×

Bernhard Eder

Singer/Songwriter aus Wien / Berlin, seit 2006

bernhardeder.net

Bio/Info

Pressestimmen "Nonsleeper":

"Ach Wien, was hast du uns nur wieder für wunderbare Musik beschert!" (Musikexpress)

"Wunderbar zermürbte Popsongs vom schlaflosen Melancholiker" (Rolling Stone)

„Bernhard Eder hat wieder einmal sein bisher bestes Album gemacht“ (Fm4)

Mehr unter solaris-empire.de...hp?id=409

Bernhard Eder - Biographie

Bernhard Eder, geboren in Geboltskirchen/OÖ. Studierte von 1997-99 Audioengineer an der SAE Wien, und von 1999-2005 Jazzgesang am Vienna Konservatorium.
Ende der Neunziger erste musikalische Erfolge mit der Band “Wa:rum”, in der Eder als Sänger, Gitarrist und Songwriter tätig ist. “Wa:rum” veröffentlichen insgesamt 3 Tonträger und sind Dauergast auf dem österr. Radiosender FM4 (u.a. mit der Single “Sonntäglich”).
2002 startet Bernhard Eder mi (...) Mehr anzeigent dem Wiener Elektroniker Klaus Hofer das Projekt “Be one”, 2004 wird die Formation für eine “FM4 Studio 2 Session” ins Radiokulturhaus geladen, 2006 folgt das Debutalbum “Lennox”.
Im Herbst 2006 entschließt sich Eder, nach Berlin auszuwandern um dort eine Solokarriere zu starten. Das Debütalbum “The Livingroom Sessions” erscheint im Juni 2007 und bekommt äußerst gute Kritiken, als auch Airplay auf diversen Radiostationen im deutschsprachigen Raum. Das Video zur Single "Cute" läuft zudem auf Gotv, Motor TV und wird auch im Zuge der Screensessions 2008 (Wien) nominiert.
In den folgenden Jahren veröffentlicht er diverse Tonträger (siehe Discographie) und spielt hunderte Konzerte in halb Europa.
Das aktuelle Album “Nonsleeper” erhielt erneut viele positive Kritiken (u.a. Rolling Stone, Musikexpress, Intro, Falter, FM4,...), die Single "Turn on" lief wochenlang auf diversen Radios, schaffte es bis auf #2 der österr. Indiecharts und befindet sich auf der aktuellen “Austrozone”-Compilation.

Im Herbst 2015 organisierte Eder die Benefizcompilation “Melodies for Refugees”, auf welcher ingesamt 20 österr. Acts mit großteils exklusiven Beiträge versammelt sind.
Die Wiener Zeitung schrieb dazu am 2.10. in einem Artikel mit der Headline "Es ist auch wichtig aufzuschreien!":

“Aktuell demonstriert Bernhard Eder, wie man es auch machen kann. Einerseits organisierte der Songwriter mit der Reihe "Melodies For Refugees" zuletzt zwei Konzertabende, deren Erlös der Kriegsflüchtlinge in Österreich unterstützenden Initiative "Helfen. Wie. Wir" zugutekommt. Andererseits wurde Eder für eine Fortsetzung des Projekts in CD-Form mit Acts wie Das Trojanische Pferd, Fijuka oder Kreisky auch selbst als Protestsänger aktiv. Mit "Es is zum rean" wendet er sich in erster Linie gegen das vielleicht gratis, auf jeden Fall aber umsonst erhältliche heimische Kleinformat, dem er empfiehlt, doch endlich einmal den Mund, also "de Goschn" zu halten. In einer Nebenrolle steht dann auch HC Strache unter dem Watschnbaum.” (Andreas Rauschal / Wiener Zeitung)

Diskographie:

The Livingroom Sessions (2007)
Tales from the East Side (2008)
The Unexpected (2010)
To disappear doesn't mean to run away (2011)
Die Nibelungen (2011)
Post Breakup Coffee (2012)
Nonsleeper (2015)

bernhardeder.net

"Es kommt nicht oft vor, dass im deutschen Sprachraum Songs mit englischen Texten aufgenommen werden, die so schlicht, zeitlos und klassisch sind, dass ihre Herkunft völlig bedeutungslos ist. Bernhard Eder hat mit "Tales from the East Side" ein uneitles und im besten Sinne internationales Album aufgenommen." (Musikexpress) Weniger anzeigen

Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Wien / Berlin

Ankathie Koi

80´s Pop aus Vienna

Benjamin Andrews

Brit-Pop-Rock mit Klavier- und Synthesizer-Elementen - eine Neuerfindung des Pianorocks. aus Wien

Crispies

Rock'n'Roll, Alternative, Indie aus Wien

Norbert Schneider & Band

Austropop mit Einflüssen von Jazz und Blues aus Vienna

Another Vision

Synthpop und Electronica aus Wien

dieHAWARA

AUSTRO POP aus Wien

Weitere Acts in Wien / Berlin

Ähnliche Bands