×

RED HILL

Alternative-Indie-Rock-Psychedelic-Pop mitten ins Kleinhirn aus Keidelheim, seit 2009

red-hill.de

Keine aktuellen News

Bio/Info

Luftige, prägnante Gitarren-Echos, gepaart mit solidem Bass- und Drumsfundament, verfeinert durch Soundscapes und Gesang – das ist red hill. Der Stil von red hill bewegt sich zwischen Alternative, Instrumental, Progressive Rock, Psychedelic, Rock bis hin zu Americana. Eine sehr breit gefächerte Stilbeschreibung,
möchte man meinen, doch wird dem Hörer des aktuellen Albums oder beim Konzert schnell klar, dass hier eine Formation am Start ist, die mit herkömmlichem Schubladendenken nicht unbedingt zu beschreiben ist. red hill aus dem Raum Simmern (Hunsrück) gründeten sich 2009. Den einzigartigen Stil hat die Band von Beginn an kreiert und durch Konzerte und Studioaufenthalte kontinuierlich weiterentwickelt. Der Stil: Hymnische, sphärische Songs, mal melancholisch, mal verspielt – (...) Mehr anzeigen jedoch immer mit Wiedererkennungs-Charakter. Die Performance der drei Männer ist sehr energiegeladen und lässt kaum einen Festival- oder Konzertbesucher ruhig, geschweige denn ohne Kopfnicken auf der
Stelle stehen. Sehr direkt und persönlich berührt die Musik den Hörer.

Hannoversche Allgemeine, 06. Februar 2010:
"Grandezza - aber laut bitte! Play that music loud!, steht auf der Rückseite des Covers. Und wirklich: Zu leise gehört macht die Musik nur halb so viel Spaß. Schon bei "Over me", dem ersten Titel der Debut-CD des deutschen Trios "Red Hill" muss der
Schlagzeuggroove richtig aus den Boxen schieben. Und die wunderbar luftigen, prägnanten E-Gitarren-Echos müssen geradezu durch den Raum fliegen. Red Hill aus dem Hunsrück setzt auf Druck, Atmosphäre und Kreativität im Umgang mit Klangfarben. Klaus Michel … hat an der Gitarre einen echten Personalstil entwickelt. Faszinierend, mit welcher Intensität und mit wie wenig Tönen Michels Solo in "Sundown" den Song vorantreibt. Und immer wieder streut er Slides, Feedbacks und Echoeffekte ein, um das ansonsten sparsame Gerüst von Bass, Schlagzeug
Gitarre, Gesang und ein wenig Keyboards auszuschmücken. Michels Verehrung von U2 und deren langjährigen Produzenten Daniel Lanois ist (beispielsweise in "Say:Save!" und auch "Aurelia") unüberhörbar, dennoch ist sein Spiel überaus eigenständig. Zusammen mit Tim Greiner, Schlagzeug, und Kay Zingler, Bass, erschafft Michel (der auch singt und ein wenig Keyboard spielt) einen ebenso eigenwilligen Bandsound.
"November City" etwa, mit seinem sich allmählich auftürmenden Intro, dem wehmütig-schleppenden Rhythmus und der dem Song innewohnenden Grandezza ist ein Song, den U2 sicher gerne geschrieben hätte. Überhaupt ist Red Hill die ideale Vorgruppe von Bono & Co: verwandt, aber doch ganz anders. Ob Bono das weiß?
Vermutlich nicht."

Gitarre & Bass, März 2010:
"Klaus Michel, bekannt von der wunderbaren Band Tunes For The Takin´ hat immer wieder nebenher, zwischendurch und parallel an anderen Projekten gearbeitet. Für Red Hill hat sich der Gitarrist, Pedalsteeler, Keyboarder und jetzt auch Sänger mit Tim Greiner (dr/kb/sax) und Kay Zingler (b) zusammengetan und mit "Three" ein Album eingespielt, bei dem viele sehr bekannte Kollegen glücklich wären, wenn sie so etwas zustande bringen würden: Sphärische, sensible Midtempo-Hymnen, cleane Gitarren in weiten Räumen, melancholische in wunderbaren Soundscapes - das alles
bestimmt diese Musik und hat ein ganz besonderes Flair. Ein beeindruckendes Album für Fans von Floyd und Frusciante, mit großen Songs und eigenwilligen Gitarrenparts. Elf Punkte von zehn erreichbaren!"

