×

Safe Spots

FKP Scorpio will Antigen-Schnelltests bei Veranstaltungen einsetzen

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 12.11.2020

coronakrise fkp scorpio musikmarkt

FKP Scorpio will Antigen-Schnelltests bei Veranstaltungen einsetzen

Stephan Thanscheidt ist CEO von FKP Scorpio. © FKP Scorpio

FKP Scorpio veranstaltet in einem normalen Jahr etwa 4000 Veranstaltungen. Nun sind von den 150 fest angestellten Mitarbeiter/innen fast alle in Kurzarbeit. Geschäftsführer Stephan Thanscheidt spricht im Interview mit der taz über Perspektiven der Veranstaltungsbranche.

"Im ersten Quartal 2021 wird es sicher noch nicht wieder losgehen. Und es bringt uns auch wenig, wenn bei Veranstaltungen nur ein Drittel der Besucherkapazität erlaubt ist oder noch weniger. Bei Events in unserer Größenordnung ist die Rückkehr zur vollen Auslastung das Einzige, was uns helfen kann. Ohne Abstände zwischen den Besuchern", so Thanscheidts nüchterne Evaluation der näheren Zukunft.

Antigen Schnelltests bei Konzerten

Um wieder Konzerte mit vollen Kapazitäten spielen zu können, ist es notwendig, einen sogenannten "Safe Spot" zu schaffen: Wenn nur nachweislich Gesunde die Veranstaltung besuchen, besteht auch bei Körperkontakt kein erhöhtes Infektionsrisiko.

Das könnte durch Antigen Schnelltests gewährleistet werden, allerdings nur im Falle von eintägigen Veranstaltungen. "Bei Festivals und mehrtägigen Events werden sie als alleinige Maßnahme nicht ausreichen", stellt Thanscheidt klar. Grund dafür ist, dass frisch Infizierte in den ersten 24 bis 36 Stunden nach der Ansteckung nicht positiv getestet werden.

Man gehe in der Veranstaltungsbranche davon aus, dass in diesem Zeitraum auch noch keine Ansteckung möglich ist, was die Forschung aber nicht zweifelsfrei bestätigt.

Solidarität und Zusammenarbeit

Der Unsicherheit im Bezug auf Quicktests begegnen internationale Veranstalter mit Zusammenschlüssen, die ein einheitliches Konzept garantieren sollen und Virologen und Hygieneforscher den Prozess miteinbeziehen.

Auch innerhalb des Unternehmens rücke man mehr zusammen: "Es geht auch darum, aufeinander achtzugeben. Zu fragen, wie es den Leuten geht", so Thanscheidt.

Auch interessant

Ähnliche Themen

Aussicht auf Impfstoff lässt Börsenkurse von Livekonzernen wieder steigen

Hoffnungsschimmer

Aussicht auf Impfstoff lässt Börsenkurse von Livekonzernen wieder steigen

veröffentlicht am 11.11.2020

#AlarmstufeRot kritisiert November-Hilfen der Bundesregierung

Acht Monate ohne Geschäftsgrundlage

#AlarmstufeRot kritisiert November-Hilfen der Bundesregierung

veröffentlicht am 11.11.2020   5

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!