×

klang in perfektion

Sennheiser stellt digitalen Kopfhörerverstärker HDVD 800 vor

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 18.04.2012 | Gesponserter Inhalt

sennheiser

Sennheiser stellt digitalen Kopfhörerverstärker HDVD 800 vor

HDVD 800

Ein HiFi-Gerät zu bauen, das so brillant, so klar und so verzerrungsfrei klingt, als würde man direkt vor der Tonquelle sitzen, eine Akustik zu erschaffen, die über alles bislang Gehörte hinausgeht: Das ist die Vision, die Sennheiser bei der Entwicklung seiner High-End-Produkte antreibt.

Nun bringt der Audiospezialist erstmalig einen Verstärker für dynamische Kopfhörer auf den Markt und macht damit das Sennheiser-Klangerlebnis perfekt. Der digitale HDVD 800 bietet durch seinen vollsymmetrischen Aufbau und Sampling-Frequenzen bis zu 24bit/192kHz ein unvergleichliches Hörerlebnis. Dabei harmoniert er perfekt mit den High-End-Kopfhörern HD 800, HD 700, HD 650 und HD 600 von Sennheiser.

Der HDVD 800 überzeugt durch ein ausgeglichenes Klangbild, höchste Präzision und beeindruckende Räumlichkeit bei der Wiedergabe. Der HighEnd-Kopfhörerverstärker ist für den Betrieb mit analogen Audioquellen vollsymmetrisch aufgebaut und ermöglicht so die symmetrische Signalübertragung von der Quelle bis zum Kopfhörer. Für die Anwendung an digitalen Quellen ist der Verstärker mit einem hochwertigen Digital/Analog-Wandler von Burr-Brown ausgestattet, der digitale Audiodaten mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von bis zu 192 kHz in Analogsignale wandelt. So kann der HDVD 800 das gesamte Frequenzspektrum hochwertiger Audioquellen unbeschnitten übertragen.

Erstklassige Technik, erstklassiger Sound

Die Signalverarbeitung des HDVD 800 ist vollsymmetrisch. Das heißt, dass nicht nur der Signaleingang in den Verstärker symmetrisch erfolgt, sondern auch der Signalausgang und somit die Anbindung an den Kopfhörer. "Durch das vollsymmetrische Prinzip werden Störungen und Verzerrungen wirkungsvoll kompensiert. Der Klang wird somit wesentlich klarer, da der Gesamtklirrfaktor auf ein Minimum reduziert wird", erklärt Axel Grell, Senior Acoustical Engineer bei Sennheiser. Für die symmetrische Anbindung an den Kopfhörer bietet Sennheiser speziell angefertigte Kabel an. Aber auch der Anschluss des Hörers über den normalen 6,3mm-Klinkenstecker ist möglich. Neben den symmetrischen Eingängen verfügt der HDVD 800 zudem über eine asymmetrische Eingangsbuchse; die eingehenden Signale werden vor der Weiterverarbeitung symmetrisiert. Digitale Quellen werden rückseitig als AES/EBU-Input, S/PDIF (optisch und koaxial) oder USB angeschlossen. Der USB-Audio-Standard 2.0. ermöglicht eine Datenübertragung mit 24 Bit bei 192 KHz.

Um das Klangpotential des HDVD 800 mit jeder Audioquelle voll ausschöpfen zu können ermöglicht ein Gain-Drehschalter auf der Rückseite des Geräts die einfache Anpassung der Verstärkungsleistung je nach vorliegender Audioeingangsspannung. Der Dynamikbereich kann so in vollem Umfang genutzt werden.

Hochwertigkeit in jedem Detail

Ein Sichtfenster aus Glas, das in das Aluminiumgehäuse des Verstärkers eingelassen ist, gibt freie Sicht auf das hochwertige Innenleben des HDVD 800: Selektierte Bauteile und ein ausgeklügeltes Schaltungsdesign versprechen Hörgenuss vom Feinsten. Das Potentiometer ist über eine 150mm lange Achse mechanisch mit dem Lautstärkeregler verbunden. Durch diese außergewöhnlich lange Potentiometer-Achse kann der Signalweg zwischen Audioquelle und Potentiometer sehr kurz gehalten werden. Möglichen Störungen des Signals wird somit vorgebeugt. Die Lautstärkeeinstellung erfolgt dank hochwertiger Bauteile (Alps RK 27 4-fach) mit größter Präzision und einem feinen Drehgefühl. Auch der Kühlkörper, die Audio-Relais und unzählige MELF-Widerstände des Verstärkers sind durch das Fenster sichtbar. "Die Materialwahl wurde bis ins kleinste Detail durchdacht, um das Klangpotenzial des Verstärkers voll auszuschöpfen. In Hörtests wurden die klanglichen Aspekte jedes einzelnen Bauteils beurteilt und schließlich die optimale Kombination ausgewählt", sagt Maurice Quarré.

Und das gilt auch für das Äußere: Sowohl das Gehäuse als auch der Potentiometerregler und der Drehschalter für die Quellenwahl sind aus eloxiertem Aluminium gefertigt; Frontplatte des Gehäuses und die Regler sind aus dem Vollen gefräst. Entwickelt und konstruiert wurde der HDVD 800 in Deutschland. Hier wird das neue Mitglied der Sennheiser High-End-Linie nun auch gefertigt.

Der neue digitale HDVD 800 wird ab September an die weltweiten Sennheiser-Vertriebspartner ausgeliefert.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Impressionen von der Musikmesse 2014 in Frankfurt: Sennheiser

Neues für die Ohren

Impressionen von der Musikmesse 2014 in Frankfurt: Sennheiser

veröffentlicht am 19.03.2014

Ganz nah dran am Klang mit Sennheiser

ursprung des klangs

Ganz nah dran am Klang mit Sennheiser

veröffentlicht am 14.08.2012 | Gesponserter Inhalt

Morten Harket: Comeback mit Sennheiser

voll ausgestattet für die welttournee

Morten Harket: Comeback mit Sennheiser

veröffentlicht am 09.08.2012 | Gesponserter Inhalt

Sennheiser bietet neue Facebook-App für Musikfans

the true sound of vinyl

Sennheiser bietet neue Facebook-App für Musikfans

veröffentlicht am 15.06.2012 | Gesponserter Inhalt

"Ursprung des Klangs": Neue Seminarreihe von Sennheiser, Neumann, Lawo und Innovason

know-how über klassische klangkörper

"Ursprung des Klangs": Neue Seminarreihe von Sennheiser, Neumann, Lawo und Innovason

veröffentlicht am 29.05.2012 | Gesponserter Inhalt

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!