regioactive.de, 17.12.2011:
"Alles schon mal gehört, aber noch nicht so: Red Hill beherrschen die Kunst der richtigen Melange. Während der Opener dem Hörer anfangs noch ein klassisches
Rockriff anbietet, zeigt das elegant schräge Gitarrensolo im letzten Drittel des Songs an: Für 08/15 sind Red Hill, die sich 2009 gegründet haben und im gleichen Jahr ihr
Debüt Three vorlegten, nicht zu haben. Das Trio aus dem Raum Simmern (Hunnsrück) verheimlicht aber auch keinesfalls die prägenden Einflüsse: Stilistisch spielen sich die Songs auf Joy zwischen Classic-, Indie-, Folk- und Art-Rock ab. Von Bands wie Pink Floyd, alten Rockgrößen und US-Folk/Alt.Country-Bands wie Wilco entlehnt sich das
rockig progressive Element und Klangbild in Red Hills Musik, die Würze kommt durch Grooves, die stellenweise an die Klassiker der Kanadier King Cobb Steelie erinnern
sowie durch Brüche in den Arrangements, die gemessen am Wagnis auch auf mancher Pavement-Scheibe zu finden sein könnten. Der Kleister, der für die Homo-
genität bei Red Hill sorgt, sind einerseits der Gesang, dem die Suche nach der passenden und gleichsam eingängigen Melodie hervorragend gelingt, ... andererseits ist es die Gitarrenarbeit, die neben besagten Riffs jederzeit auch zu einer filigranen Überraschung fähig ist.
Wertung: ++++“

Gitarre & Bass, Februar 2012:
"… Frontman Klaus Michel (g/voc) hat gemeinsam mit Tim Greiner (dr) und Kay Zingler (b) ein Trio am Start, das absolut vielseitig ist. Ich höre U2, Daniel Lanois, im ersten Track eine Prise Nirvana, gelegentlich etwas Bowie, Beatles … was eigentlich nur heißt: starke Melodien, runde Songs klassischen Formats, aber auch anspruchs-
volle und klanglich vielschichtige Arrangements und Sounds & Samples aus der Jetztzeit. JOY ist ein musikalischer Trip, der bei so abgefahrenen Tracks wie „Mr. MoJOY“ auch schon mal fast schmerzhaft ist, um sich aber schon mit „Next Time“ cool rauszurocken, um in „C.O.L.D.“ Sehnsucht zu erzeugen oder in „By The Sea“ die absolute Leichtigkeit zu zelebrieren. Ausdruckskraft, Intensität, Farben – das ist schon eine ganze Menge, wenn es um Musik geht. Dieser Hügel ist bunt.“ Weniger anzeigen

Line-up

Kay Zingler

Bassist, Sänger

Tim Greiner

Schlagzeuger, Keyboarder

Klaus Michel

Sänger, Gitarrist, Steelgitarrist, Keyboarder

Audio
  1. Hit Me! (FUNeral, 2013)
  2. Drunk And Funny (FUNeral, 2013)
  3. God, Love And You (FUNeral, 2013)
  4. Adore (JOY, 2011)
  5. Over Me (THREE, 2009)
  6. Say_Save! (THREE, 2009)
  7. Other Side (THREE, 2009)
  8. Plastic Orange (JOY, 2011)
  9. Fall Down (JOY, 2011)
Video
Fotos

Es wurde noch keine Fotos hochgeladen.

Fotos hochladen
Events
Releases
Presskits/Rider

Bereits gespielt mit

Bereits aufgetreten bei

Bands und Soloacts in der Region Keidelheim

plug out in

rockmusik aus 5 jahrzehnten handgemachte musik & mehrstimmiger Gesang aus Morbach

For Them All

Alternative Rock aus Idar-Oberstein

MamaNoma

70 / 80 / 90 aus Koblenz

Mojo Tool

70s Rock music aus Koblenz

EDGEBALL

Hardpop aus Oestrich-Winkel

acou4stic

Akustik-Cover verschiedener Stilrichtungen aus Longkamp

Weitere Acts in Keidelheim