×

Süddeutsches Musikförderprojekt

PICK UP 2015: Beim Bayerischen Rockpreis gibt es "oft hitzige Debatten in der Jury"

News von Michaela-Susan Pollok
veröffentlicht am 10.12.2015

musikwettbewerb musikförderung pick up bayern 3 willkommen mit musik

PICK UP 2015: Beim Bayerischen Rockpreis gibt es "oft hitzige Debatten in der Jury"

PICK UP 2015 Preistraeger. © VPBy

Vielleicht ist er Vielen – selbst Brancheninsidern – nicht so bekannt. Aber am 25. November feierte der "Pick Up" schon ein stolzes Vierteljahrhundert seines Bestehens im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks. Durch das Engagement des Bayerischen Rundfunks/BAYERN 3 sind zwei Auszeichnungen je mit 1.500 € dotiert. Wie aber kommt man an diesen PICK UP?

Nun, zuallererst die schlechte Nachricht für alle, die beim Stichwort Rockpreis an Bands denken: Der PICK UP wird nicht an Bands vergeben, denn es ist kein Preis für die künstlerische Leistung einer Band oder eines Einzelinterpreten. Aber wer kann ihn dann bekommen? Wie heißt es so schön auf der offiziellen Website:

"Das Rock.Büro Süd würdigt damit beispielgebendes Engagement von Einzelpersonen oder Institutionen zum Nutzen der Rock- und Pop-Szenen im Freistaat Bayern."

In der Vergangenheit kamen u.a. Projekte wie das Übungsraumzentrum "Tabakfabrik" der Stadt Passau bzw. das Schulmusikförderprojekt "Unsere Show" der Stadt Augsburg in den Genuss des Preises.

Allerdings gehören doch auch sehr namhafte Künstler zu den Geehrten. So haben sich Schandmaul für den Aufbau von Nachwuchskünstlern persönlich und glaubwürdig mit ihrem Projekt "Newcomermusic" eingesetzt. Oder Rock-Ikone Peter Maffay, ohne dessen Unterstützung es die bundesweite Aktion "Rock‘n‘Future" mit rund 600 Bands bei 151 Festivals in 140 Städten nicht gegeben hätte.

Wer steckt hinter dem Preis?

Der PICK UP wird vom ROCK.Büro Süd initiiert, welches in der Musikakademie Schloss Alteglofsheim sitzt und sich ca. 15 km südlich von Regensburg befindet. Der bayerische Rock-Intendant Bernd Schweinar und sein Team engagieren sich hier Tag ein und Tag aus für die Popularmusik in Bayern.

Die offizielle Ausschreibung, an der sich Jede/r mit Vorschlägen beteiligen kann, wird im Frühsommer vom ROCK.Büro Süd, den Initiatoren des Preises heraus gegeben. Wie PICK UP-Vater Bernd Schweinar bei der Verleihung betonte: "Es gelten neutrale Maßstäbe und wir können mit dem Preis etwas bewegen."

Hitzige Debatten in der Jury

Im Herbst findet dann im Landtag eine Jurysitzung statt, wo Mitglieder aus allen Bereich der Musikwirtschaft sich austauschen und letztendlich die Preisträger küren. Hier treffen Sängerin Claudia Jung auf Bayern3 Urgestein, Edi van Beek und Landtagsabgeordnete, wie Dr. Linus Förster (SPD).

Da ich selbst seit 2009 in der Jury sitze [Michaela-Susan war seit 1991 für Konzertagenturen wie zum Beispiel Mama Concerts & Rau tätig, seit 2002 arbeitet sie hauptsächlich als Freie im Bereich Musik, Kultur und Sport; Anm.d.Red.], kann ich sagen, dass es oft hitzige Debatten sind, weil unter den gut 25 bis 30 Vorschlägen viele verschiedenen Perspektiven berücksichtigt werden müssen.

Es kann aber auch sein, wie dieses Jahr, dass man sich von Anfang an einig ist, weil sich jeder Juror denkt, "warum haben die noch nie den PICK UP bekommen?"

Der PICK UP 2015 geht an ...

Die PICK UP Gitarre ist übrigens eine voll bühnentaugliche E-Gitarre (allerdings ein Wander-Pokal)

Die PICK UP Gitarre ist übrigens eine voll bühnentaugliche E-Gitarre (allerdings ein Wander-Pokal)

…die Musikzentrale Nürnberg e.V. für ihr mittlerweile 30jähriges Wirken in der Nürnberger und mittelfränkischen Musikszene. Staatssekretär Bernd Sibler würdigte in seiner Laudation das nachhaltige und langjährige Wirken der MUZ und blickte auf 30 Jahre des musikalischen Wirkens und des immer wieder neu Erfindens zurück.

