PRO: Welche Bedeutung hat die Musikmesse für Bugari Armando?

Roberto Ottavianelli: Die Musikmesse ist der Treffpunkt mit Kunden aus aller Welt. Die Dinge haben sich seit 1973 verändert, und wir haben neue Kunden aus neuen Ländern wie Russland, China, Osteuropa, Brasilien, usw. gewonnen.

Backstage PRO: Was steht im Zentrum Ihrer Präsentation auf der Musikmesse?

Roberto Ottavianelli: Wir werden die neue Linie des Holzdekor-Akkordeons mit Standard- und Free-Bass vorstellen. Gleichzeitig bieten wir unseren Kunden eine Personalisierung ihres eigenen Instruments mit neuen Farben. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Backstage PRO: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Ottavianelli.

Die Firma Bugari präsentiert auch dieses Jahr ihre letzte Neuheiten in der Halle 3.1. auf dem Stand G28.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Musikmesse Frankfurt 2013: Interview mit Bastian Krämer, Marketingleiter der Roland Meinl Musikinstrumente GmbH

renommierter hersteller von schlagzeugbecken

Musikmesse Frankfurt 2013: Interview mit Bastian Krämer, Marketingleiter der Roland Meinl Musikinstrumente GmbH

veröffentlicht am 11.04.2013

Prolight + Sound 2013: Interview mit Julius Schrenk, Geschäftsführer von Ape Labs

hersteller kabelloser scheinwerfer

Prolight + Sound 2013: Interview mit Julius Schrenk, Geschäftsführer von Ape Labs

veröffentlicht am 10.04.2013

Musikmesse 2013: Programm des Musikbiz Lounge & Congress konkretisiert sich

der perfekte ort zum networking

Musikmesse 2013: Programm des Musikbiz Lounge & Congress konkretisiert sich

veröffentlicht am 02.04.2013

Interview mit Vic Firth, weltgrößter Hersteller von Drumsticks

"harte arbeit und ausdauer sind die lösung"

Interview mit Vic Firth, weltgrößter Hersteller von Drumsticks

veröffentlicht am 15.03.2013

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!