×

Woog Riots

Indie/Electro/Pop aus Darmstadt, seit 2002

woogriots.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Woog Riots...
sind Silvana Battisti und Marc Herbert. Im März 2016 veröffentlichte das in Darmstadt lebende Duo sein 5. Album "Alan Rusbridger". Ihre Popkarriere startete 2004 programmatisch mit einem selbst zusammengestellten internationalen Tributesampler für die Manchester Indie-Ikone "The Fall". Die Compilation wurde vom Hamburger Plattenpapst Alfred Hilsberg auf dessen Label "What's So Funny About" veröffentlicht. Auf "What's So Funny About" erschienen in der Folge die ersten drei Alben von Woog Riots. In ihren englischsprachigen Dreiminuten-Garagen-Broadway-Hits verhandeln Woog Riots Phänomene aus Kultur, Pop und Politik. Auslandstourneen in den USA, Großbritannien,
Finnland, Italien, Polen und den Niederlanden führten zu begeisterten Reaktionen und zu einem
ständigen (...) Mehr anzeigen Anwachsen des eigenen Underground Netzwerkes.

From Lo-Fi to Disco!
... beschreibt nicht nur die Bestandteile der musikalischen Welt der Woog Riots
sondern ist auch der Name ihres 2013 gegründeten eigenen Labels. Hier erschien im gleichen Jahr das Woog Riots Album "From Lo-Fi to Disco!". Das neue Betätigungsfeld bearbeiten Silvana Battisti und Marc Herbert mit so großer Begeisterung, dass hier nun auch Alben von "Umherschweifende Produzenten" (aka Knarf Rellöm) und "The Spaghetti Wings" veröffentlicht wurden.

Kunst, Pop, Pop über Kunst
... Im Februar 2013 kreierten Woog Riots einen Song als Einladung zur Ausstellung „Powerpoint“ von Michael Riedel in den Räumen des New Yorker Top-Galeristen David Zwirner. Die New Yorker Presse beschrieb den Song als „up-beat, euro-pop dance tune that sounds like a kid’s band version of Kraftwerk“. Link zum Song:
davidzwirner.com...-riedel-ny 2014 nahmen Woog Riots den Song "The Story of Pop" auf, der als Download-Single zusammen mit Karl Bruckmaiers gleichnamigem Buch veröffentlicht wurde.

Pressezitate
"From Lo-Fi to Disco! Ist ein so schlauer wie unterhaltsamer Pop-Art-Spaß, der sich vernünftigerweise jedem Anflug von Wichtigkeit verbietet.“Frank Sawatzki, Musikexpress, August 2013
„...die Woog Riots beweisen mal wieder, dass doch alles miteinander funktionieren kann: Pop und Politik mit unst und Humor so zu verbinden, dass man die ganze Zeit mitpfeifen muss und sich freut, wie poppig Kritik sein kann.“
Ralf Summer, BR2, Zündfunk, Album der Woche, 22.07.2013
„Woog Riots veröffentlichen erstmals auf ihrem eigenen Mini-Label, und dann gleich so eine große Platte. Hallo Jahrescharts!“ Linus Volkmann, Intro, September 2013
"Wer auf Gute-Laune-Elektropop im Stile der B-52's oder LCD Soundsystem abfährt, wird an Post Bomb Chronicles wahrscheinlich seine helle Freude haben."
Kathrin Friedrich, Alternative Nation, April 2012
"
Das Duo verkündet Wahrheiten, die wir in dieser Schärfe selten so beiläufig serviert bekommen. Synthie und Drum Machine grooven auch ohne DFA-Produktion, im Zweifelsfalle beim Singen nicht überanstrengen - genial!
Spex 7/8 2008 Weniger anzeigen

Line-up

Silvana Battisti

Sängerin, Keyboarderin, Percussionistin

Audio
  1. George Harrison (Alan Rusbridger, 2016)Kommentar
  2. From Lo-Fi to Disco (From Lo-Fi to Disco, 2013)Kommentar
  3. Life Electric (Post Bomb Chronicles, 2012)Kommentar
  4. People Working With Computers (pasp, 2008)Kommentar
  5. Queen of Pop (Strangelove TV, 2006)Kommentar
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Darmstadt

Morning Boy

Pop aus Frankfurt

Coolanova

Lounge, Dinnermusik, Weltmusik aus Nierstein

Kati Sommer

Sängerin & Songwriterin & Musicaldarstellerin aus Lampertheim

dayout

Pop, Punk/Hardcore aus Wiesbaden

DYNARCHY

experimenteller Elektro-Pop / Indietronic aus Mainz

ASON

FOUR SISTERS. ONE SOUND.CLEAN POP. aus Wiesbaden

Weitere Acts in Darmstadt