×

Die Eskalation

Rock aus Friedrichshafen/ Markdorf/ Bodensee, seit 2011

die-eskalation.com

Keine aktuellen News

Bio/Info

Wie bei allen wirklich großen Dingen des Lebens braucht es für die Entstehung eines Projekts und für die weitere Entwicklung bis zur letztendlichen Umsetzung erst einmal die Idee. Diese kam eines Abends bei einer spontanen Kellerparty im trauten Heim des ersten Sängers Clamsi. Tanja und Joschi, welche schon in anderen Bands ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis stellen hatten können, wollten ein neues Projekt ins Leben rufen. Doch die größte Herausforderung für die beiden war es bisher gewesen, Mitstreiter zu finden, die ihren Vorstellungen entsprachen. An diesem einen verhängnisvollen Abend, im Zuge des reichlichen Konsums bewusstseinserweiternder Kaltgetränke, wurden die beiden fündig: Willi am Bass und Clamsi am Mikrophon sollen in Zukunft die Schlagzeugerin Tanja und den Gitarris (...) Mehr anzeigenten Joschi tatkräftig unterstützen. DIE ESKALATION war geboren! Dass alle vier es ernst meinten, bewiesen sie schon wenige Tage später, als man zur ersten gemeinsamen Musikstunde zusammentraf. Geprobt wurde fortan zunächst in einer Art „Proberaum-WG“ die sich nicht viel später aber aus Platzmangel auflösen musste. Doch ein Ersatz war schnell gefunden und die Karawane zog weiter. Mit jedem neuen Zusammentreffen wuchsen Motivation und Ehrgeiz und schnell lösten die ersten eigenen Songs die Onkelz-Lieder ab, mit denen man die ersten vorsichtigen Schritte gewagt hatte. Der Fortschritt der ESKALATION war von Anfang an rasant und bemerkenswert. Man war sogar selbst erstaunt, was man schon nach kürzester Zeit erreicht hatte. So wurde ein Song nach dem anderen aus dem Boden gestampft und die Qualität der Musik vollzog in Windeseile wahre Quantensprünge. Die Texte, meist geprägt von persönlichen Gefühlen und Eindrücken aus dem alltäglichen Leben, ergänzten die melodiösen Riffs und die druckvollen Drums immer besser. Bis irgendwann eine solch harmonische Einheit entstanden war, dass man beschloss, das eigene Können für die Nachwelt auf einem Silberling festzuhalten. Der Entschluss, die erste CD zu pressen, war geboren. Also ab ins Studio und Gas geben bis (nicht nur) die Finger qualmten. Die harte Arbeit blieb nicht unbelohnt: Knapp einen Monat später erblickte das erste komplett in Eigenregie entstandene Album mit dem vielsagenden Titel „Immer 10% mehr“ das Licht der Welt und die stolzen Eltern dieser prächtigen Geburt konnten ihr Glück kaum fassen, als sie ihr Baby endlich in den Händen hielten. Das Cover der Scheibe stammt übrigens aus der Feder des Bassisten Willi, der zu diesem Zweck seiner Kreativität eine schlaflose Nacht lang freien Lauf gelassen hatte. Die Vermarktung basiert bis dato ausschließlich auf den eigenen Bemühungen der Band selbst. Somit war der Stolz groß, als die ersten Internetstreams die Songs aus dem Album spielten. Ehrwürdig hat man selbständig eine CD Release Party in Ravensburg organisiert und durchgeführt. Anfang des Jahres 2013 lud die Eskalation in das schöne Kellergewölbe einer ehemaligen Kneipe in Ravensburg ein. Rund Achzig musikbegeisterte Gäste feuerten die Eskalation an. Und die Band war durchaus überrascht wie Textsicher der Großteil des Publikums schon waren. Dennoch hatte der Abend für die Band einen faden beigeschmack. Nach der Party entschied sich Clamsi, die Band aus familiären Gründen zu verlassen. Ein erstmaliger großer Schock für den Rest der Band. Aber man ließ sich nicht unterkriegen. Immer mit dem Ziel vor Augen, auf größeren Bühnen zu stehen, gingen „Die Eskalation“ auf die Suche nach einen neuen Sänger. Aufrufe in Sozialen Netzwerken, Flugblätter, Rund- SMS und zu guter letzt auch Zeitungsanzeigen brachten nicht den erwünschten Erfolg. Es hätte alles viel schneller gehen können. Doch sieht man bekanntlich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Der Sänger war direkt unter uns. Nicht nur als Freund der Band und Helfer bei der CD Produktion war Matt außerordentlich an der ersten CD beteiligt. Bei der CD Release Party half er als zweiter Gitarrist aus. Nun stellte sich heraus, dass sich bei Matt nicht nur um einen begnadigten Gitarristen handelt. Sondern auch als ein exzellenter Sänger. Somit war die Band wieder komplett. Und das aus der ersten Sängers, entpuppte sich als reiner Segen. Denn musikalisch sind schnelle Fortschritte zu erkennen. Unter anderen auch durch das Mitwirken von Matt. Im März 2013 wurde aus einer kleinen Kelleridee eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Alle Mitglieder unterschrieben ohne mit der Wimper zu zucken den Bandvertrag.Alles Große steht im Wandel, und wer erst noch groß werden möchte, für den gilt dieser Grundsatz nicht minder. DIE ESKALATION ist daher fest entschlossen, den nächsten Schritt zu gehen und sich in allen Belangen immer weiter zu verbessern. Das allseits positive Feedback treibt die Band an, ein gestandenes Label zu suchen, über das vielleicht schon bald, spätestens aber innerhalb der nächsten zwei Jahre, ein weiteres Album veröffentlicht werden soll. Weniger anzeigen

Line-up

William wegner

Bassist

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Friedrichshafen/ Markdorf/ Bodensee

Robots of next Tuesday

Rock, Alternative/Independent aus Konstanz

Ambitalent

melodic party fun punk aus Konstanz

El Jetta

Gitarrenrock aus Langenargen

Matthias Aeberhard

Crossovertenor mit Einflüssen von Rock, Funk und Klassik aus Güttingen

The Policy

Police & Sting Tribute Band aus Aulendorf

Empty Promises

Hardcore aus Bregenz

Weitere Acts in Friedrichshafen/ Markdorf/ Bodensee