×

Testlauf zur Wiedereröffnung

Schnelltest für Konzertbesucher: Berlin startet Pilotprojekt für Veranstaltungen während Corona

News von Backstage PRO
veröffentlicht am 12.03.2021

coronakrise Öffnungsperspektiven

Schnelltest für Konzertbesucher: Berlin startet Pilotprojekt für Veranstaltungen während Corona

© Mika Baumeister via Unsplash

Berlin wird ab Mitte März 2021 im Rahmen eines Pilotprojekts einen Testlauf zur Öffnung von Kultureinrichtungen und Veranstaltungen starten. Im Rahmen des Projekts "Testing" sollen alle Teilnehmer vor Einlass und Veranstaltungsbeginn auf das Coronavirus getestet werden.

Das Projekt "Testing" soll die praktische und logistische Machbarkeit von Veranstaltungen prüfen, bei denen das Publikum gezielt mittels Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 getestet wird. Alle notwendigen Arbeitsschritte, Bedingungen und Vorgaben für Veranstaltungen und Kultureinrichtungen sollen dabei erprobt und die Ergebnisse Anfang April 2021 ausgewertet werden.

Durch das Projekt soll ein potentielles Szenario durchgespielt werden, in dem eine Wiedereröffnung des Kulturbetriebs möglich gemacht wird.

Tests für Besucher

Die Antigen-Tests sollen als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme neben bereits existierenden Hygieneregeln gelten. Somit müssen Besucher auch weiterhin Masken in Form von medizinischem Mund- und Nasenschutz oder FFP2-Masken tragen, Abstand halten und sich an die geltenden Hygieneregeln halten.

Neben den Besuchern sollen auch Veranstalter, Künstler und alle weiteren Beteiligten ebenfalls getestet werden.

Mit negativem Testergebnis

Besucher aus Berlin und Brandenburg erwerben im Vorverkauf ein personalisiertes Ticket und müssen sich am Veranstaltungstag in einem der teilnehmenden Testzentren auf das Corona-Virus testen lassen.

Am Einlass müssen sie dann neben dem erworbenen Ticket ihren Personalausweis und das tagesaktuelle negative Testergebnis vorweisen können. Der Antigen-Test ist für Besucher im Rahmen des Pilotprojekts kostenfrei. Der Senator für Kultur und Europa, Klaus Lederer, sagte hierzu:

"Angesichts nun möglicher Öffnungsszenarien übernehmen Kultureinrichtungen auch weiter gesellschaftliche Verantwortung. Ich bin schon stolz darauf, dass ein Schulterschluss unterschiedlichster Kulturinstitutionen der Stadt gelungen ist, der uns für die unterschiedlichen Häuser, klein und groß, sowie einen Club, erlaubt, eine Blaupause zu testen, wie Kulturveranstaltungen sicher funktionieren können.

So ein Pilot ist in Deutschland einzigartig – und hoffentlich ein Beitrag mit Blick auf ein unbeschwertes Besuchen von Kulturveranstaltungen. So bald wie möglich."

Eine Liste mit Antworten auf die häufigsten Fragen im Zusammenhang mit dem Projekt "Testing" findet sich als PDF auf der Website der Stadt Berlin

Auch interessant

Ähnliche Themen

Modellprojekt zur Kultur in Leipzig: Keine Corona-Infektionen nach Veranstaltungsreihe

Ohne Mindestabstand und Maske

Modellprojekt zur Kultur in Leipzig: Keine Corona-Infektionen nach Veranstaltungsreihe

veröffentlicht am 08.07.2021   1

Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker findet als Pilotprojekt statt

Großveranstaltung unter Pandemiebedingungen

Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker findet als Pilotprojekt statt

veröffentlicht am 22.06.2021   5

Großbritannien zieht positive Bilanz für Wiederöffnungen nach Test-Events

Die Hoffnung wächst

Großbritannien zieht positive Bilanz für Wiederöffnungen nach Test-Events

veröffentlicht am 27.05.2021

Test-Rave in Großbritannien: Mit Test, ohne Social Distancing

Warehouse-Party für die Wissenschaft

Test-Rave in Großbritannien: Mit Test, ohne Social Distancing

veröffentlicht am 04.05.2021

Was ermöglichen Schnelltests? Fragen und Antworten für Bands, Musiker und Veranstalter

Eigenverantwortung macht die Musik

Was ermöglichen Schnelltests? Fragen und Antworten für Bands, Musiker und Veranstalter

veröffentlicht am 30.04.2021   4

Newsletter

Abonniere den Backstage PRO-Newsletter und bleibe zu diesem und anderen Themen auf dem Laufenden!