×

Überwiegend zufriedene Hauptstädter erwarten starkes Branchennetzwerk

Berlin Music Commission wandelt sich zum Kompetenzzentrum für die Musikwirtschaft

News von Markus Biedermann
veröffentlicht am 30.06.2014

berlin music commission berlin

Berlin Music Commission wandelt sich zum Kompetenzzentrum für die Musikwirtschaft

Die Berlin Music Commission ist der Repräsentant der kleinen und mittelständischen Musikwirtschaft Berlins. Foto: "Most Wanted: Music 2013". © Stefan Wieland

Die Berlin Music Commission (BMC) nimmt die Erkenntnisse einer im Frühjahr selbt initiierten Branchenumfrage als Grundlage für eine Neuausrichtung. Der Fokus soll künftig mehr auf der Rolle als Kompetenzzentrum für die Musikwirtschaft liegen.

94,4 Prozent der Befragten, darunter Musikakteure und Vertreter unterschiedlicher Segmente der Wertschöpfungskette, seien der Auffassung, dass die Berliner Musikwirtschaft auch weiterhin ein Branchennetzwerk brauche. Traditionelle Themen wie Vernetzung und Interessenvertretung bleiben dabei wesentlich, wachsende Bedeutung weisen die Befragten aber vor allem den Bereichen Wissenstransfer, Coaching und Beratung zu.

"Rückkopplung mit den Akteuren ist essentiell"

Vor diesem Hintergrund will die BMC sieben Jahre nach Gründung mit dem "Kompetenzzentrum Musikwirtschaft" ein neues Netzwerksegment aufbauen. Die Umfrage habe Handlungsbedarf signalisiert, sagt Olaf Kretschmar, der Geschäftsführer der BMC. "Die enge Rückkopplung mit den Akteuren ist essentiell", fährt er fort und kündigt bereits an, mittels einer neuen Studie zu Beginn 2015 die Fortschritte zu evaluieren.

Den Auftakt einer Reihe neuer Maßnahmen bildet die Workshopreihe „nxtB:now“ zu Themen wie u.a. Prozessoptimierung, Metadatenstandards, Urheberrecht, Wirtschaftsförderung oder Unternehmensfinanzierung. Eine „Sprechstunde Musikwirtschaft“ soll den Unternehmen darüber hinaus individuelle Hilfestellung anbieten.

Das etablierte Networking-Format „BMC Backstage“ werde erweitert und soll sich in Zukunft vor allem der Vernetzung der Teilmärkte der Kreativwirtschaft widmen. Auch das Workshop- und Networkingformat „Most Wanted: Music“ zur Berlin Music Week soll ab diesem Jahr in erweitertem Umfang stattfinden. Im Herbst ist zusätzlich eine Branchenkonferenz zur strategischen Entwicklung des Musikstandortes Berlin geplant.

Berliner Musikschaffende überwiegend zufrieden mit wirtschaftlicher Situation

Auch die weiteren Ergebnisse der Umfrage, die u.a. per Email per Mail an contact@berlin-music-commission.de angefordert werden können, wertet die BMC als ein deutliches Zeichen, stärker mit anderen Akteuren der Kreativbranche zu kooperieren, um weiteres wirtschaftliches Potenzial zu erschließen:

Entgegen der Annahme einer anhaltenden Krise gaben 58,5 Prozent der Befragten an, dass sich ihre wirtschaftliche Situation in den letzten 5 Jahren verbessert bis stark verbessert habe und 66,7 Prozent gaben an, dass sich ihr Geschäftsmodell im selben Zeitraum gewandelt habe. Letzteres vor allem zugunsten einer Diversifizierung der Leistungsangebote.

Euer Feedback

Können sich weitere Berliner den Erkenntnissen der Music Comission anschließen oder habt ihr gänzlich andere Eindrücke? Habt ihr bereits Angebote wahrgenommen und was haltet ihr von den geplanten Maßnahmen und Veranstaltungen?

Auch interessant

Unternehmen

Backstage PRO

Das Profinetzwerk für die Musikszene

Ähnliche Themen

Bei der re:publica 2016 in Berlin findet zum zweiten Mal der Musicday statt

In Kooperation mit dem Musicboard Berlin

Bei der re:publica 2016 in Berlin findet zum zweiten Mal der Musicday statt

veröffentlicht am 30.04.2016

Music Pool Berlin zieht positive Zwischenbilanz nach dem ersten Jahr

EU-geförderte Anlaufstelle für Musikschaffende in Berlin

Music Pool Berlin zieht positive Zwischenbilanz nach dem ersten Jahr

veröffentlicht am 29.10.2014

Pop=Kultur ersetzt ab 2015 die Berlin Music Week

Unter der Leitung des Musicboard Berlin

Pop=Kultur ersetzt ab 2015 die Berlin Music Week

veröffentlicht am 17.09.2014

Interview mit Katja Lucker, Musikbeauftragte des Landes Berlin

"es ist wichtig, eine schnittstelle für kleine bands, labels und clubs zu schaffen"

Interview mit Katja Lucker, Musikbeauftragte des Landes Berlin

veröffentlicht am 22.03.2013   2

Siegfried Dittler: Der Krisenmanager der Liveclub-Szene

mannheims feuerwache saniert, neue aufgabe in potsdam

Siegfried Dittler: Der Krisenmanager der Liveclub-Szene

veröffentlicht am 20.07.2012

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!