×

ElektroBär

Elektrotrash, Pop, Neue Deutsche Welle, Drum'n'Bass aus Cottbus, seit 2006

elektrobaer.com

Keine aktuellen News

Bio/Info

ElektroBär BandBio

ElektroBär besteht in seiner Grundbesetzung aus Marco Baumeier (Vocals) und Marqo Damaschek (Beats/Keyboard/Backgroundvocals), wird aber selten zu besonderen Anlässen in Vollbesetzung um die beiden Gastmusiker Stefan Friedrich (Drums) und Alexander Schwanitz (Bass) erweitert.

Musikalisch bewegt sich ElektroBär zwischen Elektro und Trash beeinflusst von Pop,
aber auch Drum'n'Bass und Neuer Deutscher Welle. Man könnte auch sagen philosophische Elektrotanzmusik trifft Gameboyelektro trifft Gettotech. Das Ergebnis sind knackige Beats, serviert zu frechen deutschsprachigen Texten.

ElektroBär wird 2006 als Nebenprojekt von Marco Baumeier gegründet, der sich Marqo Damaschek dazu holt. Zu dieser Zeit entsteht der erste Song „Ohne Geld“. Nach kurzer Zusammenarbeit wird das Pr (...) Mehr anzeigenojekt auf Eis gelegt und meldet sich erst Anfang 2008 mit der Produktion weiterer Songs wie „Nummer Eins“ und „Zuviel Geld“, die es auch neben „Ohne Geld“ bis ins Programm des Jugendradiosenders Fritz (Berlin/Brandenburg) mit täglich 100.000 Hörern schaffen und mit ersten Auftritten wird die Formation gefestigt. ElektroBär agiert nunmehr nicht mehr nur als Nebenprojekt, sondern hat sich das Ziel gesetzt die Welt im Sturm zu erobern.
So schaffen es ElektroBär schnell sich zu etablieren und treten 2008 bereits deutschlandweit auf, u.a. in Halle, Flensburg und Kiel, sowie mehrere Male in Berlin. Dabei spielen sie mit Bands wie Egotronic, Lexy & K Paul, The Toten Crackhuren im Kofferraum, The Michael Dudikoffs, Rampue, Nintendo Allstars und Jazzkantine. Mitte 2008 werden neue Wege eingeschlagen indem man die Besetzung der Band variabel um die beiden Gastmusiker Stefan Friedrich und Alexander Schwanitz erweitert.
Das Jahr 2009 beginnt ElektroBär mit der erfolgreichen Teilnahme an der ersten Runde des internationalen Emergenza Bandwettbewerbs in Berlin mit dem damit verbundenen Folgeauftritt im SO36 Anfang Mai 2009 zum Semifinale. Im Februar wird ein mittlerweile legendärer Auftritt mit „The Toten Crackhuren im Kofferraum“ im Berliner Club „Lovelite“ hingelegt und im ebenfalls in Berlin befindlichen „Bang Bang Club“ wird man sogar mit einem exklusiven Showcase von „Nachlader“ supportet. Weiterhin spielt ElektroBär auf Festivals wie dem dem Breeza Festival (Brandenburg), dem Oboa Festival (Brandenburg) und dem Junimond (Sachsen-Anhalt) mit Bands wie Nosliw, Transmitter, WestBam, Boogie Pimps oder Kissogram. Aber auch die Clubs werden nicht vernachlässigt und man tourt weiter fleißig durch die Republik und supportet dabei sogar die international angesagte deutschsprachige Band Schwefelgelb in Cottbus und die Jungs von „We Are Wolves“ aus Kanada im Cassiopeia in der Hauptstadt.

Ende des Jahres begeben sich ElektroBär ins Studio und Anfang 2010 wird das erste Album „Plastik & Platinen“ in Eigenproduktion veröffentlicht, welchem eine Tour u.a. durch Hamburg, Berlin, Kiel, Flensburg und Duisburg folgt.

Pressetext

2010, (n)irgendwo in Deutschland.
zwei soundverrückte Lichtgestalten,die aus dem Musikbuisness nicht mehr wegzudenken sein werden,
durchqueren die Republik in geheimer Mission.

Frei nach dem Motto "Ihr seid die Nummer Eins!" bringen sie die frohe Kunde ins Land
und spielen so den Soundtrack deines Lebens.
Mit ihren überproduzierten Beats und brachialem Gesang, schaffen sie es jede Anlage der Welt
zum Vibrieren zu bringen.
Was danach noch übrig bleibt, ist meistens nur noch Schutt und Asche und eine ermutigte Masse,
deren Gehirn erfolgreich umprogramiert wurde.
Und so ziehen sie ihre Spur der Verwüstung so lange weiter bis sich der Bär einen Wolf tanzt.
Danach bleibt garantiert kein Huhn mehr auf der Stange. Weniger anzeigen

Line-up

Marco Damaschek

Sänger, Soundtechniker

Audio
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases

Noch keine Releases vorhanden.

Releases verwalten
Presskits/Rider

Es wurde noch keine Dokumente hochgeladen.

Dokumente verwalten

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Cottbus

MachTech Brother´s

House/Dance, Techno/Electronic, Breakbeat/Drum'n'Bass aus Großräschen

ClubGeraeusche

House/Dance, Techno/Electronic aus Großräschen

Hentoeller

Techno/Electronic aus lübbenau

Weitere Acts in Cottbus