×

in-ear deluxe

Sennheiser: Neuer High-End-Hörer IE 800

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 23.04.2012 | Gesponserter Inhalt

sennheiser

Sennheiser: Neuer High-End-Hörer IE 800

IE 800

Der IE 800 von Sennheiser ist der Kopfhörer mit "den meisten Innovationen pro Quadratmillimeter". Und genau aus diesem Grund kann sich der "kleine In-Ear-Hörer" durchaus mit den "großen High-End-Kopfhörern" messen.

In Sachen Klangqualität sind Ohrkanalhörer in der Vergangenheit an ihre Grenzen gestoßen. Doch der IE 800 setzt neue Maßstäbe: Mit ihm erweitert Audiospezialist Sennheiser nun das Top-Segment um einen portablen Kopfhörer der Spitzenklasse. "Der IE 800 kann in unserem High-End-Portfolio klanglich ohne Probleme mithalten. Mit ihm ist es Sennheiser erstmals gelungen, portablen Musikgenuss mit High-End-Qualität zu vereinen", sagt Maurice Quarré, Director Product Lifecycle Management Sennheiser Consumer Electronics. Der dynamische In-Ear-Hörer fasziniert durch brillante Höhen, präzise Tiefenwiedergabe und ein detailreiches Klangbild in einem Übertragungsbereich von 5 bis 46.500 Hz.

Der IE 800 überzeugt nicht nur durch innovative Technologie, sondern zugleich durch modernes Design und hochwertige Materialien wie das aus Keramik gefertigte Gehäuse. Eine puristische Formensprache und schwarz-silberne Farbgebung verleihen ihm das gewisse Extra. Entwickelt und konstruiert wurde der High-End-Hörer in der Sennheiser-Unternehmenszentrale in Deutschland. Hier wird der neue In-Ear-Hörer nun auch gefertigt.

Outstanding In-Ear Sound System

Im Inneren des IE 800 verbergen sich viele kleine Innovation: Herzstück ist der von Sennheiser entwickelte Extra-Wide-Band-Wandler (XWB). Er ist mit seinen nur 7 mm Durchmesser der kleinste Breitband-Schallwandler, der derzeit in einem dynamischen Kopfhörer zu finden ist. Sein Funktionsprinzip garantiert selbst bei hohem Schalldruckpegel einen verzerrungsfreien Klang. "Bisher kamen in hochwertigen In-Ear-Kopfhörern so genannte Balanced-Armature Multi-Driver zum Einsatz", erklärt Senior Accoustical Engineer Axel Grell. "Um das gesamte Audiospektrum wiedergeben zu können, werden dabei mehrere schmalbandige Wandler parallel betrieben. Dies hat allerdings minimale Sprünge und zeitliche Verschiebungen bei der Musikwiedergabe zur Folge." Der von Sennheiser entwickelte XWB-Wandler im Miniaturformat kann das gesamte hörbare Frequenzspektrum und darüber hinaus einwandfrei wiedergeben. Der Vorteil: Musik wird sauber und zeitlich "auf den Punkt" genau wiedergegeben.

Mit dem Ziel, das Klangpotenzial des Premiumhörers voll auszuschöpfen, entstand eine weitere kleine Innovation: ein belüftetes Magnetsystem. Die Idee ist einfach und kam erstmalig beim High-End-Hörer HD 700 zum Einsatz. "Durch die Auf- und Abbewegung der Membran entsteht im Gehäuse des Magnetsystems ein Luftstrom, der die Membran in minimale Taumelbewegungen versetzt", erläutert Axel Grell. Zwei exakt definierte Löcher im Gehäuse, die direkt unter dem Magneten positioniert sind, ermöglichen eine gezielte Führung dieses Stroms. Dadurch werden die Taumelbewegungen der Membran reduziert und der Klirrfaktor auf weniger als 0,06 Prozent reduziert.

Innovativer Zwei-Kammer-Absorber

Mit dem IE 800 gelingt es Sennheiser zudem erstmalig, die Problematik des so genannten "Maskierungseffekts" zu lösen. Dieser Effekt, der zur Verminderung der Klangqualität führt, ist durch die Funktionsweise des Ohrs bedingt. "Das menschliche Gehör kann in einem Geräusch leise Frequenzanteile nicht wahrnehmen, wenn gleichzeitig in einem darunterliegenden Frequenzbereich deutlich lautere Töne auftreten", erklärt Axel Grell. "Das bedeutet, dass beispielsweise bei sehr lauten Bässen gleichzeitig sehr leise Töne im mittleren Frequenzbereich verdeckt beziehungsweise maskiert werden. Hörbar wird dies vor allem bei In-Ear-Kopfhörern: Durch das Verschließen des Ohrkanals durch den Hörer treten normalerweise Resonanzen auf, die zu einer starken Überhöhung im Bereich von 7kHz bis 8kHz führen, welche die eigentlichen Höhen verdeckt." Genau diese Problematik wird beim IE 800 überwunden. Durch den von Sennheiser patentierten Zwei-Kammer-Absorber wird die Energie der Resonanz aufgenommen, es entsteht keine Überhöhung im Frequenzgang und alle Frequenzanteile – selbst die feinsten Nuancen – im Musikmaterial werden hörbar.

Feinster Tragekomfort

Zu besten Klangeigenschaften gesellen sich exzellente Trageeigenschaften: Das Gehäuse des IE 800 besteht aus kratzfester, hautfreundlicher Keramik, und die Ohrpolster aus hautfreundlichem Silikon. So wird sichergestellt, dass keinerlei Allergien oder Hautirritationen hervorgerufen werden. Um optimalen Sitz zu garantieren entwickelte Sennheiser nach umfassenden, internationalen Ergonomie-Studien neue Ohradapter in ovaler Form. Je nach Präferenz kann der Anwender aus einer Auswahl an ovalen (SM/ML) und runden (S/M/L) Adaptern wählen. Ein Schutzgitter am Ohrpolster schützt den Wandler wirksam vor Verschmutzungen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Impressionen von der Musikmesse 2014 in Frankfurt: Sennheiser

Neues für die Ohren

Impressionen von der Musikmesse 2014 in Frankfurt: Sennheiser

veröffentlicht am 19.03.2014

Ganz nah dran am Klang mit Sennheiser

ursprung des klangs

Ganz nah dran am Klang mit Sennheiser

veröffentlicht am 14.08.2012 | Gesponserter Inhalt

Morten Harket: Comeback mit Sennheiser

voll ausgestattet für die welttournee

Morten Harket: Comeback mit Sennheiser

veröffentlicht am 09.08.2012 | Gesponserter Inhalt

Sennheiser bietet neue Facebook-App für Musikfans

the true sound of vinyl

Sennheiser bietet neue Facebook-App für Musikfans

veröffentlicht am 15.06.2012 | Gesponserter Inhalt

"Ursprung des Klangs": Neue Seminarreihe von Sennheiser, Neumann, Lawo und Innovason

know-how über klassische klangkörper

"Ursprung des Klangs": Neue Seminarreihe von Sennheiser, Neumann, Lawo und Innovason

veröffentlicht am 29.05.2012 | Gesponserter Inhalt