"Dieses Mal hat Franken den PICK UP dominiert", schloss Sibler mit einem Lächeln und überreichte die PICK UP-Gitarre an MUZ Geschäftsführerin Eva Bär. "Die älteste und größte Musikinitiative Bayerns trägt in erheblichem Maße zur Verbreitung und Stabilisierung der regionalen Musikszene bei", stellte Bär ihre Arbeit vor. Hunderte von Bands haben von der Starthilfe und dem Know-how der Musikzentrale profitiert.

Den Sonderpreis "Rockmusik in Schule & Gesellschaft" bekommt das brandaktuelle Projekt "Willkommen mit Musik" aus Würzburg. Das Ziel von Jonas Hermes und seinem Team aus Musikpädagogen ist es, die Sozialisierung und Integration von Kindern und Jugendlichen mit Flüchtlingshintergrund mittels musikalischer Projekte voranzubringen.

Der Vertreter von "WIMU" erhielt den Preis aus der Hand des Präsidenten des Bayerischen Musikrats und war sichtlich bewegt: "Ich bedanke mich auch im Namen der über 600 Geflüchteten, mit denen wir zusammenarbeiten", eröffnete er seine emotionale Rede, die auch die Zuhörer in ihren Bann zog.

Das Projekt basiert auf drei Pfeilern: Der Musikpädagogik für Kinder und Jugendliche, der Ensemble- und Workshop-Arbeit, die wichtig ist für die integrative Harmonie innerhalb der sehr heterogenen Flüchtlingsgruppen und zuletzt die instrumentale Individualförderung von derzeit 15 SchülerInnen.

Mit Sarah Straub, der mehrfachen Gewinnerin des Deutschen Rock & Pop Preises, zeichnet eine Vertreterin der BY-on Künstler für die musikalische Untermalung der Verleihung vor zahlreichen Gästen, Medienvertretern, Preisträgern und Jurymitgliedern verantwortlich. Begleitet durch Ihren Gitarristen Florian Hirle präsentierte die Songschreiberin Hits ihrer aktuellen CD "RED" in einer überarbeiteten unplugged Version.

Was hat man von diesem Preis?

Nun, zum einen das Preisgeld und zum anderen bekommt man mediale Aufmerksamkeit und wird in das Netzwerk vom ROCK.Büro Süd aufgenommen und in diesem knallharten Geschäft sind Verbindungen und Türöffner wichtig.

So gehört unter anderem BY-on , das Spitzenförderprojekt für MusikerInnen in Bayern zu den Herzensprojekten des Rock.Büro Süd. Hier wird bayerischen Rock- und PopkünstlerInnen der Zugang zu Auftritten im Vorprogramm von namhaften Künstlern, sowie Fortbildungen geboten. Sarah Straub konnte dank BY-on u.a. schon im Vorprogramm von Künstlern wie Joe Cocker und Lionel Richie auftreten und unglaublich wertvolle Erfahrungen sammeln.

BY-on wird maßgeblich finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie als auch durch Sponsoringgelder und Kooperationen mit den Bezirken Niederbayern und Oberpfalz sowie den Städten München und Augsburg. Der VPBy vereint 90 SzenefördererInnen Bayerns unter seinem Dach und zählt zu den drei führenden Popförderern in Deutschland.

Auch interessant

Unternehmen

Verband für Popkultur in Bayern e.V.

Veranstalter, Musikunterricht und Ausbildung, Consulting und Coaching in 93087 Alteglofsheim

MUZ - Musikzentrale Nürnberg e.V.

Label, Musikproduktion, Consulting und Coaching in 90429 Nürnberg

Artists

Sarah Straub

Pop aus Gundelfingen

Ähnliche Themen

Verband für Popkultur in Bayern erkennt der GEMA den Bayerischen Popkulturpreis aufgrund jüngster Tarifänderungen ab

Verleihungsgrundlagen nach 13 Jahren abgeschafft

Verband für Popkultur in Bayern erkennt der GEMA den Bayerischen Popkulturpreis aufgrund jüngster Tarifänderungen ab

veröffentlicht am 16.02.2018   6

Die Nominierten für den Deutschen Musikautorenpreis 2016 stehen fest

Es geht in die letzte Runde

Die Nominierten für den Deutschen Musikautorenpreis 2016 stehen fest

veröffentlicht am 26.03.2016

Interview mit Peter Näder, Popularmusikbeauftragter des Bezirks Unterfranken

"Wer sich durchsetzen will, braucht ein klares Profil"

Interview mit Peter Näder, Popularmusikbeauftragter des Bezirks Unterfranken

veröffentlicht am 02.03.2015   2

Bandförderprogramm PopCamp: Interview mit Projektleiter Michael Teilkemeier

„Das Herzstück ist immer die Musik“

Bandförderprogramm PopCamp: Interview mit Projektleiter Michael Teilkemeier

veröffentlicht am 24.02.2015   4