×

Zweite Bandwelle und ein Statement

FKP Scorpio reagiert auf Kritik an den Hurricane- und Southside-Lineups

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 12.12.2018

fkp scorpio geschlechtergerechtigkeit southside hurricane

FKP Scorpio reagiert auf Kritik an den Hurricane- und Southside-Lineups

Die Indie-Band Gurr ist inzwischen für das Southside angekündigt. © FKP Scorpio

Nachdem die beiden deutschen Festivals Hurricane und Southside wegen des "einseitigen Geschlechterverhältnisses" ihrer Line-ups kritisiert wurden, reagiert die Veranstalteragentur FKP Scorpio auf die Vorwürfe.

Der Musikexpress veröffentlicht das komplette Statement von FKP Scorpio, das noch vor der Bekanntgabe der zweiten Bandwelle (die ein bisschen mehr Diversität bietet) verfasst wurde. Darin macht die Booking-Agentur deutlich, dass sie die kritischen Nachfragen verstehe, und dass sich auch FKP mehr Frauen auf Deutschlands Festivalbühnen wünsche.

Diverse Ursachen

Dass die erste Welle des Line-ups ausschließlich aus Musikern bestand, hatte laut FKP Scorpio rein praktische Gründe: Bis zum Zeitpunkt der ersten Ankündigung gab es noch keine finalen Zusagen von Musikerinnen – verschieben konnte man den Zeitpunkt der Bekanntgabe jedoch auch nicht. 

FKP führt weiterhin aus, dass es in einigen für die veranstalteten Festivals relevanten Genres schlicht nicht genug Künstlerinnen gebe, um mit diesen "ein sichtbareres Zeichen zu setzen". Als Gründe für dieses Ungleichgewicht gibt die Agentur gesellschaftlich und medial geprägte Rollenbilder an. Da Musikfestivals ein Abbild der Gegenwartskultur darstellen, müsse der Änderung von Festival-Lineups ein gesamtgesellschaftlicher Wandel vorangehen.

Ob es dieser Mangel an Musikerinnen allerdings wirklich so groß ist, bleibt diskussionswürdig. Das spanische Primavera Festival gab erst kürzlich sein finales Line-up bekannt, in dem populäre und aufstrebende Künstler und Künstlerinnen in gleichem Verhältnis nebeneinander stehen.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Mehr "Awareness": Coachella will 2019 verstärkt gegen sexuelle Belästigung vorgehen

Sicherheit, Spaß und Inklusion

Mehr "Awareness": Coachella will 2019 verstärkt gegen sexuelle Belästigung vorgehen

veröffentlicht am 14.01.2019

Ed Sheeran: Rekordeinnahmen mit der Divide-Tour 2018

Cashcow auf Weltreise

Ed Sheeran: Rekordeinnahmen mit der Divide-Tour 2018

veröffentlicht am 19.12.2018   1

Gender Gap: Was hinter dem APPLAUS-Sonderpreis für Gleichstellung steckt

Mit kämpferischem Pragmatismus

Gender Gap: Was hinter dem APPLAUS-Sonderpreis für Gleichstellung steckt

veröffentlicht am 26.11.2018   3