×

Gestiegene Nachfrage

Sofasession, die Plattform zum Online Musik machen, ist zurück

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 31.03.2020

apps sofasession jamkazam skype

Sofasession, die Plattform zum Online Musik machen, ist zurück

Die Gitarre liegt schon bereit. © Quelle: Sofasession PressKit

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Tools zum Online Musizieren in der Corona-Krise hat die Kollaborationsplattform sofasession ihren Betrieb nach längerer Pause wieder aufgenommen.

Nachdem sofasession für längere Zeit offline war, hat sich der Betreiber der Plattform als Reaktion auf die Corona-Krise für einen Neustart entschlossen. Nach eigener Aussage haben sich viele Musiker/innen an die Plattform gewandt, da sie in der Selbstisolation nach einer Möglichkeit zum online Musizieren suchen.

Die Plattform läuft bisher noch nicht vollkommen stabil; aktuell (Stand: 31.3.2020, 12:30) ist die Seite, vermutlich aufgrund hoher Nachfrage, nicht erreichbar. Der Betreiber gibt jedoch an, sich um das Problem zu kümmern.

Unfreiwillige Auszeit

Nachdem die Plattform 2017 und 2018 recht erfolgreich lief, musste der Betreiber das Angebot nach eigenen Angaben aufgrund von Finanzierungsproblemen einstellen. Insbesondere die Serverkosten konnten von dem kostenlosen Angebot nicht gedeckt werden. 

Um mit der hohen Nachfrage zurecht zu kommen, wurden bereits jetzt die Serverkapazitäten von sofasession aufgestockt. Damit die Plattform den Betrieb nicht erneut aufgrund von Finanzierungsproblemen einstellen muss, wurde inzwischen eine Spendenkampagne auf Patreon eingerichtet.

Mehr Informationen zur Kollaborationsplattformen

Sofasession ist eine Online-Kollaborationsplattform für Musikerinnen und Musiker, die es ermöglicht, gemeinsam über das Internet zu proben, zu jammen oder einfach Ideen auszutauschen. Im Vergleich zu anderen Plattformen überträgt sofasession jedoch nur Audio.

In der untenstehenden Tabelle findet ihr einen Vergleich mit den Konkurrenzprodukten JamKazam und Skype. Weitere Alternativen findet ihr in unserem Artikel zum Thema "Online Musizieren und Unterrichten".

 

JamkaZam

Skype

Sofasession

Installation/
Bedienung

Nicht ganz leicht, dafür umfangreiche Einstellungs-möglichkeiten

Leicht

Sehr leicht

Screensharing

Ja

Ja, einzelne Fenster oder der komplette Desktop

Nein

Filesharing

Ja

Ja, alle möglichen Dateitypen

Nein

Metronom

Ja

Nein

Nein

Backingtracks

Ja, aber noch keine mp3-Unterstützung.

Nein

Nein

Mixer

Ja, sehr umfangreich

Ja, aber sehr beschränkt

Nein

Musikernetzwerk

Ja

Nein

Ja

Audioqualität

Hoch

Mittel

Mittel

Videoqualität

Je nach Webcam und Internetverbindung

Je nach Webcam und Internetverbindung

Kein Video!

Latenz (Verzögerungszeit)

Niedrig

Hoch

Mittel

 

Auch interessant

Unternehmen

sofasession

Online-Medium in 1110 Wien

Ähnliche Themen

Gewinne Equipment-Setups für Livestreaming und Online-Sessions

Mit Gear von Røde, ESI, Ultrasone und Elite Acoustics

Gewinne Equipment-Setups für Livestreaming und Online-Sessions

veröffentlicht am 09.04.2020 | Gesponserter Inhalt

Die Videokonferenz-App Zoom übermittelt heimlich Nutzerdaten an Facebook

Hersteller verspricht Update

Die Videokonferenz-App Zoom übermittelt heimlich Nutzerdaten an Facebook

veröffentlicht am 28.03.2020

Spotify unterstützt Musiker während Corona mit Hilfen in Millionenhöhe

Prompte Reaktion

Spotify unterstützt Musiker während Corona mit Hilfen in Millionenhöhe

veröffentlicht am 26.03.2020

Online Musizieren und Unterrichten: JamKazam, Skype, Doozzoo, Zoom und Jitsi im Vergleich

Proben in jedem Winkel der Welt

Online Musizieren und Unterrichten: JamKazam, Skype, Doozzoo, Zoom und Jitsi im Vergleich

veröffentlicht am 20.03.2020   47

Die Corona-Krise als Musikschaffender: "Zum Glück nur 50% Ausfall"

Abwarten in Unsicherheit

Die Corona-Krise als Musikschaffender: "Zum Glück nur 50% Ausfall"

veröffentlicht am 19.03.2020   3

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!